Darum ist SEO auch für Autoren relevant

Der Autor und die Suchmaschine – „Such mich doch!“

Inhaltsverzeichnis

Gesamtes Inhaltsverzeichnis anzeigen

„Super!“, denkt sich der hoffnungsvolle Jungautor, nachdem er seine Datei ein letztes Mal gesichert hat, bevor es an den Verlag geht. 365 Seiten, eine Seite für jeden Tag des Jahres, wurden geschrieben, harren dem Lektorat entgegen – und dann kommt eine E-Mail herein. Eine Amazon SEO Agentur bietet ihre Dienste an.

SEO-Einleitung

Unter „SEO“ versteht man die Suchmaschinenoptimierung, oder auf gut englisch „Search Engine Optimization“ (S.E.O.). Die Idee dahinter ist, dass man die eigene Website so aufbaut, dass sie als erste von der Suchmaschine der Wahl gefunden wird. In unserem Beispiel geht es um eine Agentur, welche anbietet die Sichtbarkeit auf einer ganz bestimmten Homepage, nämlich Amazon, zu erhöhen.

Wir bewegen uns also im Kreise des Marketings, genauer gesagt im Teilbereich des sogenannten „Internetmarketings“, das neben dem Suchmaschinenmarketing (S.E.M. für Search Engine Marketing) noch S.E.A. (Search Engine Advertising, also Suchmaschinenwerbung) und Paid Listing, sprich Sponsorenlinks kennt.

Diese Dinge sind alle von großer Wichtigkeit, wenn man im Internet schnell gefunden werden möchte. Das hat unserem jungen Autor auch sein Verleger gesagt und ihm ans Herz gelegt, eine eigene Homepage zu bauen. Dürfte für ihn, als Schriftsteller, doch kein großes Problem sein, so die Argumentation. Aber unser Protagonist ist überrascht. Warum sollte eine Website wichtig sein? Weil jeder Click Geld wert ist. Jeder Click auf die eigene Homepage bedeutet einen potenziellen Kunden mehr, der das Druckwerk ersteht. Aber dazu benötigt es gewisse Grundvoraussetzungen.

Natürlich weiß der aufstrebende, junge Autor, was in seinem Buch vorkommt. Das weiß jeder Autor. Und dennoch: die entsprechenden Begriffe zu verschlagworten, ist im ersten Moment schwierig. Hier bietet sich eine Keyword-Analyse an. Diese gibt es in Shorttail oder Longtail. Das eine, Short Tail, ist ein generischer Suchbegriff, beispielsweise „Hose kaufen“. Ein Long-Tail-Keyword ist länger und kann deutlich komplexer sein, beispielsweise „Das Leben und der Tod von Signore Montellino“ wobei es sich um den Titel des Buches handelt, das unser Protagonist geschrieben hat.

Was heißt dies für die eigene Seite?

Erst einmal: Wissen, welche Keywords braucht der Autor für seine Landingpage. Gut, Amazon ist als digitaler Buchladen gestartet, da gibt es entsprechende Publikationen wie Sand am Meer. Aber wovon genau handelt es? Wie lautet der Titel? All dies sind Überlegungen, die in eine Keyword-Analyse einfließen sollten.

Aber auch andere Aspekte können die Suche und das Gefunden Werden beeinflussen.

Bei Google gibt es beispielsweise die Möglichkeit, Anzeigen bei der Suchmaschine zu schalten, was den Vorteil hat, dass die eigene Seite sehr zeitig in der Suchmaschine auftaucht.

Auch eine Sitemap ist wichtig. Hierbei wird die Websitestruktur verdeutlicht und sämtliche Seiten, die zur Website gehören, aufgeführt. Dies ermöglicht es den Crawlern der Suchmaschine alle Seiten zu erfassen, also einem Programm, welches das Internet selbstständig nach neuen Websites und Inhalten überprüft, einliest und in den eigenen Index, also das eigene Inhaltsverzeichnis, packt.

Darüber hinaus ist wichtig, dass es pro Site ihrer Website nur eine H-1-Überschrift geben darf. H-2 bis H-3 Überschriften kannst du vergeben, so viele und so oft man Lust darauf hat, aber für die große, das Dokument überschreibende H-1-Headline gilt das alte Highlander-Prinzip: „Es kann nur einen geben.“

Verlinkungen

Bei Websites kann es nicht allzu verkehrt sein, sich mit thematisch-ähnlichen Seiten zu verlinken. Unser Autor, der schon den ein oder anderen Krimi geschrieben hat, täte also gut daran, Links auf die Homepages von anderen Krimiautoren, die mit ihm den Verlag teilen, zu setzen.

Es gibt noch so einiges mehr, was man beachten sollte. Bilder beispielsweise sollten derlei Titel und Unterschriften erhalten, dass diese zum Keyword passen – oder man könnte Blogger kontaktieren und sie fragen, ob sie Interesse daran hätten, das Buch zu besprechen.

Fazit

Es ist alles nicht so einfach, einen guten Text ins Internet zu schreiben. Das denkt man nur, aber ab dem Moment, an dem man tatsächlich vor der Tastatur sitzt und es ans Tippen geht, bemerkt man erst, wie schwierig diese Aufgaben sein können. Glücklicherweise nehmen einen gute Agenturen bei diesen Fragen an die Hand.

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Redaktion

Redaktion

Hier schreibt das studierte Redaktionsteam aus Köln für dich an den neusten News sowie Ratgebern- und Magazin-Artikeln aus der Gründer- und Startup-Szene.

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Premium Ticket
Contra 2022
– Wert 499€ –
Kein Gewinn
Messe-Ticket
Contra 2022
– Wert 25€ –
Kein Gewinn
Contra-eBook
Überraschung
Messe-Ticket
Contra 2022
– Wert 25€ –
50% VIP-Ticket
Contra 2022
– Wert 999€ –
Contra-eBook
Überraschung
Das Contra-Glücksrad ist da
Jetzt drehen & tolle Gewinne abräumen!

Fast geschafft – das Spiel kann losgehen. Trage deine E-Mail Adresse ein, um am Glücksrad zu drehen & abzuräumen.

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine Daten zur Bearbeitung der Glücksrad-Teilnahme verwendet werden und ich weitere Informationen per E-Mail erhalten werde. Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung.

Unsere Regeln:

  • Ein Spiel pro Nutzer
  • Bei Verstoß werden Maßnahmen folgen

Sitemap

schliessen



* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.