Das steckt hinter den kurzen, entscheidenden Aussagen

7 Sätze, die erfolgreiche Menschen nie sagen würden

Es gibt viele Faktoren, die erfolgreiche Menschen miteinander verbinden. Dazu gehört auch eine bestimmte innere Einstellung, die dann wiederum bestimmte Bemerkungen im Alltag auslöst. Denn nur wenn die innere Überzeugung stimmt, können die ausgesprochenen Worte zu einem langfristigen Erfolg passen. Der folgende Artikel zeigt dir deshalb sieben Sätze, die erfolgreiche Menschen nie sagen würden und erklärt dir auch, warum diese Sätze für deinen Erfolg so problematisch sind.

Unsere Gedanken definieren, wie wir handeln und wie uns andere Personen wahrnehmen. Denn die Bemerkungen, die sich dadurch ergeben, lenken unser tägliches Miteinander innerhalb der Familie und im Beruf. Deshalb reichen manchmal auch vermeintlich unbedeutende Aussagen aus, um einen kompletten Tag oder deine Karriere zu bestimmen. Die folgenden sieben Sätze solltest du deshalb vermeiden, denn sie sind für erfolgreiche Menschen absolut unpassend:

Satz #1: „Improvisation ist alles.“

Alle Vorgänge lassen sich bei einer Gründung oder der Unternehmensführung nicht beeinflussen. Trotzdem macht es wenig Sinn, wenn du dich zu sehr auf deine Improvisationskünste verlässt. Denn nur durch die richtige Vorbereitung und eine genaue Planung erreichst du die gesetzten Ziele und kannst sie überhaupt wahrnehmen. Deshalb gehört diese Aussage zu den Sätzen, die erfolgreiche Menschen nie sagen würden. Ob beim Businessplan, der Finanzplanung oder im Marketing, es lohnt sich eine exakte Strategie auszuarbeiten und sich auf alle Möglichkeiten vorzubereiten.

Satz #2: „Ich werde es versuchen.“

Erfolgreiche Menschen entscheiden, was sie tun werden und dann tun sie es. Somit bedeutet die Ankündigung des Versuchs, dass die Aufgabe keine besonders hohe Priorität hat und dir nicht so wichtig erscheint. Und somit gehört sie auch zu den Sätzen, die erfolgreiche Menschen nie sagen würden. Wenn das allerdings der Fall ist, solltest du besser nein sagen und die Aufgabe nicht übernehmen. Sobald du die Aufgabe jedoch annimmst, passt die Aussage „Ich werde einen Weg finden“ viel besser. Denn so zeigst du dir selbst und auch deinem Gegenüber, dass du die Sache unbedingt umsetzen möchtest und alles dafür geben wirst.

Satz #3: „Das ist nicht mein Problem.“

Dieser Satz gibt die Verantwortung an andere Personen ab und bedeutet, dass man sich aus allem raushalten möchte und sich nur auf die eigene Karriere fokussiert. Doch genau dort liegt das Problem. Denn wer selbst zu den erfolgreichen Menschen gehören möchte, der sollte auch anderen Menschen zum Erfolg verhelfen. Ein Teamplayer zu sein bringt dich näher an deine Ziele, denn ohne dein Team und engagierte Mitarbeiter schaffst du es nicht. Zum Beispiel kann ein Gründer zahlreiche Fähigkeiten besitzen und Bereiche abdecken, aber niemand ist perfekt und kennt sich überall aus. Deshalb lohnt es sich, einen Teamgedanken zu entwickeln. Dabei hilfst du anderen zu einem erfolgreichen Menschen zu werden und bekommst im Gegenzug auch Hilfe zurück.

Satz #4: „Es ist nicht meine Schuld.“

Deine Fehler sind deine Schuld und das ist auch absolut in Ordnung, denn niemand kann alle Aufgaben fehlerlos erledigen. Doch erfolgreiche Unetrnehmer wissen, dass sogar die Fehler in ihrem Unternehmen auch mit dem eigenen Handeln zusammenhängen. Zum Beispiel könnte eine Position innerhalb der Firma falsch besetzt sein. Oder vielleicht hast du ein kleines Problem in der Vergangenheit ignoriert, was sich jetzt zu einer größeren Sache entwickelt hat. Statt also die Schuld auf andere abzuwälzen, übernimm die Verantwortung und konzentriere dich auf deine Handlungen. Die Schuld auf andere abzuwälzen sollte somit nie zu den Sätzen gehören, die du als erfolgreicher Mensch sagst.

Satz #5: „Warten wir es einfach ab.“

Wer zu lange abwartet, gibt die Kontrolle ab und verpasst möglicherweise den entscheidenden Moment. Denn auch wenn Geduld als Tugend gilt, so solltest du immer aktiv für deinen Erfolg arbeiten und realisieren, dass diese Aussage nicht zu den Sätzen erfolgreicher Menschen gehört. Wer zum Beispiel ein Produkt auf den Markt bringt und vom Produktdesign über die Herstellung bis zur Produktion alles geschafft hat, kann sich trotzdem tagtäglich um die besten Marketingstrategien bemühen und die Verkäufe steigern. Für erfolgreiche Menschen gibt es immer etwas zu tun, da macht Abwarten wenig Sinn.

Satz #6: „Es wurde schon immer so gemacht.“

Dieser Satz sagt aus, dass die Abläufe sich nicht ändern dürfen, da sie schon immer so funktioniert haben. Doch der Drang zu neuen und innovativen Strategien ist eine entscheidende Eigenschaft von erfolgreichen Menschen. Deshalb solltest du keine Angst davor haben, mit Konventionen zu brechen. Niemand hat je etwas Großartiges erreicht, ohne dafür etwas Neues ausprobiert zu haben. Wenn dir also jemand einen Vorschlag macht, der dir im ersten Moment ungewöhnlich erscheint, frag nach den genauen Vorstellungen. Anschließend lassen sich die Vor- und Nachteile diskutieren. Bleibst du also offen für neue Herangehensweisen und verlässt dich nie auf die ursprünglichen Abläufe, kannst du langfristig erfolgreich bleiben.

Satz #7: „Ich habe alles getan, was ich konnte.“

Besonders nach Misserfolgen fällt es schwer, sich die eigenen Schwächen einzugestehen. Denn wer zum Beispiel monatelang eine Gründung plant, die komplette Freizeit opfert und seine Energie in das Projekt einbringt, erwartet auch erste Erfolge. Doch spätestens bei der Suche nach Investoren kann sich die eigentlich so überzeugende Idee als Enttäuschung entpuppen. Doch genau in diesem Moment gehört diese Aussage zu den Sätzen, die erfolgreiche Menschen nie sagen. Denn sie wissen, dass es immer weitere Optionen gibt, um es wieder zu versuchen. Ob durch die Hilfe von außen zum Beispiel bei einer Gründerberatung, durch ein Gründer-Event für weiteres Feedback oder einfach eine komplette Überarbeitung des Businessplans. Gib nicht auf und lass dich auf neue Möglichkeiten ein.

Fazit

Kleine, aber sehr prägnante Sätze entscheiden täglich über dein Handeln und deine Außenwirkung. Deshalb lohnt es sich, immer wieder die eigene Einstellung zu überprüfen, um langfristig auf dem richtigen Weg zu bleiben. Dabei ist es wichtig, nicht nur die Sätze für erfolgreiche Menschen zu vermeiden, sondern auch insgesamt selbstbewusst und offen zu bleiben. Denn so überstehst du beispielsweise die ersten Hürden deiner Gründung und kannst aus deinen eigenen Fehlern lernen.

Themenseiten

Über den Autor

Autorenprofil: Insa Schoppe

Insa Schoppe

Direkt nach dem Abitur entschied sich Insa für ein „Multimedia Production“-Studium in Kiel, danach folgten praktische Erfahrungen in einer Fernsehproduktionsfirma. Anschließend startete sie ein Volontariat in der Redaktion eines Radiounternehmens und wurde als Redakteurin übernommen. Zu ihren Aufgaben gehörten neben der Recherche und Texterstellung auch tägliche Nachrichten sowie die Verantwortung für mehrere Magazine. Im März 2020 wechselte Insa von der Radio-Redaktion in die Online-Redaktion von Gründer.de und unterstützt seitdem das Team als Junior-Online-Redakteurin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.