Suche
Close this search box.

Darauf solltest du achten

Die Qual der Wahl im E-Commerce: Shopify & Amazon

Das Wachstum eines Onlineunternehmens ist maßgeblich durch die Wahl seiner Absatzkanäle beeinflusst. Die großen Marktplätze wie Amazon und Ebay sind sehr interessante Kanäle, um den Umsatz in Schwung zu bringen und erste Erfolge zu erzielen. Im weiteren Verlauf ist es jedoch wichtig, sich unabhängiger zu machen. Gerade der Kundenkontakt oder auch „Zielgruppenbesitz“ genannt ist das, was im Endeffekt das Ziel eines erfolgreichen Marketers sein sollte.

Zwei prominente Akteure im E-Commerce-Markt, Shopify und Amazon, bieten jeweils einzigartige Vorzüge. Doch warum wählen, wenn man beide nutzen kann? In diesem Artikel erfährst du, wie Start-ups die Multi-Channel-Strategie anwenden können, um ihre Produkte auf beiden Plattformen erfolgreich zu vermarkten.

Besondere Herausforderungen und Hürden für Onlinehändler

Amazon bietet großartige Möglichkeiten für Start-ups und Gründer, um ihre Produkte zu vermarkten. Doch können die Abhängigkeiten von Marktplätzen Gefahren mit sich bringen.

Zum Beispiel wären dies folgende:

  • Wenig bzw. keine Kontrolle über Kundendaten und -beziehungen
  • Abhängigkeit von den Regeln und Algorithmen der Plattform
  • Schwierigkeiten bei der Markendifferenzierung bzw. starke Vergleichbarkeit
  • Konkurrenzkampf und Preiskampf
  • Risiko von Account-Sperrungen

Setzt man auf mehrere Online-Vertriebswege, kann dies jedoch auch eine Herausforderung darstellen. Onlinehändler müssen Bestandsmanagement, Kundenservice, Marketingstrategien und Vertrieb auf unterschiedlichen Kanälen erfolgreich koordinieren. Hinzu kommen die unterschiedlichen Gebührenmodelle, Compliance-Anforderungen und Kundenerwartungen auf beiden Plattformen. Doch trotz dieser Herausforderungen kann das parallele Führen von Shopify und Amazon einen unschätzbaren Wert in Bezug auf Sichtbarkeit, Kundenakquise und nachhaltiger Umsatzsteigerung haben.

Erfolgschancen maximieren: Die Vorteile im Blick

Durch die Nutzung sowohl von Shopify als auch von Amazon erweitern Unternehmen ihre Reichweite und erhöhen ihre Sichtbarkeit. Während Shopify Unternehmen ermöglicht, ihren eigenen Online-Shop aufzubauen und zu betreiben, bietet Amazon eine etablierte Plattform mit einer riesigen Kundenbasis. Durch die Kombination beider Vertriebswege können Unternehmen potenziell mehr Kunden erreichen und ihren Umsatz steigern.

Indem Unternehmen sowohl Shopify als auch Amazon nutzen, diversifizieren sie ihre Verkaufskanäle. Dies reduziert das Risiko, von einem einzigen Vertriebsweg abhängig zu sein. Wenn beispielsweise ein Vertriebsweg aufgrund von Änderungen in den Geschäftsbedingungen oder einer plötzlichen Wettbewerbsverschiebung an Effektivität verliert, können Unternehmen immer noch über den anderen Vertriebsweg Umsätze generieren.

Shopify und Amazon ziehen unterschiedliche Zielgruppen an. Während Shopify die Möglichkeit bietet, eine gezielte Marke aufzubauen und eine spezifische Zielgruppe anzusprechen, bietet Amazon Zugang zu einer breiten Kundenbasis mit verschiedenen Interessen und Kaufgewohnheiten. Die Nutzung beider Vertriebswege ermöglicht es Unternehmen, verschiedene Zielgruppen anzusprechen und ihre Produkte einer vielfältigen Kundschaft vorzustellen.

Durch die Nutzung von Shopify und Amazon können Unternehmen Synergieeffekte und Cross-Promotionen schaffen. Dies ermöglicht es Unternehmen, ihre Präsenz auf beiden Plattformen zu stärken und den Verkauf über beide Kanäle zu steigern.

Die Nutzung von Shopify gibt Unternehmen die Flexibilität, ihre eigenen Preise festzulegen und ihre Markenidentität vollständig zu kontrollieren. Auf Amazon gelten möglicherweise bestimmte Richtlinien und es gibt eine gewisse Standardisierung der Produktpräsentation. Durch die Nutzung beider Vertriebswege können Unternehmen ihre Preisstrategien unabhängig voneinander festlegen und ihre Marke sowohl auf ihrer eigenen Shopify-Website als auch auf der Amazon-Plattform präsentieren.

Synergie schaffen: Shopify und Amazon integrieren

ecom flow hat sich darauf spezialisiert, Onlinehändler zu betreuen, die neben dem Amazon Marktplatz auf einen eigenen Onlineshop setzen und diese Kanäle miteinander kombinieren wollen. Verschiedene Lösungen wie Apps oder Schnittstellen ermöglichen es Online-Unternehmern, z.B. den Amazon-Marktplatz direkt aus dem Shopify-Dashboard heraus zu verwalten. Das bedeutet, dass Lagerbestände synchronisiert, Bestellungen zentralisiert und Produkte auf beiden Plattformen gleichzeitig gelistet werden können. Der Schlüssel zur effektiven Nutzung beider Plattformen liegt in einer Strategie, die darauf abzielt, sowohl die Markenpräsenz als auch die Absatzmöglichkeiten zu maximieren. Durch geschicktes Cross-Marketing und Bündelung der Kräfte beider Plattformen können Start-ups die individuellen Vorteile von Shopify und Amazon optimal nutzen.

Unser Tipp: Automatisierung für Effizientes Management

Automation ist König, wenn es um das effiziente Management von E-Commerce-Plattformen geht. Verwende Tools, um Bestände zu synchronisieren, Bestellungen zu verwalten und Kundenservice-Prozesse zu optimieren. Shopify bietet Schnittstellen und Apps, die eine direkte Anbindung an Amazon ermöglichen. So können Shopbetreiber beispielsweise automatisch Produktdaten importieren/exportieren, Bestellungen zentral abwickeln oder das Fulfillment weiterhin über Amazon auslagern, dank eigenem Onlineshop mit Integration. Durch die Automatisierung der Prozesse zwischen beiden Plattformen wird nicht nur Zeit gespart, sondern es werden auch Risiken minimiert und eine langfristige Kundenbindung garantiert.

Fazit

Im dynamischen E-Commerce-Umfeld ist die Fähigkeit, flexibel und präsent auf mehreren Plattformen zu agieren, ein entscheidender Vorteil für das Wachstum und die Stabilität von Start-ups. ecom flow unterstützt Gründer von E-Commerce Marken dabei, eine Multi-Channel-Strategie mit Shopify & Amazon erfolgreich und nachhaltig umzusetzen. Wir bieten mit unserer Expertise Start-ups eine sehr gute Möglichkeit, die Vorteile beider Welten zu nutzen – die Markenindividualität und Kundenbindung von Shopify sowie die Reichweite und den Kundenfluss von Amazon. Indem man Automatisierungswerkzeuge nutzt, können Unternehmen ihren Absatzmarkt erweitern, während sie gleichzeitig ihre Betriebsabläufe straffen. So entsteht eine Win-win-Situation, in der Start-ups ihre Produkte effizient und wirkungsvoll vor einer breiten Kundenbasis präsentieren können, ohne dabei die Kontrolle zu sehr zu verlieren oder in der Verwaltung überladen zu werde

Artikel bewerten
Wie gefällt dir dieser Artikel?
5 aus 2 Bewertungen
MEHR ZUM THEMA
Themenseiten

DU willst deine KI-Skills aufs nächste Level heben?

WIR machen dich bereit für die Revolution
KÜNSTLICHE INTELLIGENZ!

Exklusive Einblicke
Newsletter für KI-Insider
Melde dich jetzt an und werde zum Gewinner der KI-Revolution

Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Redaktion

Redaktion

Hier schreibt das studierte Redaktionsteam aus Köln für dich an den neusten News sowie Ratgebern- und Magazin-Artikeln aus der Gründer- und Startup-Szene.

Sitemap

schliessen

KI Transformation in Unternehmen vorantreiben

für visionäre Unternehmer moderne Führungskräfte

kostenloses online Event

Live am 03. Juli 2024