Suche
Close this search box.

Hole das Beste aus deinem Recruiting heraus

Candidate Screening Tools: Die 10 besten Tools für mehr Erfolg im Recruiting

Hast du schon einmal von Candidate Screening Tools gehört? Das sind Tools, mit denen du dir als Recruiter oder Personaler die Arbeit erleichtern kannst. Erfahre hier, was genau sich hinter dem Begriff verbirgt, was die Vor- und Nachteile sind und welche Tools es beispielsweise gibt.

Was sind Candidate Screening Tools?

Candidate Screening Tools sind solche, die Recruiter und Personaler während des Einstellungsprozesses verwenden können, um Bewerber zu bewerten. Diese Tools helfen Arbeitgebern dabei, eine Vorauswahl zu treffen und Kandidaten zu identifizieren, die am besten zu den Anforderungen der Stelle passen. Diese werden mittlerweile auch oft mit Künstlicher Intelligenz genutzt. Beispielsweise sind die Tools für folgende Bereiche geeignet:

  • Lebenslauf-Screening: Arbeitgeber nutzen Software oder manuelle Überprüfung, um Lebensläufe zu analysieren und Kandidatinnen und Kandidaten auf der Grundlage ihrer Qualifikationen, Berufserfahrung und Fähigkeiten zu bewerten.
  • Telefonische Vorstellungsgespräche: Ein kurzes Telefoninterview dient dazu, einen ersten Eindruck vom Kandidaten zu gewinnen, Fragen zu stellen und weitere Informationen zu sammeln, bevor ein persönliches Vorstellungsgespräch stattfindet.
  • Referenzprüfung: Arbeitgeber kontaktieren die angegebenen Referenzen der Kandidatinnen und Kandidaten, um Informationen über deren Arbeitsleistung, Zuverlässigkeit und Fähigkeiten einzuholen.
  • Hintergrund- und Überprüfungen auf Rechtsvergehen: Arbeitgeber können Hintergrundprüfungen durchführen, um Informationen über den Kandidaten zu erhalten, wie beispielsweise Arbeitsverlauf, Ausbildung, frühere Beschäftigungsverhältnisse und mögliche strafrechtliche Vergehen.
  • Online-Recherche: Arbeitgeber können die Online-Präsenz und Aktivitäten von Kandidatinnen und Kandidaten überprüfen, um zusätzliche Informationen zu erhalten und ihren Ruf zu bewerten.

Diese Tools werden oft in Kombination eingesetzt, um ein umfassendes Bild von den Fähigkeiten, der Erfahrung und der Eignung der Kandidaten zu erhalten. Die genaue Auswahl der Tools hängt von den Anforderungen der Stelle, der Unternehmenskultur und den Ressourcen des Arbeitgebers ab.

Welche Vorteile haben Candidate Screening Tools?

Candidate Screening Tools bieten eine Vielzahl von Vorteilen für Arbeitgeber. Hier sind einige davon:

  • Zeitersparnis: Durch den Einsatz von Screening-Tools können Arbeitgeber den Bewerbungsprozess effizienter gestalten. Automatisierte Screening-Tools durchsuchen große Mengen an Bewerbungen und filtern nach Kriterien, wodurch sich Recruiter viel Zeit und Aufwand bei der manuellen Durchsicht von Lebensläufen sparen.
  • Effektive Vorauswahl: Screening-Tools ermöglichen eine effektive Vorauswahl von Kandidaten, indem sie bestimmte Kriterien, Fähigkeiten oder Qualifikationen automatisch identifizieren. Dies erleichtert es Arbeitgebern, diejenigen Bewerber herauszufiltern, die am besten zu den Anforderungen der Stelle passen.
  • Objektive Bewertung: Durch den Einsatz von standardisierten Bewertungsmethoden und Tests ermöglichen Screening-Tools eine objektivere Bewertung der Kandidaten. Dies hilft Arbeitgebern, persönliche Vorurteile und subjektive Einschätzungen zu minimieren und fundierte Entscheidungen zu treffen.
  • Verbesserte Kandidatenerfahrung: Einige Screening-Tools bieten den Kandidaten eine benutzerfreundliche und transparente Bewerbungserfahrung. Durch den Einsatz von Online-Plattformen oder Self-Assessment-Tests können Bewerber ihre Informationen bequem bereitstellen und sich aktiv am Bewerbungsprozess beteiligen.
  • Bessere Passung und Qualität der Einstellungen: Durch eine gründlichere Bewertung der Kandidaten und eine bessere Übereinstimmung mit den Anforderungen der Stelle können Screening-Tools dazu beitragen, die Qualität der Einstellungen zu verbessern. Dies führt zu einer höheren Wahrscheinlichkeit, dass die ausgewählten Kandidaten erfolgreich in der Position sind und zur langfristigen Zufriedenheit des Unternehmens beitragen.
  • Reduzierung von Fehleinstellungen: Indem sie potenziell ungeeignete Kandidaten frühzeitig ausschließen, können Screening-Tools dazu beitragen, Fehleinstellungen zu reduzieren. Dies spart nicht nur Zeit und Geld, sondern minimiert auch die Auswirkungen einer falschen Einstellung auf das Unternehmen.

Welche Nachteile haben Candidate Screening Tools?

Obwohl Candidate Screening Tools viele Vorteile bieten, gibt es auch einige potenzielle Nachteile, die jeder Recruiter berücksichtigen muss:

  • Fehlende menschliche Interaktion: Die Verwendung von Screening-Tools kann zu einem Mangel an direkter menschlicher Interaktion mit den Bewerbern führen. Dadurch können Recruiter nicht auf wichtige Aspekte wie nonverbale Kommunikation, soziale Fähigkeiten und persönliche Chemie achten.
  • Fehlende Kontextualisierung: Screening-Tools können Schwierigkeiten haben, den Kontext oder die individuellen Umstände eines Bewerbers vollständig zu erfassen. Einige Kandidaten besitzen vielleicht hervorragende Fähigkeiten und Erfahrungen, die nicht durch die automatisierten Bewertungstools herauskommen.
  • Potenzielle Voreingenommenheit: Screening-Tools können anfällig für inhärente Voreingenommenheiten sein, wenn sie auf bestimmte Kriterien oder Algorithmen angewiesen sind. Wenn die Kriterien nicht sorgfältig definiert und überwacht werden, besteht die Gefahr, dass bestimmte Gruppen von Bewerbern unbewusst benachteiligt werden.
  • Technische Probleme: Wie bei jeder Technologie können auch Screening-Tools technische Probleme aufweisen. Dies könnte dazu führen, dass Beeinträchtigungen entstehen. Eine angemessene Wartung und regelmäßige Überprüfung der Tools sind erforderlich, um diese Risiken zu minimieren.
  • Kosten: Einige Screening-Tools können mit zusätzlichen Kosten verbunden sein, insbesondere wenn sie von externen Anbietern oder Softwareplattformen bereitgestellt werden. Die Kosten für den Erwerb, die Implementierung und die Wartung solcher Tools sollten in Relation zu den erwarteten Vorteilen und den Ressourcen des Unternehmens stehen.
  • Fehlerhafte Sortierung: Die Tools schaffen es meist nicht, Worte nach Ähnlichkeit oder Synonymen zu filtern. Ist also etwas falsch geschrieben oder wird ein anderes Wort verwendet, sortiert ein Tool diese Bewerbung manchmal genauso aus. Außerdem können einige Tools Links nicht richtig erkennen. Ist also ein CV hinter einem Link versteckt, kann ein Tool dies nicht zwingend erkennen.

10 Candidate Screening Tools

Workable

Workable ist eine beliebte Plattform für Bewerbermanagement, die verschiedene Tools für die Kandidatenauswahl und -bewertung bietet. Dazu gehören Funktionen wie Lebenslauf-Screening, Bewertungstests, Vorstellungsgesprächsleitfäden und Zusammenarbeit im Team. Das Tool kostet in der Starterversion 149 US-Dollar im Monat. In weiteren Paketen und verschiedenen Add-ons können sich Unternehmen das zusammenstellen, was sie brauchen.

Greenhouse

Greenhouse ist eine umfassende Talent-Management-Plattform, die auch Candidate Screening Tools anbietet. Ihre Lösungen umfassen automatisierte Bewerbungs-Workflows, Interviewplanung, Kandidatenbewertungen und die Integration von externen Bewertungstools. Mit diesem Tool können Recruiter beispielsweise bei Telefoninterviews filtern, ob alle Kriterien erfüllt sind. Außerdem stehen verschiedene Möglichkeiten der Datenerfassung und -Sortierung zur Verfügung. Die Preise variieren je nach Paket, das Recruiter buchen. Auf Anfrage erhalten Unternehmen Demos und Preisgestaltungen.

softgarden

softgarden bietet eine Bewerbermanagement-Software an, die auch Screening-Funktionen enthält. Es ermöglicht die Erstellung von Fragebögen, Bewertungen und die Auswertung von Bewerbungen. Das Tool bietet einerseits die Software für das Bewerbermanagement an sowie andererseits die Talent Acquisition Suite. Beide Produkte bekommen Recruiter per Anfrage. Preislich können Unternehmen mit mindestens 99 Euro im Monat rechnen.

Persis

Persis bietet eine umfassende HR-Softwarelösung, die auch Funktionen für das Bewerbermanagement und die Kandidatenauswahl enthält. Es umfasst Bewerbungs- und Lebenslaufmanagement, Screening-Funktionen und Bewertungstools. Je nachdem, was Recruiter und Personaler für Funktionen brauchen, kann Persis das passende Add-on liefern. Preisangaben bekommen Recruiter auf Anfrage.

Prescreen

Prescreen bietet eine cloudbasierte Bewerbermanagement-Software, die Funktionen für das Screening von Bewerbern enthält. Mit Prescreen können Arbeitgeber Bewerbungen verwalten, Lebensläufe durchsuchen, Screening-Fragen stellen und Kandidaten bewerten. Das Tool ermöglicht die Anpassung von Screening-Workflows und die Automatisierung von Screening-Prozessen, um den Auswahlprozess zu optimieren. Das Tool gehört seit 2020 zum XING Talent-Manager-Produkt, da es übernommen wurde.

milch & zucker

milch & zucker ist ein Anbieter von Talent-Management-Lösungen, der auch Tools für das Bewerbermanagement und die Kandidatenauswahl bereitstellt. Ihre Lösungen umfassen automatisierte Screening-Funktionen, Talent-Pools und Talent Relationship Management. Für Produkt- und Preisanfragen kann das Kontaktformular genutzt werden.

Plum

Plum ist ein Tool zur Talentbewertung, das sich auf die Beurteilung von Fähigkeiten, Verhaltensweisen und kultureller Passung konzentriert. Es verwendet psychometrische Tests und Fragebögen, um Bewerber zu bewerten und Arbeitgebern Einblicke in deren Eignung für eine Stelle und das Team zu geben. Jeder kann sich bei Plum ein kostenfreies Profil erstellen. Für Preis- und Produktanfragen kann das Kontaktformular zur Rate gezogen werden.

Codility

Codility ist eine Plattform für Programmierungstests, die Arbeitgebern hilft, die technischen Fähigkeiten von Entwicklern und Programmierern zu beurteilen. Es bietet eine Reihe von Aufgaben und Herausforderungen, um die Programmierkompetenz der Bewerber zu testen. Viele größere und bekannte Tech-Unternehmen arbeiten bereits mit dem Tool. Für genauere Anfragen zum Pricing kann eine Demo angefordert werden.

viasto

viasto ist ein Anbieter von Videointerview- und Screening-Lösungen. Ihre Plattform ermöglicht es Arbeitgebern, Bewerberinterviews über Video aufzuzeichnen und zu bewerten. Die Videos können für verschiedene weitere Unternehmensbereiche oder den Aufbau des Employer Branding genutzt werden. Das deutsche Unternehmen hat sich für den Recruiting-Bereich dennoch voll auf die Videointerviews fokussiert. Auch der Einsatz von künstlicher Intelligenz kommt nicht zu kurz.

Xref

Xref ist ein Tool für Referenzprüfungen, das den Prozess der Einholung von Referenzen automatisiert. Arbeitgeber können Kandidaten einladen, Referenzgeber einzutragen, und Xref führt dann die Überprüfung durch, indem es Feedback und Bewertungen von früheren Arbeitgebern oder Vorgesetzten einholt. Xref können Recruiter als einzelne Abonnements erwerben oder direkt für ein ganzes Unternehmen. Das Pricing kann per Formular und Demo angefragt werden.

Fazit zu Candidate Screening Tools

Natürlich ist es kein zwingendes Muss ein Candidate Screening Tool im eigenen Unternehmen zu nutzen. Sie erleichtern einerseits die Arbeit auf Dauer und ermöglichen es, Zeit für andere oder wichtigere Dinge aufzuwenden. Andererseits kosten die Tools meistens viel Geld und sortieren manchmal nicht richtig. Daher müssen Recruiter sich vorher genau mit den Tools befassen und entscheiden, wofür sie das Tool brauchen und ob der Zeit-Nutzen-Faktor sich wirklich lohnt.

 

Du hast offene Stellen zu besetzen?
Das muss nicht sein….

In diesem einzigartigen Lehrgang für digitales Recruiting erfährst du von erfahrenen Mentorinnen und Mentoren:

  • wie du deine Recruitingfunnel bestmöglich gestaltest
  • welche die bedeutendsten Jobportale sind
  • wie du von KI im Recruiting profitierst
  • wie du eine attraktive Arbeitgebermarke kreierst
  • und viele weitere  wertvolle Praxistipps, die du sofort umsetzen kannst 

Ab sofort nur noch die besten Mitarbeiterinnen finden, gewinnen und halten – das ist das Versprechen vom DRX Recruiting Lehrgang.

Sicher dir hier dein kostenloses Infopaket!

Magdalena Finke

Perspective

Performance Recruiting: So gewinnst du Top-Talente
DRX Recruitinglehrgang
Praxisnah, effizient, innovativ
Artikel bewerten
Wie gefällt dir dieser Artikel?
5 aus 2 Bewertungen
MEHR ZUM THEMA
Themenseiten

DU willst deine KI-Skills aufs nächste Level heben?

WIR machen dich bereit für die Revolution
KÜNSTLICHE INTELLIGENZ!

Exklusive Einblicke
Newsletter für KI-Insider
Melde dich jetzt an und werde zum Gewinner der KI-Revolution

Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Lea Minge

Lea Minge

Lea ist bei Gründer.de für die täglichen News zuständig. Im Bereich Wirtschaft, Startups oder Gründer hat sie den Überblick und berichtet von den neuesten Trends, Entwicklungen oder Schlagzeilen. Auch bei der Sendung “Die Höhle der Löwen” ist sie eine wahre Expertin und verfolgt für unsere Leser jede Sendung. Damit kennt sie die wichtigsten DHDL-Startups, -Produkte und Informationen zu den Jurymitgliedern. Daneben hat sie immer einen Blick auf die neuesten SEO-Trends und -Anforderungen und optimiert fleißig den Content auf Gründer.de. Neue Ideen für Texte bleiben da nicht aus. Schon früh interessierte sie sich fürs Schreiben, weshalb sie ein Studium in Germanistik und Kommunikations- und Medienwissenschaft in Düsseldorf absolvierte. Nach Abschluss ihres Bachelors macht sie seit Oktober 2022 ihr Volontariat in der Online-Redaktion von Gründer.de.

Sitemap

schliessen

Warte! Wir haben noch ein Geschenk für dich!

Kostenloses Whitepaper: 
Recruiting der Zukunft – So knackst du die Generation Z!