So findest du die passenden Büroräume für dein Unternehmen

Büroräume mieten: Checkliste für Gründer

Du hast ein Startup gegründet und dich nach ausführlichem Abwägen der Vor- und Nachteile verschiedener Bürokonzepte für die Anmietung von Büroräumen entschieden? Glückwunsch zu dieser Grundsatzentscheidung, die dich einen Schritt näher an deinen Traum von der eigenen erfolgreichen Firma heranbringt. Egal ob in Köln, Hamburg, Berlin oder München – die Wahl deiner Geschäftsräume sollte immer gut durchdacht sein. Schließlich müssen sich du und deine Mitarbeiter in diesen Räumlichkeiten wohlfühlen, sodass effizientes Arbeiten möglich ist. Außerdem repräsentieren sie bei Besuchen von Kunden und Partnern dein Unternehmen. Doch welche Faktoren sind bei der Anmietung von Büroräumen besonders wichtig? Diese Antworten liefern wir dir in diesem Artikel.

Büroräume mieten: Checkliste mit allen wichtigen Faktoren

Bei der Wahl der Büroräume sollte allem voran die Arbeitsatmosphäre im Mittelpunkt stehen. Denn du und deine Mitarbeiter werden den Großteil eures Tages in diesen Räumen verbringen. Die richtige Arbeitsatmosphäre soll nicht nur die Effizienz, Kreativität und das generelle Miteinander Fördern, sondern auch zu eurem Wohlbefinden beisteuern. Daher solltest du dieser Entscheidung eine hohe Bedeutung zumessen und viele verschiedene Faktoren berücksichtigen. Dafür haben wir eine Checkliste zusammengestellt, die alle wichtigen Faktoren beinhaltet. An dieser kannst du dich dann bei der Suche nach geeigneten Büroräumen orientieren.

1. Größe

Bei der Suche nach einer geeigneten Größe der Büroräume machen viele Gründer einen Fehler: Sie fokussieren sich zu sehr auf den Gedanken, bloß keine zu kleinen Geschäftsräume anzumieten. Dabei vergessen sie allerdings, dass auch zu große Räumlichkeiten alles andere als die Ideallösung sind. Platzmangel herrscht dort zwar keiner, jedoch können sich alle schnell verloren fühlen. Zudem geht jeder Quadratmeter mehr auch in dein Budget. Trotzdem solltest du dir folgende Fragen stellen: Plane ich mich in den nächsten Jahren deutlich zu vergrößern und benötige daher sehr viel Platz? Brauche ich lediglich einen Arbeitsplatz pro Mitarbeiter oder auch Konferenzräume? Möchte ich ein Großraumbüro oder doch auch Einzelbüros? Brauche ich Lagerräume, eine Küche und einen Aufenthaltsraum? Wie viele Toiletten brauche ich bei der Anzahl an Mitarbeitern?

2. Lage

Die Lage deiner Büroräume ist aus vielerlei Blickwinkeln von Interesse. So solltest du dir keinen Standort aussuchen, an dem bereits deine Konkurrenten sitzen. Sollte deine Zielgruppe verstärkt dort wohnen, ist dies hingegen positiv. Ein Pro-Argument ist zudem oftmals eine zentrale Lage, da dich Kunden dann schnell und einfach erreichen. Eine gute Verkehrsanbindung ist daher vorteilhaft. Generell solltest du darauf achten, dass auch das Orts-Viertel zu deinem Unternehmensauftritt passt, dass ausreichend Parkplätze zur Verfügung stehen, dass in unmittelbarer auch Restaurants oder Einkaufsmöglichkeiten vorhanden sind oder sich vielleicht auch lukrative Firmen für Zusammenarbeiten in der direkten Nachbarschaft angesiedelt sind.

Beziehe idealerweise auch Aspekte ein, die auf den ersten Blick unscheinbar wirken. Die Sonneneinstrahlung oder auch die Geräuschkulisse rund um dein Büro können entscheidend sein. Ob du auf dein Gespür vertraust oder einen Profi mit der Suche beauftragen möchtest, bleibt dir überlassen. Allerdings kannst du mittlerweile ganz leicht online einen Gewerbemakler suchen und finden.

Mehr zum Thema

Deine Vorteile bei einem virtuellen Büro

Wenn du Büroräume mieten möchtest, gibt es einige Faktoren, die du bedenken solltest. Daher haben wir für dich eine vollständige Checkliste erstellt.

Sascha Ahlers
Kommentaranzahl 0

3. Kosten

Einer der wichtigsten Faktoren ist der Mietpreis der Büroräume. Wenn du nur mit wenig Startkapital ein Unternehmen gründen willst, reicht dein Budget sicherlich zu Beginn nicht für die Anmietung von Büroräumen. Doch selbst mit ausreichend finanziellen Ressourcen solltest du die Kosten nicht außer Acht lassen. In Zeiten steigender Mieten überlegst du dir deine Unterschrift unter einen Mietvertrag am besten doppelt. Binde dich auch nicht zu lang, nur weil das Angebot besonders günstig und verlockend erscheint. Vielleicht bist du erfolgreicher als gedacht und musst abermals einen Firmenumzug realisieren. Die reinen Mietkosten sind zudem nicht die einzigen Ausgaben. Vergiss nicht die Betriebskosten ebenso wenig wie die Gewerbesteuer. Daher solltest du unbedingt mehrere Angebote vergleichen. Bedenke hier auch die Nebenkosten wie Wasser, Strom oder Internet.

4. Ausstattung

Achte außerdem auf die Ausstattung und die Infrastruktur. Fragen wie: „Wie steht es um die Internetgeschwindigkeit und den Handyempfang?“ werden da schnell wichtig. Ältere Gebäude weisen dahingehend oftmals Nachteile auf. Zusätzlich solltest du dir auch über die Kälte- und Wärmetechnik Gedanken machen. Gibt es genug Steckdosen? Gibt es die Möglichkeit einen Kühlschrank oder Kaffeeautomaten unterzubringen? Ist es hell genug oder müssen Lampen für die notwendige Lichtverhältnisse sorgen? Von vielen Mitarbeitern geschätzt werden auch Lounges oder Aufenthaltsräume, in denen beispielsweise ein Billardtisch, Kicker oder Dartspiel für Abwechslung sorgen.

5. Features

Falls du nicht ganz dringend Büroräume benötigst oder nach langer Suche endlich ein einigermaßen passendes Objekt gefunden hast, das du jetzt einfach nicht ablehnen kannst, nimmst du dir idealerweise die Zeit für Feinheiten. Gemeint sind an dieser Stelle bestimmte Features, die deine Büroräume nicht unbedingt haben müssen. Denn anders als beispielsweise bei einem gastronomischen Betrieb, bei dem einige Dinge einfach nicht fehlen dürfen, kannst du in deinem Büro auf so manches verzichten. So arbeitest du auch ohne Fahrstuhl problemlos. Zwar müssen du, deine Mitarbeiter und natürlich auch Kunden mühsam Treppen steigen, doch an der Arbeitsatmosphäre in den Büroräumen ändert dies wenig bis gar nichts.

Vormieter kontaktieren

Als Gründer eines Unternehmens musst du dich um viele Dinge kümmern. Dies bedeutet viel Stress, an dem kaum ein Selbstständiger vorbeikommt. Damit du dich also auf deine Kernkompetenzen und konzentrieren kannst, musst du den Kopf frei haben. Ärger mit dem Vermieter wäre dabei kontraproduktiv. Lässt es sich irgendwie realisieren, solltest du mit Vormietern Kontakt aufnehmen. Beziehst du als Erster die Büroräume oder wechselt gleichzeitig mit dir als neuem Mieter auch der Vermieter, erübrigt sich dies natürlich. Andernfalls können dich Vormieter darüber informieren, inwieweit der Vermieter seinen Pflichten nachkommt oder mit Mieterhöhungen umgeht. Generell lohnt es sich, auch online zu recherchieren, wer der kommende Vermieter ist, was er so tut und welche Erfahrungen andere Menschen mit ihm gemacht haben oder aktuell machen. Nimm dir dafür ruhig Zeit.

Fazit: Büroräume mieten

Du findest keine geeigneten Büroräume? Dann solltest du überlegen, ob du zu Beginn deiner Selbstständigkeit nicht erst mal nach einer Alternative suchst. Büroräume zu haben, klingt natürlich professionell – doch nicht in jeder Branche bist du anfangs darauf angewiesen. Das Home­of­fice ist in solchen Fällen oftmals die erste Wahl und unter Umständen nicht mal dann ungeeignet, wenn du Angestellte hast. Doch Vorsicht: Daheim lauern viele Dinge, die dich ablenken können. Soziale Netzwerke, der Abwasch, die Wäsche und mehr sind wahre Effektivitätskiller. Büros auf Zeit zu mieten oder sich auf Co-Working einzulassen, sind weitere Alternativen mit Vor- und Nachteilen.

Themenseiten

Über den Autor

Benedikt Voigt

6 Antworten

  1. Vielen Dank für die Tipps zum Mieten von Büroräumen. Ich werde nicht den Fehler machen und einen zu großen Raum mit hohen Kosten mieten und den Handyempfang checken. Ich hoffe auch das die Büroreinigung dort gut ist.

  2. Ich denke, dass es bei den Büroräumen die man anmietet mitunter auf die Lage ankommt. Man möchte zentral genug sein um den Bewerbern eine kurze Anfahrt zu ermöglichen aber nicht zu zentral um zu hohe Mieten zu vermeiden. Ich denke, dass eine ausführliche Absprache mit einem Gewerbemakler sinnvoll sein kann. Schließlich sollte ein Unternehmen nicht jedes Jahr umziehen müssen. Vielen Dank!

  3. Ungestört zu arbeiten ist wohl der Wunsch von jedem. Such nach den Räumen zum Vermieten, wegen Vergrößerung des Personalbestandes. Die Ausstattung und Größe sind ja sehr individuell, gehören in unserem Fall zur Selbstbesorgung. Die Location bleibt doch aktuell. Für den Tipp zum Erstellen von Rechnung dankbar.

  4. Ich denke auch das die Lage besonders wichtig ist. Egal für was man eine Location braucht und was für eine Art von Location. Was ich auch immer gerne tue ist die Vormieter zu kontaktieren oder die Bewertungen durch zu lesen. Am Ende gebe ich auch gerne eine ehrliche Bewertung um anderen weiter zu helfen.

  5. Mein Bruder ist als Selbstständiger tätig. Lange Zeit arbeitete er von Zuhause aus. Daheim lauern aber viele Dinge, die ihn ablenken. Daher ist er auf der Suche nach einem Büro zum Mieten.

  6. Mein Onkel hat vor, seine eigene Firma zu gründen. Jetzt ist er auf der Suche nach einem passenden Büro. Die hier erwähnten Faktoren sind dabei sehr wichtig. Ich leite diesen Beitrag an ihn weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.