NEU

Die Startups der neuen Folge

DHDL Staffel 14 Folge 4: Die Löwen zeigen ihre Superkräfte

Weiter ging es mit einer neuen Folge Die Höhle der Löwen. Schau dir wie immer vorab an, welche fünf Startups sich in dieser Woche in die Höhle der Löwen wagten. Die Ausstrahlung der neuen Folge erfolgte wie immer montags um 20.15 Uhr auf dem Fernsehsender VOX.

Halbzeit bei DHDL. Bereits die vierte Folge aus der aktuellen 14. Staffel lief an. Einige vielversprechende Deals waren schon dabei und noch mehr werden kommen. Dabei lieferten sich die Löwen Nils GlagauCarsten MaschmeyerDagmar WöhrlTillman SchulzJanna Ensthaler, Tijen Onaran und Ralf Dümmel schon einen erbitternden Kampf. Zuletzt versuchte Ralf Dümmel mit aller Kraft ein Startup zu erreichen. Mit Erfolg. Ob sich die anderen Löwen auch so reinhängen? Das sind die fünf Startups, die in Folge vier um einen Deal pitchten.

Frinsh

Bald geht die Erkältungszeit wieder los. Da braucht nur einer in einem geschlossenen Raum einen Schnupfen zu haben und schon verbreiten sich die Symptome. Der Gründer und Sonderpädagoge Lukas Leipertz bekam in Sachen Erkältung von seiner Oma immer den Rat: Trinke jeden Tag einen Ingwertee. Weil er aber in seinem Schulalltag keine Zeit hat, einen frischen Ingwertee zuzubereiten, entwickelte er Frinsh – Frozen Ingwer Shots. Diese Würfel bestehen rein aus Ingwer. Man kann sie einfach mit heißem Wasser oder Mineralwasser übergießen und hat binnen kurzer Zeit ein fertiges Getränk. Mit wenig Wasser aufgetaut ist es ein richtiger Ingwershot. Damit spart man sich die Zeit zum Ziehen, Schälen, Schneiden und Pressen. Der Gründer vertreibt das Produkt aktuell nur an Gastronomen und Privatkunden, möchte es aber deutschlandweit in die Tiefkühltruhen bekommen. Dafür benötigt er 75.000 Euro und gibt 20 Prozent seiner Anteile ab. Macht er damit einen wohltuenden DHDL-Deal?

Deal oder kein Deal?

Deal! Es sah nach einer Niederlage aus und das Blatt wendete sich. Der Gründer zeigt, dass er sich intensiv mit dem Geschmack und der Wirkung auseinander gesetzt hat. Die Löwen sind überrascht, wie intensiv der Geschmack herauskommt und wie schnell das Getränk zubereitet ist. Doch sie schlucken alle, als sie den Preis hören: 25 Euro für 25 Würfel. Das ist ein Premium-Produkt. Aktuell hat Lukas zehn Gastro-Kunden und 90 Privatkunden, die sich die Würfel bei ihm lokal abholen. Die Löwen sehen seinen Spirit für das Thema, raten ihm aber in seinem Lehrerberuf zu bleiben und das Unternehmen weiterhin nur nebenbei zu führen. Damit sind Carsten Maschmeyer, Nils Glagau und Tijen Onaran raus. Tillman Schulz sieht sich als der richtige Investor, das Produkt ist aber nicht für den großen TK-Markt geeignet, daher ist er auch raus.

Ralf Dümmel bleibt übrig und sieht eine Chance in dem Produkt. Er ist aber nicht der richtige Investor und ist ebenfalls raus. Tillman Schulz geht auf Ralf Dümmel zu und die beiden beraten sich, obwohl Lukas eigentlich schon durch war. Die beiden kommen zurück und bieten ihm einen gemeinsamen Deal an: 75.000 Euro für 40 Prozent. Der Gründer geht kurz telefonieren und entscheidet sich für den Deal!

Urban Challenger

Eine neue Stadt zu erkunden kann aufregend, aber auch schwierig sein. Man kann viel erleben, doch wenn man sich nicht auskennt, weiß man meist gar nicht, wo man anfangen soll. Die Brüder Daniel und Simon Heitz haben auf einer Reise nach Mumbai eine Challenge gestartet und sind dort mit jedem Verkehrsmittel gefahren, das die Stadt zu bieten hat. Darüber entstand die Idee zu Urban Challenger.

In der App gibt es verschiedene Möglichkeiten, eine Stadt spielerisch zu erkunden. Dabei gibt es unterhaltsame Aufgaben aus den Bereichen Explorer, Time Traveller, Foodie und Natur. Die müssen innerhalb einer bestimmten Zeit erledigt werden. Ziel ist es, möglichst viele Aufgaben zu erledigen. Um eine Aufgabe als erledigt zu markieren, braucht es ein Foto oder Video. Urban Challenger ist vielseitig einsetzbar. Sowohl für Team-Events, als auch für Reisende, Paare, Familie und Freunde gibt es viel zu erleben. Neben der App gibt es Urban Challenger auch als Kartenspiel. Sie brauchen für die Weiterentwicklung ein Investment von 60.000 Euro und bieten 15 Prozent ihrer Firmenanteile. Wagt sich ein DHDL-Löwe an die Challenge?

DHDL
Für das Spiel „Urban Challenger sollen die Löwen pantomimisch ihre Superkraft darstellen. Quelle: RTL/Bernd-Michael Maurer

Deal oder keinen Deal?

Deal! Die Brüder haben eine tolle Idee entwickelt, doch konnten die Löwen aufgrund ihrer Zahlen nicht überzeugen. Die Löwen machen gemeinsam mit den Gründern eine Challenge und schauen sich auch die analoge Version an. Dabei zeigen sie auf, dass sie auch noch weitere Jobs haben, aber nun voll in Urban Challengers einsteigen wollen. Leider haben sie nicht so den Überblick über ihre Zahlen, weshalb Carsten Maschmeyer und Dagmar Wöhrl raus sind. Auch Nils Glagau ist raus, obwohl er das Konzept gut findet.

Übrig bleiben Janna Ensthaler und Tillman Schulz. Letzterer sieht nicht, dass das Investment reicht. Außerdem sieht er nicht, dass die Gründer zu 100 Prozent dabei sind. Janna Ensthaler sieht es nicht so negativ wie die anderen Löwen und möchte sich für die beiden Gründer einsetzen. Sie bietet einen Deal für 60.000 Euro und 25 Prozent an. Die Gründer zögern nicht lange und sind froh, dass sich einer der Löwen für sie einsetzt.

ruby

Es geht in die Welt von Liebe, Lust und Leidenschaft. Oder eher Unlust. Viele Menschen kennen sexuelle Unlust. Für Männer gibt es bereits Abhilfe. Bei Frauen ist das Thema aber tabu. Die sexuelle Unlust kann auch bei Frauen viele Gründe haben: Hormonschwankungen, Stress oder aber mentales Unwohlsein. Um die Libido bei der Frau wieder zu steigern, hat sich Gründerin Jasmin Kamann an das Thema gewagt. Sie hat ruby entwickelt. Aktuell gibt es Tee und Kapseln für Sie und Ihn. Damit sollen sexuelle Lust, Wohlbefunden, Vitalität und Lebensenergie gesteigert werden.

Alle Produkte sind zur Unterstützung des natürlichen Hormonhaushalts gedacht und versorgen den Körper mit allen Nährstoffen, die er braucht. Enthalten sind zertifizierte und hochqualitative Rohstoffe wie das indische Spargelgewächs Shatavari, Ginseng, Aminosäure L-Tyrosin und Maca, ein peruanisches Potenzwunder der Inka. Sie benötigt 250.000 Euro für 15 Prozent der Firmenanteile. Bekommt sie einen DHDL-Deal?

Deal oder kein Deal?

Kein Deal! Die Gründerin lädt die Löwen zu einem Mädelsabend ein. Zudem dürfen sie den Libido-Tee probieren. Tillman und Tijen probieren zusätzlich auch eine der Kapseln. Die Gründerin berichtet währenddessen auch von ihren Zahlen. Sie hat bereits Apotheken und namhafte Händler im Repertoire, dennoch scheint der Umsatz eher gering, findet zumindest Carsten Maschmeyer. Ralf Dümmel macht den Anfang und ist raus. Er sieht Potenzial, aber zu geringe Umsatzzahlen und noch einen sehr weiten Weg. Auch Tillman Schulz ist raus. Er versteht die Bewertung nicht und ihm ist der Preis zu hoch. Außerdem spürt er nach der versprochenen Zeit noch keine Wirkung.

Nils Glagau findet im Gegensatz zu Gründerin, dass zwingend eine Studie hinter den Inhaltsstoffen und der Kombination der Stoffe sein muss. So ist er raus, denn ihm fehlt das. Übrig bleiben Carsten Maschmeyer und Tijen Onaran. Ersterer findet ihren Auftritt und ihr Produkt gut, aber er findet, dass sie zu viel will mit ihren Produkten. Daher ist er raus. Tijen ist zwar eine Expertin in diesem Bereich, allerdings muss die Gründerin sich fokussieren und positionieren. Daher ist sie raus.

Sturfer

„Etwa die Hälfte aller Deutschen hat Rückenschmerzen und die Ursache dafür ist das Sitzen.“ Damit eröffnet der Gründer und Facharzt für Orthopädie Dr. Christian Behrendt den Pitch für Sturfer. Er ist zusammen mit Matthias Kutscher in der Höhle. Die Schmerzen kommen nicht vom Sitzen im Büro, sondern vom Sitzen in der Grundschulzeit. Bereits dort kommt es zu Muskelverkürzungen. Um die Schmerzen dauerhaft zu stoppen, muss man den Hüftbeugemuskel täglich trainieren und dehnen.

Die beiden Gründer haben einen Schreibtischstuhl entwickelt, der mit wenigen Handgriffen in ein vielseitiges multifunktionales Ganzkörper-Trainingsgerät umgewandelt werden kann. Damit kann man tägliche Dehnübungen trotz vollem Alltag machen. Die Hüfte wird bei diesen Übungen gestreckt und gedehnt und die verkürzten Muskeln werden elastischer und stärker. Zudem kann mit den Übungen das Hohlkreuz reduziert werden und es sorgt für einen flacheren Bauch. Es flossen bereits über zwei Millionen Euro in dieses Projekt und jetzt braucht es ein weiteres riesiges Investment. Die Gründer benötigen 1,2 Millionen Euro und bieten 10 Prozent ihrer Anteile. Schlägt da ein DHDL-Löwe zu?

Deal oder kein Deal?

Kein Deal! Die Löwen lassen sich zeigen, wie der Sturfer funktioniert und was er alles kann. Sie selbst lassen sich auch einmal auf dem Sturfer nieder. Grundsätzlich finden sie die Idee klasse. Danach diskutieren sie den Preis, den der Stuhl wohl kosten mag. Keiner war direkt dran, denn der Stuhl kostet 6.919 Euro. Im ersten Monat haben die Gründer bereits einen guten Umsatz gemacht, auch wenn das Produkt ein teures Vergnügen ist.

Janna Ensthaler macht den Anfang und kritisiert die Firmenbewertung. Denn scheinbar haben die Gründer vorher nie mit jemanden aus dem Business gesprochen. Ralf Dümmel erfragt, welche Verkaufsbereiche die Gründer haben. Neben dem Onlineshop sind es auch Firmen und Physiotherapeuten und Ärzten. Das ist leider nicht Ralf Dümmels Bereich, weshalb er raus ist. Auch Tillman Schulz ist aus diesem Grund raus. Dagmar Wöhrl findet den Stuhl super, findet ihn aber zu erklärungsbedürftig und zu teuer. Daher ist sie raus. Nils Glagau glaubt aufgrund der parallelen Angebote ebenfalls nicht an den Sturfer, daher ist er ebenfalls raus.

NuNi

Das Motto der beiden Gründer Jenny und Jens Reckmann: Wir sorgen bei stillenden Müttern für glückliche Nächte! Sie haben eine Alternative für unbequeme Still-BHs entwickelt. Jenny kennt das Problem selbst. Sie fand die BHs unbequem und gerade mit geschwollenen und entzündeten Brüsten schmerzhaft dazu. Dazu trug sie die auch noch nachts und brauchte eine Alternative. NuNi sind die Lösung. Es handelt sich um selbsthaftende Silikonpads für die Brust. Daran können Stilleinladen befestigt werden, um die Kleidung vor überschüssiger Muttermilch zu schützen.

Das Pad ist wieder verwendbar, haftet ohne Kleber, ist hautverträglich und dermatologisch getestet. Während des Stillens muss das Pad nicht extra abgenommen werden. Die Stilleinlagen, die befestigt werden können, sind waschbar und nachhaltig. Das Gründerpaar benötigt 90.000 Euro und biete 15 Prozent ihrer Anteile. Welcher DHDL-Löwe hilft dem Gründerpaar?

Deal oder kein Deal?

Deal! Die Gründer kommen in den Genuss die Pads auszuprobieren. Nils Glagau darf als Vergleich mal einen Still-BH anprobieren. Er findet es ebenfalls unbequem und kann das Problem verstehen. Das Pad spürt man kaum auf der Haut und kann bis zu sechs Wochen wiederverwenden. Das Set wird für 29,9 Euro verkauft.

Janna Ensthaler macht den Anfang und sie kritisiert die Bewertung. Der bisherige Umsatz unterstützt die Bewertung nicht, daher ist sie raus. Dagmar Wöhrl findet das Produkt für den Handel zu erklärungsbedürftig. Daher ist sie raus. Die Gründerin gibt darauf an, dass die Verpackung für den Onlineshop designt wurde und nicht für den Handel. Ralf Dümmel findet das Produkt auch super, aber für den Handel und fürs Teleshopping nicht geeignet, weil es zu erklärungsbedürftig ist. Tillman Schulz ist ebenfalls raus, da er es genauso sieht wie Ralf Dümmel. Übrig bleibt Nils Glagau. Neben der finanziellen Unterstützung brauchen die Gründer auch Reichweite. Er gibt ehrliches Feedback: Die Verpackung ist nichts und auch der Name ist schwierig. Dennoch würde er gerne helfen. Er hat das Apotheken- und Gynäkologennetzwerk und will sie unterstützen. Er bietet die 90.000 Euro für 25 Prozent. Nach kurzer Beratung entscheiden sich die Gründer für den DHDL-Deal.

DHDL Folge verpasst?

Alle bisherigen Folgen von Die Höhle der Löwen kannst du bequem bei RTL+ nachschauen. Die Folgen werden jeden Montag seit dem 28. August um 20.15 Uhr auf VOX ausgestrahlt und sind danach in der RTL+-Mediathek verfügbar.

Noch mehr Lust auf Gründer-Storys bekommen?

Du interessierst dich für das Thema Gründung und möchtest vielleicht auch selbst einmal gründen? Dann darfst du unseren Gründerkongress nicht verpassen! Vom 06. bis 10. November gibt es einen Einblick in die Gründungsgeschichten vieler erfolgreicher Gründer! Sichere dir jetzt dein kostenloses Ticket!

Noch nicht genug von der DHDL-Jury?

Dann sichere dir jetzt noch unseren kostenlosen Sammelband zu allen Jurymitgliedern. Information zu den aktuellen und alten Löwen, sowie den Gastlöwen sind dort zu finden.

Sammelband

Die Höhle der Löwen: Das wusstest du noch nicht über die Jury!

Die Höhle der Löwen-Fans aufgepasst! Unser ultimativer Sammelband zu allen Jury-Mitgliedern ist da und liefert viele Informationen zu den aktuellen und ehemaligen Mitgliedern der DHDL-Jury.

Artikel bewerten
Wie gefällt dir dieser Artikel?
5 aus 1 Bewertungen
MEHR ZUM THEMA

DU willst deine KI-Skills aufs nächste Level heben?

WIR machen dich bereit für die Revolution
KÜNSTLICHE INTELLIGENZ!

Exklusive Einblicke
Newsletter für KI-Insider
Melde dich jetzt an und werde zum Gewinner der KI-Revolution

Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Lea Minge

Lea Minge

Lea ist bei Gründer.de für die täglichen News zuständig. Im Bereich Wirtschaft, Startups oder Gründer hat sie den Überblick und berichtet von den neuesten Trends, Entwicklungen oder Schlagzeilen. Auch bei der Sendung “Die Höhle der Löwen” ist sie eine wahre Expertin und verfolgt für unsere Leser jede Sendung. Damit kennt sie die wichtigsten DHDL-Startups, -Produkte und Informationen zu den Jurymitgliedern. Daneben hat sie immer einen Blick auf die neuesten SEO-Trends und -Anforderungen und optimiert fleißig den Content auf Gründer.de. Neue Ideen für Texte bleiben da nicht aus. Schon früh interessierte sie sich fürs Schreiben, weshalb sie ein Studium in Germanistik und Kommunikations- und Medienwissenschaft in Düsseldorf absolvierte. Nach Abschluss ihres Bachelors macht sie seit Oktober 2022 ihr Volontariat in der Online-Redaktion von Gründer.de.

Sitemap

schliessen
Bist du sicher, dass du gehen willst?
Per Mail gibts noch mehr exklusive KI-News!

NEWSLETTER für KI-Insider

Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Das einfachste Geschäftsmodell im Internet

GRATIS WEBINAR

So baust du dir als Einsteiger mit Provisionen ein passives Einkommen von 1.500€ pro Monat auf

DEIN EIGENES PRINT ON DEMAND-BUSINESS

GRATIS WEBINAR

Diese Veranstaltung ist etwas für dich, wenn du …

KEINE VORKENNTNISSE ERFORDERLICH

Print on Demand Exit-Popup

Deine neue Gelddruckmaschine!

Jetzt kostenloses Whitepaper sichern

BONUS: echte Erfolgsgeschichten im Interview - So verdienen sie fünfstellige Beträge mit Print on Demand!

PASSIVES EINKOMMEN MIT AFFILIATE MARKETING

Affiliate Marketing ebook exit-popup

Die einfachste Abkürzung zu deinem Traumleben!

Jetzt kostenloses eBook sichern

BONUS: Mit exklusivem Zugang zu unserer unverzichtbaren Schnellstart-Videoanleitung!