Printwerbung für Startups und Gründer im Check

3 Gründe, warum sich Printwerbung noch lohnt

Inzwischen läuft alles online ab. Freunde werden in Sozialen Medien getroffen, als Informationsquelle dienen Pushnachrichten von Internetseiten und geshoppt wird bei einem der vielfältigen Versandhändler. Insbesondere in Zeiten der Covid-19-Pandemie nahm die Relevanz des Internets sicher zu. Doch ist die Printwerbung dadurch tot oder immer noch ein wichtiger Bestandteil des Marketing-Mix? Wir liefern dir die drei wichtigsten Gründe, die weiterhin für die Printwerbung sprechen.

Welche unterschiedliche Printwerbung gibt es?

Druckerzeugnisse gibt es in den verschiedensten Formen. Der erste Gedanke richtet sich an gedruckte Formen innerhalb von Zeitschriften und Zeitungen. Diese können nicht entfernt werden, sondern werden beim Lesen zwangsläufig mit gesehen. Beilagen sind ebenfalls häufig zu finden. Diese werden einfach in die Zeitung oder Zeitschrift gelegt, können damit also leicht entfernt werden. Dafür können sie aber individuell gestaltet werden und einen Mehrwert für den Kunden bieten. Ein Beispiel sind Postkarten, über diese der Kunde mehr Informationen oder ein Produkt bestellen kann. Postkarten oder andere Gegenstände können zudem eingeklebt werden, was die Aufmerksamkeit des Lesers stärker darauf richtet. Seltene und exklusive Werbeanzeigen sind ebenfalls möglich, beispielsweise mit Produktproben, einem speziellen, frei zu reibenden Geruch, 3D-Werbung und ähnliches. Ein Advertorial ist eine spezielle Zwischenform zwischen einem redaktionellem Text und Marketing. Auch Flyer, Plakate, Broschüren, Visitenkarten und ähnliches sind klassische Print-Formate.

Wie lässt sich Printwerbung unterscheiden?

Neben der äußeren Form lässt sich Printwerbung noch anders unterscheiden.

  • Ort der Werbung: In Zeitschriften, Tages- oder Wochenzeitungen, Fachmagazinen
  • Werbezweck: unmittelbares Angebot für ein bestimmtes Produkt oder eine Dienstleistung oder ein unmittelbares Angebot, beispielsweise als Unternehmensdarstellung
  • Gestaltung: Einfarbig oder Mehrfarbig, als Onesiter oder mehrseitig, mehr text- oder bildorientiert etc.

Wie sieht gute Werbung aus?

Werbung hat sich in den letzten Jahrzehnten stark gewandelt. Während früher ziemlich direkt die Vorteile oder der Nutzen eines Produkts im Vordergrund standen, sollen inzwischen im ersten Step Gefühle angesprochen werden. Wichtig ist nicht, was ein Produkt leisten kann, sondern vermittelt wird, dass der Kunde mit dem Produkt ein besseres Gefühl hat. Das Produkt macht ihn glücklich, verringert seine Sorgen oder macht ihm Spaß. Eine positive Bildsprache und die erste Ansprache mit einer kurzen Überschrift sind dabei sehr wichtig.

Die Werbung sollte dabei nicht plump wirken, sondern möglichst überraschend sein und Aufmerksamkeit erzeugen. Es gibt eindeutige Aussagen, die auf das Wesentliche konzentriert sind: Welchen emotionalen Mehrwert bietet das Produkt dem Kunden? Er dramatisiert geradezu diesen Nutzen, ohne dass es aber irgendwelche altgedienten Klischees bedient.

Was gehört in das gedruckte offline Marketing?

Gedruckte Werbung als Onesiter ist grundsätzlich immer gleich aufgebaut.

Inhalte der Printwerbung sind:

  • Eyecatcher: Das zentrale Bild erweckt Aufmerksamkeit und weckt Emotionen
  • Überschrift: Sie besteht nur aus wenigen Worten und soll ebenfalls Aufmerksamkeit erregen
  • Text: Der Text vermittelt die Werbebotschaft in leichten Worten
  • Marke: Die Marke und das dazugehörige Emblem wird unten rechts erwartet und verbindet die anderen Elemente mit dem Unternehmen

Bei mehrseitigen Anzeigen beispielsweise in Zeitschriften oder in einer Broschüre kann ein Eyecatcher oder eine Überschrift auf einer Seite stehen, der neugierig macht, was auf der Folgeseite kommt.

Was kostet Printwerbung?

Welche genauen Kosten auf ein Unternehmen zukommt, ist nur individuell zu bestimmen. Werbung in Zeitschriften oder Tageszeitungen ist meist relativ kostenintensiv, während andere Werbeträger wie kostenfreie Wochenzeitungen oder Plakate meist deutlich günstiger sind. Jedes Unternehmen kann individuell auf sich zugeschnittene Werbung über eine Online-Druckerei wie viaprinto selbst gestalten und drucken lassen. Das verringert die Kosten bei der Erstellung deutlich. Eine Wurfsendung kann über einen Versanddienstleister verteilt werden.

Welche Gründe sprechen weiterhin für Printwerbung?

Aus welchen Gründen sollten Startups, Unternehmer oder auch angehende Gründer also auf Printwerbung setzen? Wir haben die drei wichtigsten Argumente für die klassische Printwerbung einmal ausgearbeitet.

1. Printmedien sind glaubwürdiger

Der erste und größte Vorteil liegt in der Erscheinungsform. Bei gedruckten Erzeugnissen hat der Kunde etwas in der Hand, wodurch es begreifbarer und fassbarer wird. Das Internet hingegen genießen viele User weiterhin mit Vorsicht, da hier grundsätzlich jeder posten und kommentieren kann. Selbst seriös erscheinende und professionell erstelle Webseiten können Fakes und Co verbreiten. Nach einer Umfrage von infratFest dimap vertrauen Tageszeitungen doppelt so vielen Menschen wie dem Internet. Auch gegenüber privatem Radio und Fernsehen hat es deutliche Vorteile. Diese Glaubwürdigkeit überträgt sich auf die enthaltene Werbung.

2. Printmedien haben eine hohe Reichweite

Insbesondere ältere, weniger onlineaffine Personen und Topverdiener sind nur sehr begrenzt über das Internet erreichbar. Aber nicht nur bei diesen sind Zeitungen und Zeitschriften weiterhin beliebt, sondern es zieht sich durch alle Altersgruppen. Bei den unter 60-Jährigen sind es 86 % und selbst in der Altersgruppe der 14- bis 19-Jährigen sind es 75 %, wie eine Präsentation des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) zeigt. Daneben gibt es noch Tageszeitungen, kostenfreie Wochenzeitungen und viele andere Printerzeugnisse. Häufig werden diese in der Familie oder im Freundeskreis weitergegeben.

Durch die unterschiedlichen Gruppen von Printmedien kann das Marketing zudem zielgruppenorientiert betrieben werden. So gibt es verschiedene Zeitschriften, die sich an verschiedene Altersgruppen orientieren, während andere auf bestimmte Hobbys oder Berufsgruppen abzielen. Zudem ist Werbung nur schwer auszublenden, da diese beim Lesen direkt ins Auge sticht. Dagegen können selbst weniger technikaffine Personen mit automatisierten Programmen Werbeanzeigen im Internet vollständig oder weitgehend ausschalten.

3. Printwerbung ist gut gestaltbar und vielseitig

Werbung wird heute unabhängig ihrer Erscheinungsform am Computer erstellt. Das verringert die Kosten. Bei einer Online-Druckerei kann ein Kunde Werbung online erstellen und individuell gestalten. Sie ist nicht nur für Endkunden interessant, sondern speziell als B2B Online Druckerei tätig. Flyer, Visitenkarten oder Plakate werden in verschiedenen Formen angeboten. Die Mitarbeiter drucken und versenden die gewünschten Produkte schnell und zuverlässig, wobei ein breites Angebot an Service zur Verfügung stehen. So können kurzfristige Projekte gut angegangen werden. Die Vielfalt der angebotenen Druckerzeugnisse ist fast endlos. Die Online-Druckerei bietet beispielsweise auch spezielle Erzeugnisse wie Bonuskarten, Flaschenanhänger, Tischkarten oder Kalender. Der Kunde kann somit nicht nur Werbung für das eigene Unternehmen machen, sondern bietet dem Endkunden einen effektiven Mehrwert.

Fazit: Ist Printwerbung out?

Die Vorstellungen von aussterbenden Printmedien sind falsch. Sie sind nach wie vor in allen Altersgruppen breit vertreten, auch wenn sich die Interessenlage durchaus zugunsten des Internets verschoben haben. Allerdings ist nicht die gesamte Zielgruppe über das Internet erreichbar, entweder, weil diese kein Internet nutzen oder Werbung dort konsequent mit technischen Mitteln verhindern oder deutlich reduzieren. Druckerzeugnisse sind ein wichtiges Mittel für offline Marketing, sie sind vielfältig und individuell gestaltbar.

Printwerbung ist damit ein wichtiger Bestandteil eines breiten Marketing-Mix. Es wird gesehen und schiebt sich damit ins Bewusstsein. Die Vorteile liegen auf der Hand. Ein gute und kompetente Online-Druckerei ist hierfür wichtig.

Themenseiten

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.
Das könnte dich auch interessieren ...

Über den Autor

Autorenprofil: Redaktion

Redaktion

Hier schreibt das studierte Redaktionsteam aus Köln für dich an den neusten News sowie Ratgebern- und Magazin-Artikeln aus der Gründer- und Startup-Szene.

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Premium Ticket
Contra 2022
– Wert 349€ –
Kein Gewinn
Gründerkongress
VIP-Lounge
– Wert 99€ –
Kein Gewinn
E-Book
Überraschung
E-Book
Überraschung
Kein Gewinn
E-Book
Überraschung
Das Gründer.de Black Week Glücksrad ist da
Jetzt drehen & tolle Gewinne abräumen!

Fast geschafft – das Spiel kann losgehen. Trage deine E-Mail Adresse ein, um am Glücksrad zu drehen & abzuräumen.

Unsere Regeln:

  • Ein Spiel pro Nutzer
  • Bei Verstoß werden Maßnahmen folgen

Sitemap

schliessen



* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.