Suche
Close this search box.

Der wichtigste Tag im Verkauf

Welchen Hintergrund hat der Black Friday?

Der Black Friday ist der Freitag nach Thanksgiving, der in den USA traditionell als Beginn der Weihnachtseinkaufssaison gilt. Der Ursprung des Begriffs „Black Friday“ ist umstritten. Einige sagen, er beziehe sich auf den Tag, an dem Einzelhändler „schwarze“ (also profitable) Zahlen schrieben, während andere glauben, er sei nach den chaotischen Menschenmengen benannt, die an diesem Tag zum Shoppen strömten.

Zum Hintergrund: Der Black Friday hat seine Wurzeln in den USA, ist aber inzwischen zu einem globalen Phänomen geworden. Erst in den letzten Jahren hat er sich auch in Deutschland etabliert. Empor gekommen durch amerikanische Unternehmen wie Amazon, hat er sich schnell zu einem festen Bestandteil im Kalender vieler Konsumenten und Unternehmen entwickelt. Trotz seiner vergleichsweise jungen Geschichte in Deutschland, hat der Black Friday bereits eine enorme Bedeutung erlangt. Er markiert den Start der umsatzstärksten Zeit des Jahres im Einzelhandel und bietet sowohl für Unternehmen als auch für Konsumenten große Chancen, von denen wir in diesem Artikel berichten werden.

Die Bedeutung des Black Friday für dein Unternehmen

Der Black Friday birgt ein enormes Potenzial für dein Unternehmen. Er ist eine Gelegenheit, Umsätze zu steigern, Lagerbestände zu reduzieren und neue Kunden zu gewinnen. Die Verbraucher sind in Kauflaune und auf der Suche nach Schnäppchen, was dir die Möglichkeit bietet, durch attraktive Angebote auf dich aufmerksam zu machen. Es ist jedoch wichtig zu bedenken, dass der Black Friday nicht nur eine einmalige Chance ist, sondern auch eine Herausforderung. Die Konkurrenz ist groß und die Erwartungen der Kunden sind hoch. Du musst dich daher gut vorbereiten, um das Beste aus diesem Tag herauszuholen.

Darüber hinaus gehört zum Hintergrund des Black Friday, dass eine Auswirkungen nicht auf den Tag selbst beschränkt sind. Viele Verbraucher nutzen ihn als Startschuss für ihre Weihnachtseinkäufe. Wenn es dir also gelingt, an diesem Tag neue Kunden zu gewinnen, hast du gute Chancen, diese auch in der folgenden Weihnachtszeit zu behalten.

Webinaranmeldung: Goldgrube Black Friday

Jetzt zum kostenlosen Webinar Goldgrube Black Friday anmelden!

Statistiken zum Black Friday: aus dem Hintergrund zum Haupttag

Um die Bedeutung des Black Friday zu verdeutlichen, wollen wir einige Statistiken mit dir teilen. In Deutschland wurde der Tag 2017 gerade einmal von 23 % der Verbraucher genutzt, wohingegen 77 % den Aktionstag bereits kannten. 2021 wussten bereits 96 % über den Tag Bescheid und 40 % haben am Black Friday eingekauft. Die Tendenz steigt weiter, womit der Black Friday eine immense Bedeutung für dein Business haben kann. Diese Zahlen verdeutlichen, warum der Black Friday für Unternehmen aus dem Hintergrund getreten ist und heute eine so wichtige Rolle spielt. Er bietet die Möglichkeit, in kurzer Zeit hohe Umsätze zu erzielen und neue Kunden zu gewinnen. Es ist daher kein Wunder, dass immer mehr Unternehmen den Black Friday als feste Größe in ihren Marketing- und Verkaufsplänen etablieren.

Chancen und Vorteile für Unternehmen

Der Black Friday bietet eine Vielzahl von Chancen und Vorteilen für dein Unternehmen. Die offensichtlichsten sind die Möglichkeit, den Umsatz zu steigern, und die Chance, neue Kunden zu gewinnen. Aber es gibt noch weitere Vorteile, die du nutzen kannst.

  • Zum einen ermöglicht der Black Friday die Reduzierung von Lagerbeständen. Wenn du Produkte hast, die sich nicht so gut verkaufen wie erwartet, kannst du diese am Black Friday zu reduzierten Preisen anbieten. Auf diese Weise kannst du Platz für neue Produkte schaffen und gleichzeitig Umsatz generieren.
  • Zum anderen kann der Black Friday dazu beitragen, die Markenbekanntheit zu erhöhen. Durch attraktive Angebote und gezieltes Marketing kannst du Aufmerksamkeit erregen und deine Marke einem breiteren Publikum bekannt machen.

Die Vorarbeit im Hintergrund: Tipps für den Black Friday

Eine gute Vorbereitung im Hintergrund ist der Schlüssel zum Erfolg am Black Friday. Du musst eine klare Strategie haben, wissen, welche Produkte du bewerben willst, und einen Plan für dein Marketing haben. Mach eine genaue Bestandsaufnahme. Du musst wissen, welche Produkte du in ausreichender Menge hast und welche du eventuell nachbestellen musst. Lege außerdem deine Angebote und Rabatte fest. Überlege, welche Produkte du bewerben willst und wie hoch die Rabatte sein sollen. Bedenke dabei, dass die Verbraucher am Black Friday auf der Suche nach echten Schnäppchen sind.

eBook

Der perfekte Pitch: So überzeugst du 2024 jeden Investor

Der ultimative Guide für das Pitchen deiner Geschäftsidee – verzichte nicht auf diese 12 Folien!

Die Rolle des Online-Handels am Black Friday

Der Online-Handel spielt eine immer größere Rolle am Black Friday. Immer mehr Verbraucher entscheiden sich dafür, ihre Einkäufe online zu tätigen, um den Menschenmengen in den Geschäften zu entgehen. Für Unternehmen bedeutet dies, dass eine starke Online-Präsenz unerlässlich ist. Du musst sicherstellen, dass dein Onlineshop bereit ist für den Ansturm am Black Friday. Dazu gehört, dass deine Website stabil und schnell läuft, dass deine Produkte leicht zu finden und dein Bestellprozess einfach zu durchlaufen ist.

Risiken und Herausforderungen des Aktionstags

Trotz der vielen Chancen und Vorteile, birgt der Black Friday im Hintergrund auch Risiken und Herausforderungen für Unternehmen. Eine der größten Herausforderungen ist die Konkurrenz. Viele Unternehmen bieten am Black Friday Rabatte an, daher musst du dich etwas einfallen lassen, um aus der Masse herauszustechen. Ein weiteres Risiko besteht darin, dass du deine Margen zu stark reduzierst. Wenn du deine Produkte zu stark rabattierst, kann dies deine Gewinne schmälern. Es ist daher wichtig, einen guten Mittelweg zu finden zwischen attraktiven Rabatten für die Kunden und einer rentablen Preispolitik für dein Unternehmen.

Zukunftsaussichten: Black Friday & Black Week

Der Black Friday hat sich in den letzten Jahren zu einer wahren „Black Week“ entwickelt. Viele Unternehmen beginnen bereits in der Woche vor dem Black Friday mit ihren Rabattaktionen und verlängern diese oft bis zum darauffolgenden Cyber Monday. Dieser Trend wird sich wahrscheinlich fortsetzen, da er sowohl für Unternehmen als auch für Verbraucher Vorteile bietet. Für Unternehmen bedeutet es die Möglichkeit, über einen längeren Zeitraum Umsätze zu generieren. Für Verbraucher bedeutet es mehr Zeit, um die besten Angebote zu finden und ihre Einkäufe zu tätigen.

Fazit zum Hintergrund: Nutze den Black Friday als Geschäftsmöglichkeit!

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Black Friday eine hervorragende Geschäftsmöglichkeit für dein Unternehmen darstellt. Er bietet die Chance, Umsätze zu steigern, neue Kunden zu gewinnen und die Markenbekanntheit zu erhöhen. Mit einer guten Vorbereitung und einer klaren Strategie kannst du das Beste aus diesem Tag herausholen. Mach dir also dein Wissen über den Hintergrund des Black Friday zunutze und schlage Kapital aus dieser Gelegenheit!

Webinaranmeldung: Goldgrube Black Friday

Jetzt zum kostenlosen Webinar Goldgrube Black Friday anmelden!

Artikel bewerten
Wie gefällt dir dieser Artikel?
0 aus 0 Bewertungen
MEHR ZUM THEMA
Ein unwiderstehliches Angebot erstellen: So gehst du vor

Ein unwiderstehliches Angebot erstellen: So gehst du vor

Willst du dein Angebot erstellen, das deine potenziellen Kunden sofort anspricht und überzeugt? In unserem Artikel erfährst du, wie das geht!

Vom Angebot zur Rechnung: Darauf solltest du achten

Vom Angebot zur Rechnung: Darauf solltest du achten

Wie werden Angebote und Rechnungen geschrieben? Wie storniere ich eine Rechnung? Was muss bei Rechnungen im EU-Ausland und Drittland beachtet werden?

Preispolitik: Der optimale Preis für dein Produkt

Preispolitik: Der optimale Preis für dein Produkt

Worauf kommt es bei der optimalen Preisbildung an? Wir erklären, warum die Preispolitik innerhalb deiner Marketingstrategie so wichtig ist.

Preisgestaltung: 12 Tipps für den optimalen Verkaufspreis

Preisgestaltung: 12 Tipps für den optimalen Verkaufspreis

Mit der Preisgestaltung und der Preispolitik steigt oder fällt dein Unternehmenserfolg. Wir geben dir 12 Tipps, wie du den optimalen Preis wählst.

Preiserhöhung höflich ankündigen: So kommunizierst du sie richtig

Preiserhöhung höflich ankündigen: So kommunizierst du sie richtig

Preiserhöhungen sind für die Kunden nie schön, für das Unternehmen aber notwendig. Wir sagen dir, wie du eine Preiserhöhung richtig ankündigen kannst.

Themenseiten

DU willst deine KI-Skills aufs nächste Level heben?

WIR machen dich bereit für die Revolution
KÜNSTLICHE INTELLIGENZ!

Exklusive Einblicke
Newsletter für KI-Insider
Melde dich jetzt an und werde zum Gewinner der KI-Revolution

Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Andreas Fricke

Andreas Fricke

Andreas war von März 2022 bis Februar 2024 in der Redaktion von Gründer.de. Hier verantwortete er die Bereiche Franchise- und Gründer-Verzeichnis, außerdem arbeitet er regelmäßig an neuen Büchern und eBooks auf unserem Portal. Zuvor hat er 5 Jahre lang in einer Online-Marketing-Agentur für verschiedenste Branchen Texte geschrieben. Sein textliches Know-how zieht er aus seinem Studium im Bereich Journalismus & Unternehmenskommunikation.

Sitemap

schliessen

Halt, geh noch nicht!

Das Reisegeschäft 2024 wartet auf dich! 

Unser Leitfaden für passives Einkommen