Mit einfachen Tipps und Tricks zu mehr Reichweite

Erfolgreiche Instagram Stories: Die 10 besten Ideen 2020

Der Erfolg von Instagram ist beeindruckend: Über eine Milliarde Menschen nutzen die Social Media-Plattform weltweit und allein über 21 Millionen in Deutschland. Und auch die Instagram Stories werden von ca. einer halben Milliarde Menschen täglich angesehen. Deshalb bauen immer mehr Unternehmen hier ihre mediale Präsenz immer weiter und professioneller aus. So nutzen viele von ihnen die Möglichkeit, sich mithilfe der Instagram Stories mit Fans zu vernetzen. Doch dafür sollte man wissen, wie Stories funktionieren und die Nutzer ansprechen. Wir haben zehn Ideen aufgelistet, mit denen du erfolgreiche Instagram Stories erstellen kannst.

Wie funktionieren Instagram Stories?

In den Instagram Stories kannst du so viele Bilder, Videos und Beiträge posten, wie du möchtest. Diese erscheinen dann ganz oben im Newsfeed. Ein bunter Rahmen um die kreisrunden Profilbilder zeigt an, dass neue Stories vorhanden sind – sowohl von dir, als auch von den anderen Followern und Nutzern. Durch Klicken auf das Profilbild werden dann die Stories im Vollbildmodus abgespielt. Wenn du mehrere Stories postest, lassen sich diese in einer Slideshow anzeigen und erzählen durch das nacheinander Ablaufen eine „Geschichte“ – daher der Name. Das Besondere an diesem Story-Format ist, dass die Stories nach 24 Stunden gelöscht werden. Daher funktioniert die Dynamik dieses Formats anders als die üblichen Beiträge im Feed, wodurch sich auch differenzierte Konzepte ausprobieren lassen.

Erfolgreiche Instagram Stories: Tipps für das perfekte Design

Generell kannst du die Instagram Stories nach Belieben bearbeiten: Texte einfügen, die Farbgestaltung auswählen, Sticker, Musik und Hashtags einfügen und auch Personen markieren. Wenn du unsicher bist, welches Design am besten funktioniert, lass dich von anderen erfolgreichen Instagramern inspirieren. Eine gute Daumenregel ist es, die Bilder nicht mit zu vielen Details zu überfrachten. Diese lenken den Fokus von der Kernaussage weg und sind wenig ansprechend. Besser ist es, ein ausdrucksstarkes Hintergrundbild zu wählen und mit dem gewählten Titel dessen Aussage zu unterstreichen.

Besonders für Unternehmen ist es wichtig, die Stories einigermaßen gleich aussehen zu lassen, damit Follower direkt deinen Firmenaccount erkennen. So baust du dir eine Corporate Identity auf und grenzt dich damit von anderen Accounts ab. Grundsätzlich solltest du jedoch beachten, dass das Design, die Schriftart und die Farbwahl zum Thema und auch zu der Branche passen. Anfangs lohnt es sich, von einem Bild mehrere Versionen anzufertigen und diese nebeneinander zu betrachten, um ein Gefühl für die Wirkung von Farben und Formen zu erhalten. Sehr bald wirst du das aber nicht mehr brauchen und kannst gezielt loslegen. Wenn du alles sehr gleich und professionell halten möchtest, kannst du deine Design-Templates auch mit einem speziellen Programm anfertigen und dann in die App einfügen.

10 Ideen für erfolgreiche Instagram Stories

Nun wollen wir dir zehn Ideen für erfolgreiche Instagram Stories verraten, mit denen du deine Story-Beiträge spannend und abwechslungsreich gestalten kannst. Zudem können dir diese Ideen bei guter Umsetzung auch eine Steigerung deiner Reichweite ermöglichen.

1. Umfragen

Instagram bietet dir die Chance, Umfragen in deine Stories einzusetzen. Dabei kannst du eine Frage stellen und die Follower können anhand zweier Antwortmöglichkeiten abstimmen. Das ist nicht nur eine ganz witzige Idee, sondern kann für dich einige Vorteile beinhalten. Zum einen erhöhst du somit das Engagement deiner Follower und zum anderen erfährst du dadurch, welche Interessen deine Fans besitzen. So kannst du diese beispielsweise über Produkte, neue Angebote oder Designs abstimmen lassen und verbesserst damit zeitgleich die Kundenzufriedenheit. Auf der anderen Seite haben die Follower das Gefühl, an wichtigen Entscheidungen mitzuwirken.

2. Behind the scenes

Instagram Stories sind perfekt geeignet, um einen Blick hinter die Kulissen zu liefern. Jedes Unternehmen kann spannend präsentieren, was die Kunden normalerweise nicht zu sehen bekommen:

  • Restaurants zeigen die Küche und wie die Gerichte zubereitet sowie angerichtet werden
  • Sportmannschaften geben Einblicke in ihr Training
  • Musiker und Producer zeigen Tonstudios oder Videodrehs
  • Dienstleister und Agenturen zeigen, was sich in ihren Büros tut

Kurzum: Nutze die Chance, dich und dein Unternehmen authentisch zu präsentieren.

3. Live-Videos

Zu erfolgreichen Instagram Stories gehören auch Live-Videos, die du direkt in den Stories starten kannst. Ein großer Vorteil ist die direkte Benachrichtigung an die Follower, dass du ein Live-Video gestartet hast. Diese Funktion erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass die Nutzer auch direkt „einschalten“ und an dem Video teilnehmen. Da sie über die Kommentarfunktion Fragen oder auch einfach Anmerkungen und Emojis versenden können, die dir und allen anderen auch sofort angezeigt werden, hast du so die Möglichkeit in einen direkten Dialog zu starten. Dies bietet sich besonders dann an, wenn du Neuigkeiten zu verkünden hast und dann auch direkt auf Fragen eingehen kannst.

4. Takeover

Bei einem Instagram Takeover gibst du deinen Account für kurze Zeit an einen anderen Instagramer ab. Dafür eignen sich Influencer, die mit ihrem Content zu deinem Unternehmen passen und durch ihre hohe Followerzahl auch deine Reichweite steigern können. Generell lohnt sich die verstärkte Zusammenarbeit mit Influencern, da sie dir Zugang zu wichtigen Multiplikatoren ermöglichen, deine Zielgruppe erweitern können und sich dadurch vielleicht weitere spannende Kooperationen ergeben. Nachdem du die Bedingungen mit dem Influencer zuvor vereinbart hast, kann es losgehen. In den Stories veröffentlicht dieser dann passenden Content, der deinen Followern andere Einblicke gewährt. Kündige das Takeover auf jeden Fall vorher an, damit die Nutzer Bescheid wissen. Zudem bietet die Ankündigung für das Takeover nochmal möglichen Content, indem du zum Beispiel einen Countdown startest.

5. Gewinnspiele

Countdown ist auch das Stichwort für Gewinnspiele. Denn diese lassen sich damit wunderbar ankündigen und steigern zeitgleich die Spannung. Wenn deine Follower die Stories auch wirklich anschauen sollen, musst du ihnen etwas Exklusives anbieten. Dies eignet sich insbesondere für Onlineshops, die auf Social Media setzen. Aber auch für jegliche andere Unternehmen und Branchen. Wenn du in den Stories einen bestimmten Rabattcode einsetzt, motivierst du nicht nur deine Follower sich regelmäßig mit deinen Stories zu beschäftigen, sondern kannst auch gut nachvollziehen, zu wie vielen Verkäufen deine Stories führen.

6. Unboxing

Wenn zum Beispiel neue Produkte ankommen, kannst du in deinen Stories ein Unboxing filmen. Auch unter den Influencern ist Unboxing sehr beliebt, wodurch sich diese Ideen wunderbar verbinden lassen. Das sind im Prinzip Stories, in denen Produkte ausgepackt werden, die einem vorher zugeschickt wurden. Ob du selbst Produkte bekommst oder du Influencern Boxen mit neuen Produkten schickst – diese Idee bietet viel Potenzial. Zum einen gewährt sie exklusive Einblicke im Sinne einer Sneak Preview und zum anderen kann man durch Verlinkungen die Reichweite erhöhen. Biete deinen Sponsoren an, Unboxing-Videos ihrer Produkte zu machen oder nutze diese Videos, um dein Line-Up, deine Speaker oder Partner bekanntzugeben. Diese Idee lässt sich flexibel umsetzen und zählt daher zu den erfolgreichen Instagram Stories.

7. Mitarbeiter vorstellen

Wenn du Mitarbeiter beschäftigst, ist es für viele Follower interessant zu erfahren, welche Aufgabe diese im Unternehmen ausüben. Setze sie also in den Mittelpunkt und zeige dadurch eine persönliche Seite deines Unternehmens. Stories sind dafür ein gutes Format, da man durch sie kurze, dynamische und authentische Einblicke bekommt. Das bringt deine Mitarbeiter deinen Kunden näher und gleichzeitig fühlen sich deine Mitarbeiter wertgeschätzt. Für Instagram Stories kannst du auch zufällige, einmalige Videos veröffentlichen. Zum Beispiel, wenn ein Lieblingssong läuft und dein Mitarbeiter eine spontane Karaoke-Session gibt. Oder probiere eine einwöchige Instagram-Story-Serie aus, bei der jeden Tag ein anderer Mitarbeiter den Instagram-Account übernimmt.

8. Teaser

Schnell, einfache und erfolgreiche Instagram Stories lassen sich mit Teasern erstellen. Zum Beispiel kündigst du hier einen neuen Beitrag an, den du gerade auf deinem Profil veröffentlicht hast. Dafür kannst du diesen Beitrag aus deinem Profil ebenfalls in der Story teilen, indem du auf den kleinen Papierflieger unter dem Beitrag klickst. So erscheint der Beitrag dann in deiner Story und durch einen Klick darauf kann der Follower direkt zu diesem Beitrag auf deinem Profil gelangen. Wenn du es besonders spannend machen möchtest, kannst du den Beitrag in der Story durch einen Sticker verdecken, sodass die Neugier deiner Follower gesteigert wird. Eine andere Möglichkeit ist ein Screenshot deines Feeds, den du in deiner Story einbettest und den ersten Beitrag mit einem Sticker verdeckst. Diese Story-Idee hat den Vorteil, dass deine Beiträge nicht im überfüllten Feed deiner Follower untergehen. Denn viele Instagram-Nutzer gehen immer mehr dazu über, einfach nur die Stories durchzugehen und nicht mehr den gesamten Feed anzuschauen. Daher solltest du diese Funktion unbedingt nutzen.

9. Call-to-action

Instagram Stories geben dir ebenso einen perfekten Rahmen, um „eben mal“ auf Blogbeiträge, andere Profile oder neue Aktionen aufmerksam zu machen. Sende dazu einen „Call-to-action“ aus und animiere deine Follower Postings zu liken, anderen Kanälen zu folgen oder auch auf deine Webseite zu schauen. Mit einem Swipe-up-Button ist das ganze dann nochmals einfacher und vor allem bequemer für deine Follower. Diesen kannst du in deine Stories einfügen und einen Link hinterlegen, sodass die Nutzer beim Ansehen deiner Story mit dem Finger einfach nur nach oben wischen müssen, um dann auf die andere Webseite zu gelangen. Diese Funktion erhälst du jedoch erst ab 10.000 Followern.

10. Reposts

Wenn Kunden, Partner, Sponsoren oder einfach Fans deines Unternehmens deine Produkte in ihren Stories vorstellen, erwähnen und vor allem dein Profil markieren, dann solltest du diese Chance nutzen und eben diese Stories teilen. Denn sobald du markiert wurdest, werden dir die Beiträge angezeigt und du kannst diese dann ganz einfach reposten. Wenn du möchtest, kannst du sie auch bearbeiten, Text, Sticker und Emojis hinzufügen und dann veröffentlichen. Diese Funktion hat ebenfalls einige Vorteile. Erstens zeigst du den Followern, dass du ihre Beiträge anschaust und an ihnen interessiert bist. Damit baust du Nähe und Wertschätzung auf. Zweitens kannst du durch die Markierungen auch deine Reichweite erhöhen, da Follower deiner Follower ebenfalls mit deinem Unternehmen in Kontakt kommen. Deshalb sind Markierungen wirklich wertvoll, weshalb du bspw. in Call-to-action Stories deine Fans dazu aufrufen kannst, dein Profil gerne zu markieren bzw. zu verlinken.

Nutze die Instagram Highlights

Eine schöne Funktion von Instagram sind die Highlights. Denn mit diesen kannst du deine Stories speichern, die eben nicht nach 24 Stunden verschwinden sollen. Für verschiedene Thematiken kannst du verschiedene Highlights anlegen, denen du dann die Stories zuordnest. Dies eignet sich besonders gut für verschiedene Formate, wie zum Beispiel die Vorstellung der Mitarbeiter oder Takeovers. Die Highlights befinden sich auf deinem Profil direkt unter der Bio, also zentral und gut sichtbar für alle. Diese lassen sich dann nach deren Inhalten benennen und auch einem Profilbild zuordnen. Doch bedenke, dass du nicht alle Stories wahllos darin einordnest, da diese nur eine begrenzte Anzahl an Stories speichern können.

Fazit: Erfolgreiche Instagram Stories

Es gibt viele verschiedene Ideen, wie du deine Stories spannender und abwechslungsreicher gestalten kannst. Vor allem helfen dir die vorgestellten zehn Ideen nicht nur erfolgreiche Instagram Stories zu erstellen, sondern auch deine Reichweite zu erhöhen. Auch wenn du anfangs Schwierigkeiten hast und dich nicht so traust etwas auszuprobieren, kannst du dich in dem Stories-Format relativ sicher fühlen. Denn dadurch, dass sie eben so schnelllebig sind und nach 24 Stunden verschwinden, hast du hier viele Freiheiten. Oftmals ist es so, dass sich deine Stories in der Machart und den Designs mit der Zeit verändern, weil du nach gewisser Zeit herausbekommst, was funktioniert und was nicht. Wenn du einen Business-Acoount hast, nutze auch die Insights für neue Erkenntnisse, denn diese zeigen dir an wie viele Follower deine Stories gesehen haben. Generell solltest du dich trauen, vieles auszuprobieren und dich durch die Stories gut zu vernetzen.

Über den Autor

Frauke Bitomsky

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.