Suche
Close this search box.

Die Finanz- und Immobilienexpertin im Interview

Jacqueline Strecker: „Fang heute an, in finanzielles Wissen zu investieren!“

Bereits im Alter von 19 Jahren nutze Jacqueline Strecker ihr Wissen rund um die Finanz- und Immobilienbranche und begann sich ein Vermögen aufzubauen. Heute ist sie Expertin in diesen Bereichen und gibt hilfreiche Tipps, wie jeder sich in diesem Bereich etwas aufbauen kann. Warum sich wirklich  jeder schon in jungen Jahren mit den eigenen Finanzen auseinandersetzen sollte, verrät sie im Interview!

Wie definierst du finanzielle Unabhängigkeit?

Finanzielle Unabhängigkeit bedeutet für mich, dass ich einen so hohen Cashflow habe, dass ich so leben kann, wie ich es möchte. Dass ich mir keine Gedanken darüber machen muss, ob ich mir etwas leisten kann oder nicht. Dass sich mein Geld vermehrt, ohne dass ich aktiv etwas dafür tun muss. Und dass ich einfach meinen Traum leben kann.

Finanzkongress
Mehr Themen wie dieses gibt es beim Finanzkongress!

Du bist Finanz- und Immobilienexpertin. Wie kam es dazu? 

Gestartet bin ich 2012 mit einer Ausbildung in der Allgemeinen Finanzverwaltung. Direkt im Anschluss habe ich den Bachelor of Laws in der Allgemeinen Finanzverwaltung gemacht mit dem Schwerpunkt Immobilien- und Gebäudemanagement.

Anschließend habe ich als Sachgebietsleiterin im Bereich Besoldung gearbeitet. Bereits mit 19 Jahren habe ich angefangen, Mietwohnungen zu verwalten. Und mit 22 Jahren habe ich meine erste Immobilie gekauft. Seit über 8 Jahren bin ich selbst Vermieterin. Heute bin ich 30 Jahre alt und habe ein Netto-Vermögen von über 1 Millionen Euro aufgebaut.

Was verbirgt sich hinter der VollSTRECKER-Methode?

Die VollSTRECKER-Methode ist die Methode, die mich zur Millionärin gemacht hat. Diese gliedert sich in 3 Säulen:

Säule 1: Klarheit – Wo stehe ich aktuell finanziell und wo möchte ich hin? Hier machen wir dein finanzielles Ziel planbar erreichbar.

Säule 2: Struktur – Jederzeit wissen, welcher Schritt der richtige ist. Hier geht es darum, dass du die richtigen Schritte in der richtigen Reihenfolge gehst, um kein Geld zu verlieren und um finanziell zu wachsen.
Säule 3: Management & Automatisierung – Deinen Cashflow und dein Vermögen so aufbauen, dass du Zeit und Aufwand stark reduzieren kannst.

Wieso sollte man sich bereits in jungen Jahren mit den eigenen Finanzen und auch dem Immobiliengeschäft beschäftigen?

Finanzen wirken sich auf jeden Lebensbereich aus. Geld ist das Streitthema Nr. 1 in einer Beziehung. Finanzielle Probleme führen oft zu großen Konflikten zwischen Ehepartnern. Und Geld ist der Grund, warum die meisten Beziehungen scheitern. Die Studie von Edelmann Intelligence hat herausgefunden, dass sich 59% aus finanziellen Gründen scheiden lassen. Das Ganze ist auch einfach zu erklären: Wenig Geld bedeutet Sorgen, Unzufriedenheit und oft sogar eine schlechte Lebensqualität. Das wirkt sich negativ auf eine Beziehung aus und führt in vielen Fällen auch zu einer Scheidung.

Finanzen spielen aber auch eine wichtige Rolle für unsere Gesundheit. Wenn ich wenig Geld zur Verfügung habe, kann ich mir keine hochwertigen Lebensmittel leisten. Oft greifen wir also auf verarbeitete Nahrungsmittel zurück. Die Ernährung lässt dann oft zu wünschen übrig, was sich unmittelbar auf unseren Körper auswirkt. Wir fühlen uns dann vielleicht oft müde und schlapp und können nicht unsere volle Energie nutzen, was sich auch auf unsere Ausstrahlung auswirkt. 

Das Thema Beruf steht natürlich auch unmittelbar mit dem Thema Finanzen in Verbindung. Ich kenne so viele Menschen, die in einem Beruf arbeiten, den sie nicht gerne machen. Gleichzeitig sind sie aber darin gefangen, weil sie sagen, wenn ich meinen Job kündige, kann ich meine Wohnung nicht bezahlen, mir nichts mehr zu essen kaufen usw. Also funktionieren sie lieber und arbeiten in einem Job, den sie nicht mögen, anstatt nach Lösungen zu suchen, wie sie da rauskommen.

Finanzen haben eine so große Auswirkung, die uns oft gar nicht so bewusst ist.

Mit Immobilien sollte sich jeder bereits in jungen Jahren beschäftigen, weil Immobilien einen sehr großen Hebel bieten und ich damit relativ schnell Vermögen aufbauen und meinen Cashflow kontinuierlich steigern kann. Immobilien bieten in jeder Zeit, auch in Krisenzeiten, so große Chancen, um zu wachsen. Das Wichtigste ist immer, die für mich passende Strategie zu wählen und je nach Marktlage diese anzupassen. Es ist auch möglich, mit Immobilien, die nicht mir gehören, einen Cashflow aufzubauen. Das ist vor allem interessant, weil ich mit weniger als 10.000 € Startkapital starten kann.

Welchen Tipp kannst du uns verraten, um sich auf dem Weg zur finanziellen Unabhängigkeit besser aufzustellen?

Fang heute an, in finanzielles Wissen zu investieren. Eine Investition lohnt sich immer. Hol dir jemand an die Seite, der dich unterstützt, deine finanziellen Ziele zu erreichen. Damit sparst du dir viel Geld und Zeit. Die meisten machen den Fehler, dass sie nie mit dem Investieren starten, weil sie immer einen Grund finden, warum es jetzt für sie noch nicht möglich ist. Hier spielen also auch Glaubenssätze eine große Rolle. Genau das ist der Grund, warum ich in meinen Mentorings nicht nur strategisch begleite, sondern auch mental. Die Strategie kann noch so gut sein, wenn der Kunde Glaubenssätze hat, die ihn zurückhalten, dann bringt die ganze Strategie nichts. Das ist der Grund, warum ich meine Erfahrungen als systemischer Business Coach und meine Erfahrungen aus dem Immobilienbereich verknüpfe. 

Finanzkongress
Noch mehr Experten-Tipps erhältst du beim Finanzkongress!
Artikel bewerten
Wie gefällt dir dieser Artikel?
5 aus 1 Bewertungen
MEHR ZUM THEMA

DU willst deine KI-Skills aufs nächste Level heben?

WIR machen dich bereit für die Revolution
KÜNSTLICHE INTELLIGENZ!

Exklusive Einblicke
Newsletter für KI-Insider
Melde dich jetzt an und werde zum Gewinner der KI-Revolution

Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Lea Minge

Lea Minge

Lea ist bei Gründer.de für die täglichen News zuständig. Im Bereich Wirtschaft, Startups oder Gründer hat sie den Überblick und berichtet von den neuesten Trends, Entwicklungen oder Schlagzeilen. Auch bei der Sendung “Die Höhle der Löwen” ist sie eine wahre Expertin und verfolgt für unsere Leser jede Sendung. Damit kennt sie die wichtigsten DHDL-Startups, -Produkte und Informationen zu den Jurymitgliedern. Daneben hat sie immer einen Blick auf die neuesten SEO-Trends und -Anforderungen und optimiert fleißig den Content auf Gründer.de. Neue Ideen für Texte bleiben da nicht aus. Schon früh interessierte sie sich fürs Schreiben, weshalb sie ein Studium in Germanistik und Kommunikations- und Medienwissenschaft in Düsseldorf absolvierte. Nach Abschluss ihres Bachelors macht sie seit Oktober 2022 ihr Volontariat in der Online-Redaktion von Gründer.de.

Sitemap

schliessen

Die grösste KI Community Deutschlands