Hohe Summe aus Finanzierungsrunde für Retraced

Retraced: Greentech-Startup sammelt 6,5 Millionen Euro ein

Das Greentech-Startup Retraced konnte Investoren für ihr Unternehmen überzeugen. Carsten Maschmeyers Alstin Capital gibt ein Summe in Millionenhöhe für Retraced. Damit haben sie in ihrer zweiten Seed-Finanzierungsrunde ordentlich abgeräumt. Was genau Retraced macht und weshalb es in Zukunft gerade die Modeindustrie transparenter und nachhaltiger machen soll erfahrt ihr hier.

Hohe Ausschüttung aus Finanzierungsrunde an das Greentech-Startup

Das Greentech-Startup Retraced hat es sich zur Aufgabe gemacht Lieferketten und Transportwege für Unternehmen transparenter zu gestalten. Die Gründer von Retraced – Philipp Mayer, Lukas Pünder und Peter Merkert – haben mit ihrer B2B-Plattform das Management der Lieferketten revolutioniert. Die Kommunikation zwischen Herstellern, Lieferanten und dem Unternehmen wird dadurch ein vielfaches leichter. Vor allem in der Modeindustrie war das bisher eine große Herausforderung, dem sich das Greentech-Startup entgegen stellen will. Mit ihrer Idee konnten sie 6,5 Millionen Euro Investorengelder sammeln. Carsten Maschmeyers Alstin Capital führt die Seed-Finanzierungsrunde an.

Das Thema Lieferkettenmanagement ist gerade jetzt sehr aktuell. Ab 2023 sind größere Unternehmen in Deutschland laut Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LKSG) dazu verpflichtet, verschiedenen Bereiche überprüfbar und nachvollziehbar zu machen. Dazu zählen zum Beispiel die Produktionsstandards. Retraced ermöglicht durch ihre Plattform den Austausch und die Optimierung von Compliance-Daten. Mit Hilfe von Zertifikatsprüfungen und Risikobewertungen soll die Lieferketten und alles drum herum transparent werden. Das soll, so ist die Unternehmensvision, einen nachhaltigen Wandel, vorrangig in der Modeindustrie, bewirken und die transparente unternehmensübergreifende Zusammenarbeit ermöglichen und festigen. Des Weiteren können damit frühzeitig Gefahren erkannt werden und die Einhaltung von verschiedenen Gesetzen und Nachhaltigkeitsstandards gesichert werden.

Das Interesse an so einer Plattform ist definitiv vorhanden, denn die Plattformnutzung habe sich in den letzten zwölf Monaten verzehnfacht. Die neuen finanziellen Mittel als dieser zweiten erfolgreichen Seed-Finanzierungsrunde setzt das Unternehmen in der Skalierung und Weiterentwicklung der Plattform ein. „Bis Ende 2023 wollen wir rund 30.000 Lieferanten auf unserer Plattform registrieren“, sagt Retraced-CEO und Co-Founder Lukas Pünder.

Die Idee zu Retraced

Zwei der Gründer vom Greentech-Startup, Philipp Mayer und Lukas Pünder, haben gemeinsam mit der Schuhmarke CANO angefangen. Durch einen Aufenthalt in Mexiko kam Philipp mit dort ansässigen traditionellen Schustern in Kontakt. Diese stellten den Huarache, einen speziell gewebten Schuh her. Philipp war begeistert von diesem Schuh, weshalb er seinem Freund Lukas davon erzählte. So entstand die Idee, diesen Schuh auf den deutschen Markt zu bringen, um die Nische, der sommerlichen Schuhe für Herren, zu schließen. Mit einigen Startschwierigkeiten sind sie aber mittlerweile fest etabliert.

Durch Zufall entstand dabei die Idee zu Retraced. Lukas und Philipp wollten in ihrer Produktion und Lieferkette möglichst nachhaltig und transparent vorgehen. Dafür nutzen sie einen NFC-Chip (Near Field Communication), der vor allem in kontaktlosen Bezahlen zum Einsatz kommt. So ein Chip wurde in jedem Schuh mitverarbeitet, sodass alle Daten der Wertschöpfungs- und Produktionskette auf diesem Chip gespeichert wurden. Damit konnten die beiden Retraced-Gründer ihre Versprechen in Sachen Nachhaltigkeit halten und beweisen – und zwar mit jedem Paar Schuhe. Deshalb nutzen die Beiden die Idee und gründeten 2018 Retraced mit der Mission der ehrlichen Verantwortung für den Planeten durch globale Beschleunigung und Humanisierung der Modeindustrie.

Jetzt kaufen: 29 weitere außergewöhnliche Erfolgsgeschichten

Buchcover von Außergewöhnlich Erfolgreich

Die Karriere von Philipp Mayer und Lukas Pünder ist eine von 30 Erfolgsgeschichten unseres Buches „Außergewöhnlich Erfolgreich“. In ihren Kapiteln verraten dir die mitwirkenden Unternehmer*innen, mit welchen Erfolgskonzepten sie ihr Business aufgebaut haben und damit Geld verdienen. Nur exklusiv auf Gründer.de erhältst du das eBook und Hörbuch von der ersten Ausgabe von „Außergewöhnlich Erfolgreich“ zum Vorteilspreis von 14,99€ anstatt 29,98€.

Was dich dich außerdem im Buch noch erwartet:

  • Wie ein Kandidat von „Wer wird Millionär“ zu einem der einflussreichsten Influencer der Medienwelt wurde
  • Wie der jüngste Auftragshacker Deutschlands sich ein IT-Sicherheitsunternehmen aufgebaut hat
  • Wodurch aus einem zunächst kleinen Pharmaunternehmen ein erfolgreiches Familienunternehmen mit 450 Mitarbeitern und rund 100 Millionen Euro Jahresumsatz wurde
  • Wie aus einst 10 Millionen DM Bankschuld eines der erfolgreichsten Textilunternehmen entstanden ist
  • Wieso aus einem Sonnenstudio eines der größten und bekanntesten Franchise-Systeme in Deutschland geworden ist
  • Wie aus einem Stuntman einer der bekanntesten Erlebnis-Vermarkter Deutschlands wurde
  • Und wie aus einem Zauberlehrling ein erfolgreicher Youtuber wurde mit Views in Millionenhöhe

Du brauchst Hilfe bei deiner Gründung?

Wir unterstützen dich bei deinem Vorhaben!

Erhalte ein kostenloses Beratungsgespräch mit einem unserer Experten.

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Lea Minge

Lea Minge

Die ersten redaktionellen Schritte machte Lea schon in der Schülerzeitung ihres Gymnasiums in der Nähe von Aachen. Vor und während des Studiums sammelt sie in verschiedenen Praktika praktische Erfahrungen. Die Bandbreite reicht von Zeitungs- und Radioredaktionen, über Buchverlage bis zur Kommunikationsabteilung eines Fernsehsenders. Das Studium in Germanistik und Kommunikations- und Medienwissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf vertieft die gesammelten Kenntnisse. Außerdem konnte sie nicht nur die Liebe zur Literatur ausleben, sondern auch ein gutes Gespür für verschiedene Textgenres entwickeln. Nach Abschluss ihres Bachelors macht sie nun seit Oktober 2022 ihr Volontariat in der Online-Redaktion von Gründer.de.

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Sitemap

schliessen
vom 01. bis zum 24. Dezember
vom 01. bis zum 24. Dezember
Es warten viele tolle Preise im Gesamtwert von über 100.000€

und viele mehr…

Du brauchst Hilfe bei deiner Gründung?

Wir unterstützen dich bei deinem Vorhaben!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.