Suche
Close this search box.

Die Gewinnschwelle als Meilenstein für Gründer

Break Even: Das bedeutet dieser Punkt für dich

Es ist ein Meilenstein, den gerne jedes Startup erreichen möchte: die Gewinnschwelle, in Fachkreisen als Break Even Point bekannt. Denn wenn ein Unternehmen diesen Punkt erreicht, trägt es sich selbst – und kann ab da Gewinn erzielen.

Wenn du ein Unternehmen hast oder planst, eines zu gründen, musst du dich mit vielen Begriffen aus der Geschäftswelt auseinandersetzen. Ein solcher Begriff ist der Break Even Point. Er ist ein wichtiger Punkt in der Finanzplanung und im Businessplan, der darüber entscheidet, ob ein Unternehmen Gewinne erzielt oder Verluste macht. Aber was genau bedeutet der Break Even und wie berechnet man ihn? In diesem Artikel werden wir uns der Thematik genauer widmen und dir erklären, was dieser Punkt für dich und dein Unternehmen bedeutet.

Definition: Break Even

Bevor wir uns mit dem Break Even befassen, ist es wichtig zu verstehen, was dieser Begriff bedeutet. Er bezeichnet den Punkt, an dem ein Unternehmen weder einen Gewinn noch einen Verlust macht. Mit anderen Worten: Er ist der Punkt, an dem die Einnahmen eines Unternehmens die Kosten decken. Ein Unternehmen, das diesen Punkt erreicht hat, hat seinen Betriebsertrag mit den Betriebskosten ausgeglichen.

Es ist wichtig zu beachten, dass es sich hierbei nicht um einen Gewinn handelt. Ein Unternehmen, das diesen Punkt erreicht hat, macht weder einen Gewinn noch einen Verlust. Allerdings gilt der Break Even als ein wichtiger Punkt in der Finanzplanung, der es einem Unternehmen ermöglicht, seine Gewinnschwelle zu bestimmen. Ab diesem Moment beginnt ein Unternehmen, Gewinne zu erzielen. Insofern ist er ein wichtiger Indikator für die finanzielle Stabilität eines Unternehmens.

Der Break Even kann auf verschiedene Arten berechnet werden, und wir werden uns später in diesem Artikel damit befassen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass er von verschiedenen Faktoren beeinflusst wird, wie z. B. den Kosten, dem Preis der verkauften Produkte oder Dienstleistungen und der Menge an Produkten oder Dienstleistungen, die ein Unternehmen verkauft.

Die Rolle des Break Even für dich

Der Break Even ist ein wichtiger Punkt für jedes Unternehmen, da er es einem Unternehmen ermöglicht, seine finanzielle Stabilität zu bestimmen. Wenn ein Unternehmen diesen Punkt erreicht hat, kann es beginnen, Gewinne zu erzielen. Wenn ein Unternehmen diesen Punkt jedoch nicht erreicht, macht es Verluste und kann in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Als Geschäftsinhaber ist es wichtig, diesen Faktor zu kennen und zu verstehen, wie er berechnet wird. Wenn du deinen Break Even kennst, kannst du die finanzielle Stabilität deines Unternehmens bestimmen und gegebenenfalls Anpassungen vornehmen, um sicherzustellen, dass dein Unternehmen profitabel ist.

Sichere dir dein Ticket für den Finanzkongress!

Du möchtest dein Wissen im Bereich der Finanzen und Wirtschaft auf Vordermann bringen, doch weißt nicht, wie? Dann schalte bei unserem  Finanzkongress ein! Lasse es dir nicht entgehen, wenn über 30 Finanzexperten vom 08. bis zum 12. April ihr geballtes Wissen online im Livestream präsentieren und die besten Anlagestrategien und -trends 2024 verraten.

Die Themenbereiche umfassen mitunter:

  • Aktien
  • Fonds
  • Immobilen
  • Passives Einkommen
  • Kryptowährungen

Sichere dir ein kostenfreies Ticket!

Finanzkongress
Mehr Themen wie dieses gibt es beim Finanzkongress!

So berechnest du die Gewinnschwelle

Es gibt verschiedene Methoden, um den Break Even Point zu berechnen, aber die einfachste Methode ist die Verwendung einer Formel. Diese lautet:

Break Even = Fixkosten / (Verkaufspreis pro Einheit - variable Kosten pro Einheit)

Die Fixkosten sind die Kosten, die unabhängig von der Menge an verkauften Produkten oder Dienstleistungen anfallen, wie z. B. Miete, Gehälter und Versicherungen. Die variablen Kosten sind die Kosten, die sich aufgrund der Menge an verkauften Produkten oder Dienstleistungen ändern, wie z.B. Rohstoffe, Arbeitskosten und Verpackungsmaterialien.

Um die Gewinnschwelle zu berechnen, musst du also die Fixkosten deines Unternehmens kennen und die variablen Kosten pro Einheit berechnen. Der Verkaufspreis pro Einheit ist der Preis, den du für jedes verkaufte Produkt oder jede Dienstleistung erhältst.

eBook

7 Versicherungen die du als Gründer wirklich brauchst

Mit unserem eBook behältst du den Blick auf das Wesentliche – vergiss alles andere!

Faktoren, die den Break Even Point beeinflussen

Der Break Even wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst, und es ist wichtig, diese Faktoren zu berücksichtigen, wenn du ihn für dein Unternehmen berechnest. Einige der Faktoren sind:

Kosten

Die Kosten sind einer der wichtigsten Faktoren, die den Break Even beeinflussen. Je höher die Kosten eines Unternehmens sind, desto höher ist der Punkt der Gewinnschwelle. Es ist wichtig, die Kosten deines Unternehmens zu senken, um diese Schwelle zu senken und sicherzustellen, dass dein Unternehmen profitabel ist.

Preis der verkauften Produkte oder Dienstleistungen

Der Preis der verkauften Produkte oder Dienstleistungen ist ein weiterer wichtiger Faktor. Je höher der Preis ist, den du für jedes verkaufte Produkt oder jede Dienstleistung erhältst, desto niedriger ist der Break Even.

Menge an verkauften Produkten oder Dienstleistungen

Auch die Menge an verkauften Produkten oder Dienstleistungen ist ein wichtiger Faktor. Je mehr Produkte oder Dienstleistungen ein Unternehmen verkauft, desto niedriger ist der Break Even.

Break-Even-Strategien für Geschäftsinhaber

Es gibt verschiedene Strategien, die Geschäftsinhaber anwenden können, um ihren Break Even zu senken und sicherzustellen, dass ihr Unternehmen profitabel ist. Hier sind einige Tipps:

Senkung der Kosten

Eine Möglichkeit, den Break Even zu senken, ist die Senkung der Kosten. Du kannst die Kosten deines Unternehmens senken, indem du z. B. effizientere Arbeitsabläufe einführst, die Anzahl der Mitarbeiter reduzierst oder günstigere Lieferanten findest.

Erhöhung der Preise

Eine weitere Möglichkeit ist die Erhöhung der Preise. Wenn du den Preis für deine Produkte oder Dienstleistungen erhöhst, kannst du die Gewinnschwelle senken und sicherstellen, dass dein Unternehmen eher profitabel ist.

Steigerung des Umsatzes

Eine weitere Möglichkeit, den Break Even zu senken, ist die Steigerung des Umsatzes. Du kannst den Umsatz deines Unternehmens steigern, indem du z. B. neue Produkte oder Dienstleistungen einführen, deine Marketingstrategie verbessern oder neue Zielgruppen ansprechen.

Häufige Fehler bei der Break-Even-Analyse

Bei der Berechnung des Break Even gibt es mehrere Fehler, die Geschäftsinhaber machen können. Hier sind einige der häufigsten Schwierigkeiten, vor denen du stehen kannst:

Unvollständige oder ungenaue Daten

Eine der häufigsten Fehlerquellen ist die Verwendung unvollständiger oder ungenauer Daten. Um die Gewinnschwelle korrekt zu berechnen, musst du genaue Daten über deine Kosten, den Preis deiner Produkte oder Dienstleistungen und die Menge an verkauften Produkten oder Dienstleistungen haben.

Fehlende Berücksichtigung von Fix- und variablen Kosten

Ein weiterer häufiger Fehler bei der Break-Even-Analyse ist die fehlende Berücksichtigung von Fix- und variablen Kosten. Du musst sowohl die Fixkosten als auch die variablen Kosten berücksichtigen, um ein genaues Ergebnis zu erhalten.

Ignorieren der Wettbewerbssituation

Ein weiterer häufiger Fehler ist das Ignorieren der Wettbewerbssituation. Achte daher darauf, auch die Preise und die Menge an verkauften Produkten oder Dienstleistungen deiner Konkurrenten berücksichtigen.

Fazit: Der Break Even ist unerlässlich für den Businessplan

In diesem Artikel haben wir uns mit dem Break Even befasst und erklärt, was dieser Punkt für dich und dein Unternehmen bedeutet. Wir haben auch gezeigt, wie du die Gewinnschwelle berechnet und welche Faktoren diesen Punkt beeinflussen. Als Geschäftsinhaber ist es wichtig, den Break Even Point zu kennen und zu verstehen, wie er berechnet wird. Wenn du ihn kennst, kannst du die finanzielle Stabilität deines Unternehmens bestimmen und gegebenenfalls Anpassungen vornehmen, um sicherzustellen, dass dein Unternehmen profitabel ist. Außerdem spielt der Punkt eine wichtige Rolle im Businessplan – denn gerade potenzielle Investoren möchten gerne wissen, ab wann sich ihr Engagement rentiert.

Vorlage

In 10 einfachen Schritten 2024 deinen Businessplan erstellen

Lege mit unserem eBook den Grundstein für dein erfolgreiches Business!

Artikel bewerten
Wie gefällt dir dieser Artikel?
0 aus 0 Bewertungen
MEHR ZUM THEMA
Break Even Point berechnen: Wann machst du Gewinn?

Break Even Point berechnen: Wann machst du Gewinn?

Wir erklären, wie du ganz einfach den Break Even Point errechnest und damit erfährst, wann dein Unternehmen endlich Gewinne erzielen kann.

So machen zwei Jungs aus Lüneburg jährlich 10.000 Euro Gewinn mit Print on Demand

So machen zwei Jungs aus Lüneburg jährlich 10.000 Euro Gewinn mit Print on Demand

Streetwear mit Print on Demand verkaufen? Für Kilian und Leo ist das ein lukratives Geschäftsfeld.

Gewinner-Mindset: Diese Tipps geben erfolgreiche Dropshipper und verdienen damit 6-stellig

Gewinner-Mindset: Diese Tipps geben erfolgreiche Dropshipper und verdienen damit 6-stellig

Wie schaffen es einige Menschen, mit einem Online-Business finanziell frei zu werden, während andere sich aus Angst vorm Scheitern nicht trauen? Dieser Frage gehen wir auf den Grund.

Finanzplan erstellen für Gründer: Darauf musst du achten

Finanzplan erstellen für Gründer: Darauf musst du achten

Den Finanzplan zu erstellen ist für Gründer nicht immer ein leichtes Thema. Erfahre hier, worauf du bei der Finanzplanung achten solltest.

Finanztipps 2024: Das ist die Top-10 für Vermögensaufbau

Finanztipps 2024: Das ist die Top-10 für Vermögensaufbau

Unsere Finanztipps für 2024 und darüber hinaus: Wie kann ich Geld sparen? Wo sollte ich Geld anlegen? Die Antwort darauf erhältst du hier!

Quelle:

Dieser Artikel wurde in Teilen mithilfe einer KI erstellt.

DU willst deine KI-Skills aufs nächste Level heben?

WIR machen dich bereit für die Revolution
KÜNSTLICHE INTELLIGENZ!

Exklusive Einblicke
Newsletter für KI-Insider
Melde dich jetzt an und werde zum Gewinner der KI-Revolution

Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Andreas Fricke

Andreas Fricke

Andreas war von März 2022 bis Februar 2024 in der Redaktion von Gründer.de. Hier verantwortete er die Bereiche Franchise- und Gründer-Verzeichnis, außerdem arbeitet er regelmäßig an neuen Büchern und eBooks auf unserem Portal. Zuvor hat er 5 Jahre lang in einer Online-Marketing-Agentur für verschiedenste Branchen Texte geschrieben. Sein textliches Know-how zieht er aus seinem Studium im Bereich Journalismus & Unternehmenskommunikation.

Sitemap

schliessen