Kein erfolgreiches Internetunternehmen kann noch ohne Social Media auskommen.  Der Einfluss von Facebook, Xing, Youtube und Google+ ist einfach zu groß!

Das größte Problem dabei ist jedoch, wie man sich richtig im Social-Web präsentiert ohne seine Reputation aufs Spiel zu setzen. Da sich im Social-Web schlechte Nachrichten wie ein Lauffeuer verbreiten können, ist es wichtig, solche Nachrichten gar nicht erst entstehen zu lassen…!

Erwünscht sind positive virale Effekte, die von Nutzen sind. Diese Ziele sollte man dabei immer im Fokus haben und fördern. Damit erreicht man dann all das, was wichtig für einen persönlich sowie das gesamte Internetunternehmen ist. Die Devise lautet demnach, dass man auch nach links und rechts schauen sollte und nicht nur geradeaus… Seien Sie stets auf der Hut.

Diese 9 Gebote sind das A und O im Social-Media

  1. Treten Sie unter Ihrem echten Namen auf… Wenn Sie im Internet unterwegs sind und etwas veröffentlichen, sei es ein Blog-Kommentar, ein Video oder eine Statusnachricht auf diversen Social Media Kanälen, geben Sie sich zu erkennen. Sie sollten niemals versuchen, anonym Content im Internet zu publizieren, da Sie so die Chance vergeuden, sich zu branden. Außerdem sollten Sie niemals Streitgespräche unerkannt tätigen, denn wenn dies herauskommt, ist der Schaden für Sie und Ihr Unternehmen sehr viel größer. Denken Sie daran, dass früher oder später so etwas immer auffliegt!
  2. Sprechen Sie immer nur über Ihre eigene Meinung… Wenn Sie im Social Web aktiv sind, sprechen Sie nur in der „Ich-Form“. Alles was Sie veröffentlichen, sollte deutlich machen, dass dies Ihre persönliche Meinung ist und nicht die Meinung von jemand anderem oder gar Ihres Unternehmens oder des Unternehmens für welches Sie arbeiten. Dabei sollten Fakten klar und deutlich von Meinungen getrennt werden.
  3. Seien Sie verantwortungsbewusst mit Veröffentlichungen… Es ist wichtig, dass Sie Ihre Publikationen im Internet genau überdenken. Seien Sie hier sehr vorsorglich, denn alle Arten von Veröffentlichungen und Publikationen werden im Internet sozusagen auf ewig mit Ihrem Namen verbunden sein. Achten Sie daher darauf, dass dies in der Zukunft nicht rufschädigend auf Sie wirken könnte…! Seien Sie also vorsichtig mit z.B. Partyfotos oder Videos auf diversen Social-Media Kanälen. Das Internet wird nie vergessen, bedenken Sie das.
  4. Bitte beachten Sie das Gesetz… Dies ist ein ganz wichtiger Punkt. Verletzen Sie bei diversen Veröffentlichungen von Fotos, Videos oder Texten keine Copyrights. Wenn Sie von jemand anderem Content-Material verwenden möchten, fragen Sie vorher ausdrücklich danach und falls Sie es dürfen, setzen Sie einen Backlink. Das ist sozusagen gutes Benehmen im Internet…!
  5. Bleiben Sie zurückhaltend, vertraulich und verschwiegen… Veröffentlichen Sie keine vertraulichen Firmen-Interna im Netz. Dies könnte sehr großen Schaden bedeuten. Bleiben Sie diskret, auch wenn mal eine neue Information im Internet kursiert. Beobachten Sie lieber und analysieren Sie die Details, bevor Sie sie weiter publik machen. Zurückhaltung kann einem manchmal das Leben erleichtern.
  6. Gestehen Sie Fehler ein… Falls Sie mal falsch recherchiert haben und die Information an die Öffentlichkeit gekommen ist, bleiben Sie nicht stur… geben Sie Ihren Fehler zu und berichtigen Sie die Information. Die Vergebung wird sehr viel schneller angenommen werden, wenn Sie einen Fehler sofort zugeben und Sie es nicht weiter hinauszögern oder verleugnen, dass Sie einen Fehler gemacht haben. Denken Sie daran, dass kein Mensch perfekt ist. Jeder macht Fehler und aus Fehlern lernt man ja bekanntlich.
  7. Seien Sie immer höflich… Falls Sie mal in ein Streitgespräch verwickelt werden, was im Social-Web durchaus sehr realistisch ist, bleiben Sie immer freundlich und höflich. Reagieren Sie mit Fakten und belegen Sie Ihre Meinung. Vermeiden Sie Ironie, Sarkasmus, Provokationen und Beleidigungen. Dies würde im Endeffekt zu keiner sachlichen und fachlichen Diskussion beitragen! Bedenken Sie, dass Jeder eine andere Meinung oder eine andere Sichtweise vertritt. Aber trotzdem hat jeder den Respekt verdient, dass seine  Meinung akzeptiert wird. Es wäre ja fatal, wenn alle nur „Ja-Sager“ wären und es nur die eine richtige Meinung gäbe. Dann würde die Kommunikation den Bach runter gehen, weil wir über rein gar nichts mehr eine Diskussion führen müssten.
  8. Schaffen Sie Mehrwert und setzen Sie darauf… Wir befinden uns in einem Informationszeitalter, welches durch das Internet eingeleitet wurde. Also geben Sie Ihren Anhängern und Fans auch wertvolle Informationen, die Ihnen weiterhelfen. Setzen Sie auf Qualität, statt Quantität, damit werden Sie langfristig sehr viel Aufmerksamkeit erzeugen können. Sie können anderen zum Beispiel durch Ihre Erfahrungen weiterhelfen. Setzen Sie interessante Impulse, mit denen Sie die Kommunikation und den Austausch fördern können. Das führt im Endeffekt wieder zu noch mehr Mehrwert.
  9. Reagieren Sie auf Anregungen und Fragen… Falls jemand nach Ihrer Hilfe fragt, helfen Sie uneingeschränkt und reagieren Sie auf jegliche Anfragen. Das zeigt, dass Ihnen Ihr Publikum nicht egal ist. Widmen Sie Ihren Lesern und Zuhörern Aufmerksamkeit und sichern Sie Ihnen Hilfsbereitschaft zu. Dadurch werden Sie als Experte auf Ihrem Gebiet anerkannt und Sie werden auf ewig davon profitieren können. Falls Sie mal trotz allem eine Frage nicht beantworten können, was schlichtweg ganz normal ist, geben Sie trotzdem eine Antwort. Leiten Sie Denjenigen zu einem Kollegen weiter oder geben Sie eine entsprechende Ressource an, wo Derjenige weitere Hilfe bekommen kann.

Diese 9 Social-Media Gebote sind absolut wichtig und sollten daher von jedem ernst genommen werden. Der Erfolg eines Internet-Unternehmens kommt schließlich nicht von alleine und die Reputation erst recht nicht.

Denken Sie daran, Vertrauen zu Ihren Kunden, Lesern und Fans kommt nicht von heute auf morgen. Es wird bei diesem Prozess sehr viel Zeit benötigt, um alles wie gewünscht aufzubauen.

Allerdings kann man Vertrauen innerhalb weniger Sekunden zerstören… daher ist es umso wichtiger, diese 9 Social-Media Gebote zu verinnerlichen und zu beherzigen.

Mit besten Grüßen,

Thomas Klußmann
Geschäftsführer Gründer.de