Suche
Close this search box.

Nachhaltigkeit in jedem Lebensbereich

Warum investiert Gen Z nachhaltig?

Die junge Generation ist für ihre soziale Verantwortung und ihr Streben nach Nachhaltigkeit bekannt. Es ist daher nicht überraschend, dass Gen Z auch bei ihren Investitionen auf Nachhaltigkeit achtet.

Aus welchem Grund investiert die Gen Z nachhaltig?

Die Gen Z ist mit einer Vielzahl von Umweltproblemen konfrontiert, darunter der Klimawandel, die Ausbeutung natürlicher Ressourcen und die Verschmutzung der Meere. Diese Herausforderungen haben die junge Generation dazu motiviert, nachhaltige Lösungen zu suchen und einen positiven Wandel zu fördern. Daher investieren sie in nachhaltige Unternehmen und Projekte, um aktiv zum Umweltschutz beizutragen und gleichzeitig finanzielle Rendite zu erzielen.

Nachhaltige Investitionen im Fokus der Gen Z

1. Soziale Verantwortung

Die Gen Z hat ein starkes Bedürfnis, sozial verantwortungsbewusste Unternehmen zu unterstützen. Diese Generation bevorzugt Unternehmen, die nicht nur Gewinne erzielen, sondern auch einen positiven Einfluss auf die Gesellschaft haben. Sie investieren in Unternehmen, die Menschenrechte respektieren, Arbeitsbedingungen verbessern und soziale Gleichheit fördern.

2. Umweltfreundlichkeit

Der Klimawandel ist eines der größten Anliegen der Gen Z. Daher legen sie großen Wert auf umweltfreundliche Investitionen. Sie investieren in erneuerbare Energien, grüne Technologien und Unternehmen, die sich für nachhaltige Praktiken einsetzen. Die Generation erkennt die Bedeutung des Umweltschutzes für die Zukunft und möchte aktiv zur Reduzierung der Umweltbelastung beitragen.

3. Langfristige Perspektive

Gen Z hat erkannt, dass nachhaltige Investitionen nicht nur kurzfristige Gewinne, sondern auch langfristige ökonomische Stabilität bringen können. Sie verstehen, dass Unternehmen, die nachhaltige Praktiken umsetzen, langfristig erfolgreicher sein können und somit bessere Renditen für Investoren erzielen. Daher bevorzugen sie langfristige Investitionen in nachhaltige Unternehmen.

Studienergebnisse zu Investitionen der Generation Z

In einer Ipsos-Umfrage zu genau diesem Thema geben fast die Hälfte der Befragten in der jungen Altersgruppe (49 Prozent) an, dass sie aufgrund des Klimawandels ihr Geld bewusst in grüne Fonds oder nachhaltige Sachwerte investieren möchten. Im Vergleich dazu entscheiden sich nur etwas mehr als ein Viertel der Befragten in anderen Altersgruppen (28 Prozent) für diese Art der Geldanlage. Aus diesem Grund wünschen sich 39 Prozent der Gen Z von Finanzinstituten eine Anlageberatung, die einen stärkeren Fokus auf nachhaltige Investitionsprodukte legt. Zusätzlich sind 41 Prozent der Meinung, dass es noch zu wenige Investitionsprodukte gibt, die den Klimaschutz unterstützen.

Rendite

Laut einer Umfrage ist für etwas mehr als die Hälfte der Generation Z (53Prozent) der positive Beitrag zur Erreichung der weltweiten Klimaziele wichtiger als Renditeziele bei nachhaltigen Investitionen. Die älteren Generationen hingegen ist anderer Meinung, nur 23 Prozent halten Renditeziele bei nachhaltigen Investitionen für weniger wichtig. Allerdings wünschen sich auch in dieser Altersgruppe 28 Prozent eine stärkere Fokussierung auf das Thema Nachhaltigkeit bei der Anlageberatung. Darüber hinaus sind 37 Prozent der Meinung, dass es an klimafreundlichen Investitionsprodukten mangelt.

nachhaltige Depots

Laut Daten aus dem Ipsos Finanzmarktpanel besitzt fast jeder Fünfte (18 Prozent) der Generation Z ein Depot, das aus einem Anteil von 32 Prozent (Gesamt 24 Prozent) nachhaltiger Fonds und einem Aktienanteil von 34 Prozent (Gesamt 22 Prozent) an nachhaltigen Unternehmen besteht. Diese Zahlen deuten darauf hin, dass die Generation Z ein starkes Interesse an nachhaltigen Investitionen hat und sich bewusst für Finanzprodukte entscheidet, die sowohl ökonomische als auch ökologische und soziale Aspekte berücksichtigen. Es zeigt auch, dass junge Menschen verstärkt in Unternehmen investieren, die sich für eine nachhaltige Zukunft einsetzen. Dieser Trend könnte darauf hindeuten, dass die Generation Z eine wichtige Rolle bei der Förderung von nachhaltigem Wirtschaftswachstum und verantwortungsbewusstem Investieren spielen wird.

Die Problematik beim nachhaltigen Investieren

Aktuell gibt es weder eine einheitliche Definition noch verbindliche Regeln, die festlegen, was nachhaltige Geldanlagen sind. Viele Unternehmen, Fonds oder ETFs verwenden sogenannte ESG-Kriterien für Umwelt, Soziales und gute Unternehmensführung. Ob die Nachhaltigkeitsziele eingehalten werden oder Unternehmen für die Aufnahme in einem nachhaltigen Fond oder ETF in Frage kommen, prüfen Analysten und Ratingagenturen. Transparenz und Nachvollziehbarkeit ist daher als Orientierungshilfe für die Gen Z sehr wichtig.

Nachhaltige Investmentstrategien für die Gen Z

1. ESG-Investitionen

ESG steht für Umwelt, Soziales und Governance (Environment, Social, Governance). Gen Z interessiert sich für Unternehmen, die in diesen Bereichen gut abschneiden. ESG-Investitionen berücksichtigen nicht nur finanzielle Aspekte, sondern auch Umwelt- und soziale Auswirkungen sowie die Unternehmensführung. Gen Z bevorzugt Unternehmen mit positiven ESG-Bewertungen.

2. Impact Investing

Impact Investing zielt darauf ab, positive soziale und ökologische Auswirkungen zu erzielen, während gleichzeitig finanzielle Renditen erzielt werden. Gen Z investiert in Unternehmen und Projekte, die konkrete Lösungen für soziale und ökologische Probleme bieten. Sie möchten sicherstellen, dass ihr Geld einen direkten Einfluss auf positive Veränderungen hat.

3. Divestment

Divestment bezeichnet den Verkauf von Investitionen in Unternehmen oder Branchen, die nicht mit den Werten und Überzeugungen von Gen Z übereinstimmen. Gen Z zieht es vor, ihr Geld nicht in Unternehmen zu investieren, die fossile Brennstoffe oder andere schädliche Praktiken unterstützen. Stattdessen investieren sie in Unternehmen, die nachhaltige und ethische Geschäftspraktiken verfolgen.

Chancen für Gen Z

Die nachhaltige Investition bietet Gen Z nicht nur die Möglichkeit, positive Veränderungen herbeizuführen, sondern auch finanzielle Chancen zu nutzen. Nachhaltige Unternehmen haben das Potenzial, in den kommenden Jahren sowohl wirtschaftlich als auch gesellschaftlich erfolgreich zu sein. Gen Z kann von steigenden Aktienkursen, Dividendenausschüttungen und langfristigen Renditen profitieren.

Darüber hinaus eröffnen nachhaltige Investitionen der Gen Z Zugang zu exklusiven Möglichkeiten und Netzwerken. Viele Unternehmen und Organisationen bieten spezielle Programme, Stipendien und Veranstaltungen für junge Investoren an, die sich für Nachhaltigkeit engagieren. Gen Z kann dadurch wertvolle Kontakte knüpfen und wertvolles Wissen erlangen.

Fazit zum nachhaltigen Investieren

Gen Z investiert nachhaltig, um einen positiven Einfluss auf die Gesellschaft und die Umwelt zu nehmen. Diese junge Generation ist bestrebt, sozial verantwortungsbewusste Unternehmen zu unterstützen und in Projekte zu investieren, die eine nachhaltige Zukunft fördern. Nachhaltige Investitionen bieten nicht nur finanzielle Chancen, sondern auch die Möglichkeit, zur Lösung globaler Herausforderungen beizutragen. Gen Z kann eine treibende Kraft für den Wandel sein und uns allen eine bessere Zukunft ermöglichen.

Sichere dir dein DRX-Ticket!

Du willst in Sachen Recruiting und HR auf dem neusten Stand sein? Dann sicher dir noch schnell eines der ersten Tickets für die DRX 2024 – Deutschlands größtes Event für digitales Recruiting!

Die DRX findet am 21. und 22. März 2024 in Düsseldorf statt und auf gleich drei Bühnen erwarten dich über 50 Speaker aus der HR- und Recruiting-Welt! Nutze die Messe mit über 40 Ausstellern um dich persönlich mit anderen Experten aus der Branche über die neusten Trends auszutauschen. Von Social Media RecruitingLinkedIn, Xing und TikTok-Ads, modernem Employer Branding bis hin zum perfekten Recruiting Funnel und vielem mehr: Die DRX bietet dir alle Disziplinen des digitalen Recruitings!

Mehr Themen wie dieses gibt es bei der DRX!
Artikel bewerten
Wie gefällt dir dieser Artikel?
0 aus 0 Bewertungen
MEHR ZUM THEMA
Quelle:

ipsos.com
Dieser Text wurden mit Hilfe einer KI generiert.

DU willst deine KI-Skills aufs nächste Level heben?

WIR machen dich bereit für die Revolution
KÜNSTLICHE INTELLIGENZ!

Exklusive Einblicke
Newsletter für KI-Insider
Melde dich jetzt an und werde zum Gewinner der KI-Revolution

Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Lea Minge

Lea Minge

Lea ist bei Gründer.de für die täglichen News zuständig. Im Bereich Wirtschaft, Startups oder Gründer hat sie den Überblick und berichtet von den neuesten Trends, Entwicklungen oder Schlagzeilen. Auch bei der Sendung “Die Höhle der Löwen” ist sie eine wahre Expertin und verfolgt für unsere Leser jede Sendung. Damit kennt sie die wichtigsten DHDL-Startups, -Produkte und Informationen zu den Jurymitgliedern. Daneben hat sie immer einen Blick auf die neuesten SEO-Trends und -Anforderungen und optimiert fleißig den Content auf Gründer.de. Neue Ideen für Texte bleiben da nicht aus. Schon früh interessierte sie sich fürs Schreiben, weshalb sie ein Studium in Germanistik und Kommunikations- und Medienwissenschaft in Düsseldorf absolvierte. Nach Abschluss ihres Bachelors macht sie seit Oktober 2022 ihr Volontariat in der Online-Redaktion von Gründer.de.

Sitemap

schliessen
KI Days
17. & 18. April 2024 - live & online