Karriere nachhaltig planen

Jeder der Karriere machen möchte, der muss auch etwas dafür tun. Das gilt auch für dich, denn vom Himmel fällt dir nichts vor die Füße. Selbst mit viel Fleiß und der nötigen Ausdauer ist es schwer, die Stufen auf der Karriereleiter Stück für Stück zu erklimmen. Doch was verstehst Du unter Karriere? Für viele bedeutet Karriere machen mehr Geld zu bekommen, eine höhere Position zu erhalten und damit in der Regel auch mehr Macht und Ansehen. Doch gerade Geld und Macht bedeutet noch nicht, dass du auch eine tolle Karriere gemacht hast. Erst wenn du sagen kannst, dass du eine bestimmte berufliche Freiheit erlangt hast, wenn du eine ausgeglichene Balance zwischen Arbeit und Freizeit, auch Worklife-Balance genannt, erlangt hast, dann hast du eine erfolgreiche Karriere gemacht. Eine erfolgreiche Karriere, die auch gesund ist.

Karriere kann man planen

Das gilt für dich als Gründer genauso, wie es für einen „normalen“ Arbeitnehmer auch zutrifft. Deine Selbstverwirklichung, dein Bekanntheitsgrad auf dem Markt oder in deiner Branche und der Spaß an dem was du tust, das ist wichtig. Wenn du das erreichst, dann kannst du von einer erfolgreichen Karriere sprechen. Und genau diese Karriere kannst du und jeder andere planen und vorbereiten.

In erster Linie kommt es für eine erfolgreiche Karriere darauf an, dass du dich immer auf die Anforderungen einstellst. Das werden nicht wenige sein und du musst lernen, diese zu bewältigen. Dabei spielt es keine Rolle ob jemand in einem Unternehmen Karriere machen will und so wie du als Gründer eines Unternehmens durchstarten willst. Herausforderungen gibt es an jeder Stelle. Und du musst dir klar darüber sein, dass es auch für jede dieser Herausforderungen eine Lösung gibt. Dies ist die erste wichtige Grundlage. Im nachfolgenden Artikel gebe ich dir fünf Tipps mit auf den Weg zu deiner persönlich erfolgreichen Karriere.

Tipp Nummer 1: Du brauchst einen Förderer

Wenn du Karriere machen willst, brauchst du einen Förderer. Dies gilt für dich als Unternehmer genauso wie für einen Angestellten in einem Betrieb. Der Förderer, oft auch als Mentor bezeichnet, muss viel Erfahrung haben. Entweder ein langjähriger erfolgreicher Unternehmen oder jemand mit einer hohen Position im Unternehmen. Solch ein Mensch verfügt in der Regel über einen enormen Schatz an Wissen und damit genau das, was du brauchst. Wichtig aber für dich ist, dass du bereit bist, von allen zu lernen. Dafür aber musst du jeden Tag die Augen offenhalten. Schau dich um, wie andere Probleme lösen, was sie anders machen als du. Das bringt dich um einiges weiter.

Tipp Nummer 2: Bleibe dir selbst wichtig

Eingangs hatte ich beschrieben, dass Karriere nicht wirklich nur mit Macht und Geld zu definieren ist. Spaß an dem was du tust ist genauso wichtig, wie dich selbst nicht zu überfordern und zu überlasten. Karriere kann nicht erzwungen werden und es ist nicht zu empfehlen, dafür die Gesundheit zu riskieren. Eng damit verbunden ist damit beispielsweise die Perfektion. Kein Mensch ist perfekt, auch du nicht. Also löse dich von dem Gedanken, alles perfekt machen zu müssen. Lass dir helfen wenn du nicht weiterkommst. Mach nicht alles allein und lerne zu delegieren. Wer immer nur perfekt sein möchte, der wird auch sehr schnell frustriert sein. Karriere kannst du nur machen, wenn du dir immer selbst wichtig bist. Erkenne deine Schwächen genauso wie deine Stärken und setze das auch entsprechend ein. Dies ist der Weg zum Erfolg.

Tipp Nummer 3: Nutze deine Netzwerke

Jeder der Karriere machen als Ziel hat, der braucht Kontakte. Nur allein mit harter Arbeit kommt man nicht unbedingt nach oben. Genauso wichtig wie ein Förderer oder Mentor sind deshalb auch deine persönlichen Netzwerke. Entweder du schaffst dir erst welche oder du nutzt für deine Zwecke die vorhandenen. Für deine Karriere, egal ob als Neuunternehmer oder Angestellter, gibt es keine effizientere Methode, als sich Kontakte aus der Branche zu Nutze zu machen. Wichtig für dich ist, dass du nie den Kontakt zu wichtigen Leuten verlierst. Das können Kunden von früher sein, aber auch geschäftliche Kontakte, die im Laufe der Zeit entstanden sind. Mag die Welt auch groß erscheinen, so ist sie in Wirklichkeit doch eher klein. Der kennt den, der wiederum den und schon hast du einen neuen Auftrag. Verstehst du was ich damit sagen möchte?

Tipp Nummer 4: Konzentriere Dich auf das Wesentliche

Immer wieder ist zu hören, dass du in der heutigen Zeit zu Multitasking befähigt sein musst. Allrounder sind gefragt. Doch wenn du dein Unternehmen noch oben bringen willst und Karriere als Unternehmer machen willst, musst du dich auf die wesentlichen Dinge konzentrieren. Um Wachstum zu erreichen, neue Ideen zu entwickeln, dazu musst du genau planen und daran akribisch arbeiten. Wenn du dich mit allen anderen Dinge befasst, beraubst du dich deiner eigenen Stärken. Du musst für eine erfolgreiche Karriere klare Prioritäten setzen, dir klare Ziele stecken und die dann mit deinen Stärken, aber auch der Hilfe anderer erreichen. Dazu gehören auch deine Mitarbeiter. Für eine erfolgreiche Karriere sind gute Mitarbeiter wichtig. Mitarbeiter welche dir auch vertrauen, an deine Visionen und Ziele glauben.

Tipp Nummer 5: Der Spaß darf nicht verloren gehen

Beim letzten Tipp wie du erfolgreich eine Karriere hinlegen kannst, kommen wir wieder zu dem Punkt, was Karriere bedeutet. Für viele ist es vor allem das Geld. Aber das ist eben nicht alles. Es darf nie der Spaß verloren gehen. Der Spaß an dem was du tust. Karriere kannst du nur machen, wenn du in deiner Arbeit auch die Erfüllung findest. Sie ist die Quelle deiner Motivation und damit auch die Grundlage von einer erfolgreichen beruflichen Laufbahn. Es ist wichtig, dass du jeden Tag Spaß daran hast, was du tust. Es gibt im Leben immer Höhen und Tiefen. Dies trifft auch für dein Leben als Unternehmer zu. Doch der Spaß darf nie verloren gehen. Dieser Spaß ist dein Motor, dich und dein Unternehmen immer weiter zu entwickeln, immer weiter voran zu bringen. Mit Spaß an deiner Arbeit kannst du deine Ziele erreichen. Und damit auch die Karriere hinlegen, welche für dich wichtig ist. Das was du leistest, was du auf die Beine stellst, das muss dich überzeugen. Was andere denken, spielt hier nur eine untergeordnete Rolle.

Deine Karriere nachhaltig planen: Mit diesen fünf genialen Tipps klappt es
(3 Votes | 5 Sterne im Schnitt)