So verwirklichst du deine Ziele in kürzerer Zeit

Eat the Frog Prinzip: So vermeidest du Prokrastination!

Es gibt einfach nicht genug Zeit für alles auf unserer To-Do-Liste. Private und berufliche Verpflichtung überschwemmen unseren Alltag und manchmal bleibt kaum Zeit, um mal durchzuatmen oder die Nase in ein Buch zu stecken. Aber wie ändert man das? Wie legt man sich ein besseres Zeitmanagement zu? Um diese Fragen – die auch du dir selbst sicherlich bereits einmal gestellt hast – dreht sich unser Artikel. Wir erklären dir, wie du mit der Eat the Frog Methode in kürzerer Zeit mehr schaffen kannst.

Der amerikanische Autor und Erfolgscoach Brain Tracy entwickelte die vor mehr als 15 Jahren das „Eat the frog“-Prinzip. Dieses Prinzip hielt er in seinem Sachbuch „Eat that frog“ fest. Was zunächst verwirrend klingt, hat einen sehr einfachen Hintergrund und ist – zumindest in der Theorie – simpel umzusetzen. Übersetzt heißt „Eat the frog“ soviel wie „Iss den Frosch“. Wir erklären dir, was es damit auf sich hat und beantworten dabei die folgenden Fragen:

  • Was ist „Eat that frog“?
  • Worum geht es in dem Buch von Brain Tracy?
  • Was versteckt sich hinter dem „Eat the frog“-Prinzip?
  • Wie identifizierst du deinen Frosch?
  • Wie isst du deinen Frosch am besten?

Alles über das Buch „Eat that frog“ von Brain Tracy

Tracys Buch bietet eine Anleitung zu diszipliniertem und erfolgsorientiertem Handeln in 21 Schritten. Der Weg führt von der Fokussierung auf Schlüsselfragen über die Prinzipien der Selbstmotivation bis hin zur tatsächlichen Umsetzung der eigenen Pläne. Ziel ist es ein effektives Zeitmanagement zu erreichen.

Effektives Zeitmanagement macht produktiv und erfolgreicher

Von einem besseren Zeitmanagement träumen Viele. Es ist ein Ausdruck dafür, dass sich eine Person gut organisieren und Aufgaben planen und priorisieren kann. Wie du aber aus eigener Erfahrung vielleicht bereits weißt ist das keine leichte Herausforderung. Erfolgreiches Zeitmanagement erfordert Disziplin – aber lernen kann es jeder. Zum Beispiel mit dem „Eat the frog“-Prinzip.

Weniger Prokrastination mit dem „Eat the frog“-Prinzip

Prokrastination wird bezeichnet, wenn man dringend und notwendige Aufgaben aufschiebt und stattdessen etwas von geringerer Priorität und weniger Essenzielles macht. Jedoch ist nicht jeder Aufschub gleich Prokrastination. Prokrastination ist nutzloses freiwilliges Verschieben von Aufgabe, das mit dem Wissen durchgeführt wird, möglicherweise schädlich in Bezug auf die eigenen Leistung und die eigenen Gefühle zu sein. Dieses Verhalten hält die persönliche Weiterentwicklung auf, weil man sich selbst im Weg steht. Auch wenn nicht jede Aufgabe immer direkt erledigt werden muss, so sollten es zumindest die wichtigsten To-Dos. Dabei kann dir das“Eat the frog“-Prinzip weiterhelfen.

Auf den Punkt gebracht: Das „Eat the frog“-Prinzip

Vielleicht fragst du dich wahrscheinlich an dieser Stelle, was Zeitmanagement mit Fröschen zu tun hat. Kurz gesagt: Nichts. Es handelt sich um eine Metapher. Bei dem „Eat the frog“-Prinzip steht der Frosch bildlich für eine besonders unangenehme und schwierige Aufgabe. Dahinter kann sich alles Mögliche verbergen: Ein Gespräch mit einem Vorgesetzten oder einem Kollegen, den du nicht magst, oder, ein Anruf bei einem unliebsamen Kunden oder Verwandten. Ganz gleich was es ist: Diese Aufgabe ist eine Hürde, die es zu überwinden gilt. Und manchmal – das kenne wir vermutlich alle – fällt es einem gar nicht so leicht den Mut und die Motivation aufzubringen, solche Aufgaben anzupacken. Die meisten Menschen schieben unangenehme oder schwierige Herausforderungen auf. Stattdessen erledigen wir oft nur belanglose Nebensächlichkeiten und widmen uns Aufgaben, die uns mehr Spaß machen. Das sind oft solche To-Dos, die schnell und mit wenig Aufwand zu bewältigen sind.

Das Problem daran: Der Berg an Aufgaben, die vor dir liegen, wird immer größer, anstatt kleiner. Die Folgen sind Zeitdruck und Demotivation. Auch deine Laune sinkt immer weiter und deine Gedanken kreisen ständig um die unzähligen ungelösten Aufgaben, die noch vor dir liegen. Damit es gar nicht erst soweit kommen kann, hat Brian Tracy einen entscheidenden Tipp: Eat the Frog first! Damit ist gemeint: Wer jeden Tag mit der schwierigsten und wichtigsten Aufgabe beginnt und diszipliniert arbeitet, wird Erfolg haben und seine Zeit besser managen.

Eat that Frog! – So isst du den Frosch in nur 3 Schritten

1. Setze dir Ziele

Um das „Eat the frog“-Prinzip umsetzen zu können, musst du zunächst klare Ziele definieren. Diese helfen dir dabei strukturiert und produktiv zu arbeiten. Dabei können dir folgende Fragen weiterhelfen:

  • Was will ich erreichen?
  • Wie kann ich das Ziel erreichen?
  • Warum will ich das Ziel erreichen?
  • Bis wann will ich das Ziel erreichen?
  • Auf welchem Weg will ich das Ziel erreichen?

Um bei der Sache zu bleiben kann es hilfreich sein, die oben aufgeführten Fragen und die sich daraus ergebenen Ziele schriftlich festzuhalten. So kannst du sie dir immer wieder vor Augen führen und bleibst über längere Zeit fokussiert.

2. Finde den Frosch

Jetzt kommt die erste Hürde: Du musst den Frosch ausfindig machen. Wie es dir gelingt den Frosch zu identifizieren? Frage dich, bei welcher Aufgabe du am liebsten prokrastinieren würdest. Was würdest du am liebsten nicht machen müssen? Das, was dir als Erstes in den Sinn kommt, ist genau passend für Eat the Frog.

3. Eat that Frog!

Hast du den Frosch gefunden, kommt der schwierigste Teil: Iss das glitschige Tier! Brain Tracy rät hierbei, den Frosch in kleine Portionen zu zerteilen. Schreibe dir vor Beginn jedes Tages eine To-Do-Liste und arbeite diese nacheinander ab. Aber bleibe hierbei fokussiert und behalte den Frosch im Blick. Lass dich nicht vom deinem Ziel ablenken!

Fazit: Ein Produktivitätshack für den Alltag und die Arbeit

Mit dem „Eat the frog“-Prinzip bekommt der Tag zwar nicht mehr Stunden, aber die Methode wird dir dabei helfen deine Ziele im Blick zu behalten. So kannst du möglichst viel aus einem Tag rausholen und in kurzer Zeit viele Aufgaben erledigen, statt deine Zeit sinnlos zu verplempern. Bedenke aber eines: Auch wenn das „Eat the frog“-Prinzip eine tolle Option für ein besseres Zeitmanagement ist – Keiner kann kontinuierlich Frösche schlucken! Gönn dir regelmäßige Pausen und belohne dich mit ein bisschen Entspannung für die getane Arbeit.

Häufige Fragen (FAQ) zu „Eat the frog“-Prinzip

Wer ist Brain Tracy?

Brain Tracy ist ein US-amerikanischer Autor und Motivationscoach. Er schrieb mehrere Sachbücher über Erfolg und persönliche Entwicklung. Weltweit hält er Vorträge und ist zudem Berater für Selbstentwicklung.

Was bedeutet Eat the Frog?

Übersetzt heißt „Eat the Frog“ soviel wie „Iss den Frosch“. Es handelt sich dabei um eine Metapher. Der Frosch steht dabei für eine schwierige und unbeliebte Aufgabe, vor der man sich am liebsten drücken möchte, statt sie zuerledigen.

Worum geht es beim „Eat the frog“-Prinzip?

Ziel des „Eat the frog“-Prinzip ist ein besseres Zeitmanagement. Zwar bekommt der Tag dadurch nicht mehr Stunden, aber wer schwierige Aufgaben zuerst erledigt hat am Ende den Kopf frei für andere Dinge und hört auf zu prokrastinieren.

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Luisa Kleinen

Luisa Kleinen

Luisa wurde 1996 in Bonn geboren und studierte nach ihrem Abitur Rechtswissenschaften mit Abschluss des ersten Staatsexamen (Schwerpunkt Internationales Strafrecht und Medienstrafrecht) an der Universität zu Köln. Parallel zu ihrem Studium war sie einige Jahre als Studentische Hilfskraft in der Forschungsstelle für Medienrecht an der TH-Köln tätig. Dadurch erhielt sie einen tiefen Einblick in das Medien-, IT- und Datenschutzrecht und sammelte erste redaktionelle Erfahrungen. Später arbeitete sie als Assistenz der Geschäftsführung in einem Gastronomiebetrieb und erweiterte hier ihre Kenntnisse im Personal- und Projektmanagement. Seit August 2021 ist sie als Praktikantin in der Online-Redaktion von Gründer.de tätig.

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Premium Ticket
Contra 2022
– Wert 499€ –
Kein Gewinn
Messe-Ticket
Contra 2022
– Wert 25€ –
Kein Gewinn
Contra-eBook
Überraschung
Messe-Ticket
Contra 2022
– Wert 25€ –
50% VIP-Ticket
Contra 2022
– Wert 999€ –
Contra-eBook
Überraschung
Das Contra-Glücksrad ist da
Jetzt drehen & tolle Gewinne abräumen!

Fast geschafft – das Spiel kann losgehen. Trage deine E-Mail Adresse ein, um am Glücksrad zu drehen & abzuräumen.

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine Daten zur Bearbeitung der Glücksrad-Teilnahme verwendet werden und ich weitere Informationen per E-Mail erhalten werde. Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung.

Unsere Regeln:

  • Ein Spiel pro Nutzer
  • Bei Verstoß werden Maßnahmen folgen

Sitemap

schliessen



* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.