Alles über die Little Lunch-Gründer und ihr Suppengeheimnis

Little Lunch-Gründer: Das ist das Erfolgsrezept der Biosuppen

Eigentlich steckt hinter Biosuppen als Geschäftsidee nichts Revolutionäres – würde man meinen. Doch die beiden Little Lunch Gründer und Brüder kamen mit einer besonderen Rezeptur in die TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“ und überzeugten. Seitdem ist ihr Unternehmen rasant gewachsen und ihre Suppen nicht mehr aus den Regalen der Supermärkte wegzudenken. Was hinter dem Konzept von Little Lunch steckt und wer genau die Gründer sind, klären wir in diesem Artikel.

Denis Gibisch
Little Lunch Gründer Denis GibischQuelle: Little Lunch
Beruf
Unternehmer
Unternehmen

Little Lunch GmbH

Website

littlelunch.com

Daniel Gibisch
Little Lunch Gründer Daniel GibischQuelle: Little Lunch
Beruf
Unternehmer
Unternehmen

Little Lunch GmbH

Website

littlelunch.com

Was ist Little Lunch?

Little Lunch ist ein Unternehmen, das Biosuppen herstellt. Das Besondere an den Suppen ist, dass sie einen besonders hohen Gemüseanteil besitzen und sich dadurch maßgeblich von allen Konkurrenzprodukten abgrenzen. Durch den hohen Gemüseanteil in den Biosuppen wird man nicht nur schneller satt, man überwindet auch das berühmte Nachmittags-Tief, da das Essen nicht schwer im Magen liegt. Alle Suppen, die das Unternehmen bereits im Sortiment hat, sind vegan, glutenfrei und zu 100 Prozent ohne Zucker oder künstliche Inhalts- und Konservierungsstoffe hergestellt. Auch in diesem Punkt kann das Unternehmen ein Alleinstellungsmerkmal generieren.

Ist Little Lunch gesund?

Obwohl die Herstellung von Suppen ohne Konservierungsstoffe sehr schwierig ist, da sie sonst nicht lange haltbar sind, haben sich die Little Lunch-Gründer intensiv mit einem schonenden Herstellungsprozess auseinandergesetzt. Ihr Ziel war: Leckere Biosuppen bei gleichbleibender Qualität und Geschmack für Monate ungekühlt haltbar zu machen. Und genau das ist gelungen. Seit 2014 sind die Suppen erhältlich und mittlerweile sogar auch Bio-Brühen mit Superfood, Bio-Fonds und zahlreiche Saucen.

Die rote Linsensuppe gehört zum Sortiment der Little Lunch Gründer.Quelle: Little Lunch
Die rote Linsensuppe gehört zum Sortiment der Little-Lunch Gründer.

Wie heißen die Little Lunch-Gründer?

Doch wer steckt nun hinter Little Lunch? Das sind die beiden Brüder Denis und Daniel Gibisch. Obwohl schon früh klar war, dass die beiden Brüder irgendwann einmal ihr eigenes Unternehmen gründen wollen, startete der Erfolgsweg der beiden unterschiedlich. Denis studierte BWL und Daniel war als Entwickler in einem IT-Unternehmen tätig. Beide Brüder arbeitet für einige Zeit getrennt und sammelten Expertise in unterschiedlichen Bereichen. Bis eine Idee Denis und Daniel wieder zusammenführte.

Gewerbe anmelden in 3 Schritten

Schritt 1: Gewerbeanmeldung ausfüllen

Die Gewerbeanmeldung kannst du dir aus dem Internet herunterladen und vor dem Besuch des Gewerbeamtes ausfüllen. Zu den wichtigsten Daten in diesem Formular gehören die Angaben zum Betriebsinhaber und zum Betrieb sowie Angaben zu dir persönlich. Nachdem du auch die Anschrift deines Betriebs eingetragen und die genaue Tätigkeit formuliert hast, fehlt nur noch die Zugabe, ob dein Gewerbe eine spezifische Erlaubnis braucht. Dies wäre beispielsweise bei einer Schankgenehmigung für ein Lokal der Fall.

Schritt 2: Alle notwendigen Formalitäten beachten

Neben dem Formular der Gewerbeanmeldung, musst du weitere Unterlagen für deinen Termin beim Gewerbeamt dabei haben. Zum einen benötigst du deinen Personalausweis oder Reisepass, damit du deine Identität nachweisen kannst. Zum anderen solltest du alle notwendigen Erlaubnisse und Genehmigungen mit dir führen, wie beispielsweise die Handwerkskarte, die Gewerbekarte oder einen Handelsregisterauszug.

Schritt 3: Termin beim Amt

Nun kannst du mit allen erforderlichen Dokumenten einen Termin beim zuständigen Amt ausmachen. Dieses prüft deine Daten und stellt im Anschluss einen Gewerbeschein aus. Nebenbei darfst du aber nicht vergessen, dass du dein Gewerbe auch der Krankenkasse melden musst. Hier kommen dann nochmals erneut Formulare zum Ausfüllen auf dich zu. Ansonsten gibt das Gewerbeamt automatisch deine Informationen zum Gewerbe an alle weiteren Ämtern und Institutionen weiter, so wie dem Finanzamt, der Handelskammer und auch der Handwerkskammer.

Denn beide kannten das Problem, dass in kurzen Mittagspausen auf der Arbeit schnell mal zu fettigem Fastfood und ungesunden Tütensuppen gegriffen wird. Doch das solch ein ungesundes Essen führt nicht nur zu einer schlechten Figur, sondern macht auch müde. Und genau diesen Umstand wollten die beiden Little Lunch-Gründer ändern. Doch welches Essen konnte diesem Zustand entgegenwirken? Nach einigem Überlegen und Testen stellten die Brüder fest, dass eine Suppe die ideale Mittagsmahlzeit ist – vor allem, weil sie besonders in Deutschland ein beliebtes Gericht darstellt.

Das war der Start von Little Lunch. Doch zunächst erst als Zwei-Mann-Unternehmen, da den beiden Brüder nur begrenzte Mittel zur Verfügung standen und sie ein hohes Risiko eingingen. Deshalb wuchs das Augsburger Startup nur langsam und auch stetiges Zweifeln begleitete die Little Lunch-Gründer. Doch mit einer ordentlichen Portion Mut und Durchhaltevermögen überwanden sie den steinigen Weg.

Welche Juroren von DHDL haben in Little Lunch investiert?

Was den beiden Little Lunch-Gründern fehlte, war ein Investor, der ihr Geschäft voran treiben könnte. Also beschlossen die beiden Brüder 2015 ihre Idee der Biosuppe den Investoren der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“ (DHDL) vorzustellen. Und genau diese Entscheidung brachte ihnen dann den endgültigen Durchbruch. Ihr Pitch begeisterte die Löwen und gleich zwei wollten einsteigen. Frank Thelen als auch Judith Williams investierten und stellten den Little Lunch-Gründern 150.000 Euro zur Verfügung. Dafür bekam Frank Thelen 20 Prozent und Judith Williams 10 Prozent der Firmenanteile.

Im Jahr 2020, fünf Jahre nach ihrem Auftritt bei DHDL, gelang den Little Lunch-Gründern dann das, wovon viele Gründer träumen: der Exit. Aufgrund des mittlerweile zweistelligen Millionen-Umsatzes, entschieden sich die beiden Brüder das einstige Startup an den niederländischen Lebensmittelhersteller Allos Hof-Manufaktur, der zur niederländischen Wessanen Gruppe gehört, zu verkaufen. Trotzdem bleiben sie dem Unternehmen erhalten.

Wo gibt es Little Lunch zu kaufen?

Obwohl Little Lunch einen großen Online-Shop und einen eigenen Blog mit Rezepten betreibt, kann man die verschiedenen Produkte auch im Einzelhandel erwerben. Grundsätzlich erhältlich sind die Suppen in Supermärkten und Drogeriemärkten, wie Rewe, Edeka, Hit, real, Kaufland, famila, Metro und Rossmann.

Häufige Fragen (FAQ) zu den Little Lunch-Gründern

Wer sind die Little Lunch-Gründer?

Die Little Lunch-Gründer sind die beiden Brüder Denis und Daniel Gibisch.

Was ist Little Lunch?

Little Lunch ist ein Unternehmen, das Biosuppen herstellt. Das Besondere an den Suppen ist, dass sie einen besonders hohen Gemüseanteil besitzen.

Welche DHDL-Juroren haben in das Startup investiert?

Frank Thelen als auch Judith Williams investierten und stellten den Little Lunch-Gründern 150.000 Euro zur Verfügung. Dafür bekam Frank Thelen 20 Prozent und Judith Williams 10 Prozent der Firmenanteile.

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.
Das könnte dich auch interessieren ...

Über den Autor

Autorenprofil: Lisa Goldner

Lisa Goldner

Nach ihrem Abitur 2013 entschied sich Lisa für ein Studium des Journalismus als auch der Unternehmenskommunikation und konnte durch den nahen Praxisbezug ein breit gefächertes Repertoire an Kenntnissen beider Branchen sammeln. Während des Studiums arbeitete sie als Assistenz der Öffentlichkeitsarbeit in einem öffentlich-rechtlichen Kulturbetrieb und erlernte somit auch essenzielle Aufgaben des Eventmanagements. Im Anschluss begann sie in Kiel den Masterstudiengang ”Angewandte Kommunikationswissenschaft“, in dem sie ihre Erfahrungen durch Projekte und wissenschaftliche Arbeiten besonders in den Bereichen Journalismus und Marketing ausbauen konnte. 2021 absolvierte Lisa ihr Volontariat in der Online-Redaktion von Gründer.de und arbeitet seitdem als Junior-Online-Redakteurin.

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Sitemap

schliessen



* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.