So zahlst du weniger Strom- und Heizkosten

Energie sparen im Büro: 10 Tipps für die Energiekrise 2022

Das Thema „Energie sparen“ ist in aller Munde. Gerade Heiz- und Stromkosten werden in den kommenden Monaten stärker werden. Da stellt sich natürlich nicht nur die Frage, wie man diese Kosten zu Hause reduzieren kann – als Arbeitgeber fragt man sich: Wie kann ich im Büro effektiv Energie sparen? Welche Möglichkeiten es gibt, erklären wir dir in diesem Artikel.

Das bestimmende politische Thema des Jahres 2022 ist der Krieg in der Ukraine. Aus diesem wiederum resultieren zahlreiche weitere Schwierigkeiten. Für alle wohl mit das größte Problem: die steigenden Strom- und Heizungskosten. Das Mittel der Wahl lautet Energie sparen. Wie sich das zu Hause umsetzen lässt, kannst du in unseren Finanztipps 2022 nachlesen. Aber es gibt auch die Möglichkeit, Energie im Büro zu sparen. Und das sogar nicht zu knapp: Bis zu 75 % der Stromkosten lassen sich am Arbeitsplatz haushalten. Wie du als Arbeitgeber für mehr Energieeffizienz am Arbeitsplatz sorgst, erfährst du nachfolgend mit unseren 10 Tipps.

Unsere 10 Tipps: Energie sparen im Büro leicht gemacht

Strom von Elektrogeräten sparen am Arbeitsplatz

Setze auf moderne und energiesparende Geräte

Gerade ältere Elektrogeräte sind große Stromfresser. Wenn du diese durch moderne, energieeffiziente Geräte ersetzt, kannst du bequem Energie im Büro sparen. Unabhängige Prüfsiegel wie Energy Star oder der Blaue Engel zeichnen besonders energiesparende Technik aus.

Verwende Kombi- und Netzwerkgeräte

Warum braucht jeder einen eigenen Drucker, zusätzlich einen Kopierer und ein Fax? Das verschwendet zahlreiche Energie, da diese Geräte auch meist nur in den Standby-Modus geschaltet werden. Deshalb hier gleich ein doppelter Tipp, um Energie im Büro zu sparen: Entsorge die zahlreichen einzelnen Geräte und ersetze sie durch hochwertige moderne Kombi-Varianten. Außerdem ist es heutzutage kein Problem mehr, solche Multifunktionsdrucker mit dem büroeigenen WLAN-Netzwerk zu verbinden. Somit kann jeder Mitarbeiter seine Ausdrucke bequem von seinem Schreibtisch aus in Auftrag geben. Ohnehin empfiehlt es sich, nur so wenig wie möglich auszudrucken.

Mit Ruhezustand am Arbeitsplatz Strom sparen

Auch deine Mitarbeiter können ohne großen Aufwand dazu beitragen, dass sich die Energieeffizienz am Arbeitsplatz erhöht. Eine Maßnahme ist beispielsweise, die PCs oder Laptops am Arbeitsplatz für die Mittagspause nicht eingeschaltet zu lassen, sondern diese in den Ruhezustand zu versetzen. Darüber hinaus empfiehlt sich auch hier die Nutzung energiesparender Geräte. So gibt es zahlreiche Hardware wie Notebooks oder Netzteile, die ihren Stromverbrauch automatisch herunterfahren, wenn es wenig zu tun gibt. Und ein automatischer Ruhezustand nach einer gewissen Zeit ist bei den meisten Elektrogeräten ohnehin schon implementiert bzw. kann dort aktiviert werden.

Alles ausschalten, was du nicht benötigst

Viele lassen ihre Bildschirme oder Laptops im Ruhezustand, wenn sie Feierabend machen, da es oft zu mühselig ist, jedes einzelne Gerät eigenhändig abzuschalten. Warum also nicht eine Steckdosenleiste mit Schalter verwenden? Diesen können deine Mitarbeiter am Ende des Arbeitstages betätigen und schon ist die Stromversorgung für alle angeschlossenen Geräte abgeschaltet. Bei einem einzigen Mitarbeiter mag das vielleicht wenig nutzen, aber bei 10, 20, 50 oder sogar noch mehr Angestellten kannst du so eine erhebliche Menge Energie im Büro sparen. Zusätzlich kannst du gewisse Geräte übers Wochenende abschalten, damit etwa ein Drucker nicht nonstop im Standby-Modus herumsteht.

Nutze ein Strommessgerät

Um die Energiefresser ausfindig zu machen und die richtigen Maßnahmen einzuleiten, empfiehlt sich ein Strommessgerät. Mit diesem kannst du herausfinden, was manche Geräte z. B. im Standby-Modus verbrauchen oder kannst im Gegenzug die Unterschiede zwischen Dauerbetrieb und Ruhemodus erkennen.

Stromverbrauch im Büro mit der richtigen Lichtnutzung senken

Künstliches Licht tagsüber reduzieren

Zwar ist es im Winter vielfach dunkel, doch nicht immer müssen daher alle Lampen im Büro kontinuierlich eingeschaltet sein. Wenn das Tageslicht ausreicht, kannst du das Licht teilweise oder sogar vollständig ausschalten und so bequem Energie im Büro sparen.

LED verwenden

LED-Leuchtmittel sind die effizienteste und energiesparendste Variante in der aktuellen Lichttechnik. Daher solltest du dafür sorgen, dass in allen Räumen deines Büros ausschließlich LEDs verwendet werden. Der große Vorteil: Es gibt Panels in allen möglichen Größen und Lichtfarben. Zusätzlich haben sie eine sehr lange Lebensdauer. Damit kannst du dein Büro individuell, freundlich und dennoch energieeffizient ausstatten.

Mit Bewegungssensoren einen energieeffizienten Arbeitsplatz schaffen

Gerade in allgemeinen Bereichen des Büros wie der Küche oder den Toiletten kann viel Energie verschwendet werden. Geht morgens jemand hinein und macht das Licht an, bleibt dies zumeist den ganzen Tag über an. Und entsprechend oft vergessen viele auch, das Licht abends wieder auszuschalten. Daher solltest du auf Bewegungssensoren setzen, um in diesen Bereichen im Büro Energie zu sparen. Alternativ bieten sich auch Timer für die Beleuchtung an, sodass das Licht nach einer gewissen Weile automatisch ausgeht.

Energie sparen durch richtiges Heizen und Lüften

Heize und Lüfte wie zu Hause

Was die Heiz- und Lüftungsmethoden angeht, kannst du dich an denen orientieren, die vielfach für den Einsatz zu Hause empfohlen werden. Konkret heißt das folglich, dass du die Räume nicht zu stark aufheizen oder abkühlen lassen solltest. Allerdings nimmt jeder Mensch gewisse Temperaturen anders wahr und viele heizen oder lüften nach Gefühl. Ideal ist es daher, einen Mittelwert festzulegen, um die Energie im Büro fürs Heizen zu sparen so gut es geht. Sollte die Luft sich extrem verbraucht anfühlen, ist das Stoßlüften einem dauerhaft gekippten Fenster vorzuziehen, da in der kurzen Zeit deutlich mehr Luftaustausch stattfindet. Eine Heizung oder Klimaanlage sollte hierbei immer abgeschaltet werden, denn sie sind in solchen Momenten besonders starke Energiefresser.

Heiztipps für die Büroküche

Gerade in der Büroküche, in der mehrere Elektro- und Heizgeräte benutzt werden, lassen sich mit folgenden Tipps noch mehr Energie sparen:

  • Wenn du Essen aufwärmst, tu dies in der Mikrowelle und nicht auf dem Herd.
  • Fülle in den Wasserkocher nur so viel, wie du auch wirklich benötigst. Die Erhitzung von zusätzlichem Wasser, das dann im Wasserkocher abgekühlt, um später entweder weggeschüttet oder neu aufgewärmt zu werden, verbraucht ebenfalls Energie.
  • Schalte die Spülmaschine nur ein, wenn sie voll ist. Nimm nach Möglichkeit das Energiesparprogramm. Das dauert zwar etwas länger, ist jedoch genauso effektiv.
  • Wenn möglich sieh zu, dass der Kühlschrank nicht in der Sonne steht, sodass er nicht zusätzliche Energie zum Abkühlen verbraucht.

Energie sparen im Büro durch Homeoffice für Mitarbeiter?

Es hört sich nach der einfachsten Variante an: Wenn man die Mitarbeiter kollektiv ins Homeoffice schickt, können sie am Arbeitsplatz keinen Strom mehr verbrauchen, sodass sich Kosten für Energie im Büro sparen lassen. Aber darf ein Chef seine Mitarbeiter ins Homeoffice schicken? Ganz so einfach ist es nicht. Denn die Arbeit von zu Hause muss einvernehmlich beschlossen worden sein. Wenn deine Mitarbeiter aber lieber im Büro arbeiten möchten, kannst du sie nicht zum Homeoffice zwingen.

Whitepaper

Whitepaper: Homeoffice-Guide

Besorg dir jetzt unser Homeoffice-Guide-eBook und starte Zuhause durch!

Fazit: Energie sparen im Büro ist mit einigen kleinen Automatismen schon gut möglich

Was braucht es, um effektiv im Büro Energie zu sparen? An vielen Stellen kannst du durch den Einsatz von neuen Technologien, der Etablierung von anderen Routinen und nicht zuletzt durch ein verändertes Bewusstsein bis zu 75 % der Stromkosten sparen. Es sieht im Einzelnen oftmals nur nach kleinen Änderungen aus, jedoch macht sich die Masse der Maßnahmen bemerkbar, wenn jeder Mitarbeiter in deinem Unternehmen mitzieht.

FAQ zum Energie sparen im Büro

Wie kann man im Büro Energie sparen?

Du kannst alte Elektrogeräte austauschen und durch neue, energieeffizientere Modelle ersetzen. Außerdem lässt sich durch bestimmte Änderungen von Abläufen jedes Mitarbeiters ein großer Teil der Energie sparen.

Was verbraucht im Büro am meisten Energie?

Meist sind es alte Elektrogeräte oder Arbeitsutensilien wie Laptop, Bildschirm und Co., die die meiste Energie verbrauchen. Zur Bestimmung der größten Energiefresser kannst du ein Strommessgerät anschaffen.

DRX

Martin Recht

TIGA Recruiting

7 Geheimnisse, wie Du dein Recruiting auf das nächste Level heben kannst
Themenseiten

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Andreas Fricke

Andreas Fricke

Andreas studierte 2013 nach seinem Abitur Journalismus & Unternehmenskommunikation in Köln. Parallel sammelte er Erfahrung bei den Redaktionen verschiedener Tageszeitungen. Nach dem Studium zog es ihn ins Online-Marketing, wo er mit dem Schwerpunkt auf SEO-Texte und Blogbeiträge fünf Jahre für verschiedenste Themen und Branchen schrieb. Seit März 2022 verstärkt er die Redaktion von Digital Beat und Gründer.de als Junior-Online-Redakteur.

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Sitemap

schliessen

Du brauchst Hilfe bei deiner Gründung?

Wir unterstützen dich bei deinem Vorhaben!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.