So erledigst du die Buchhaltung im Handumdrehen

6 Tipps für eine effizientere Buchhaltung

Das Thema Buchhaltung erschlägt dich? Du schiebst es immer viel zu lange auf? Das muss nicht sein! Mit unseren 6 Tipps und Tricks kannst du dir die Buchhaltung erleichtern und auch deine Mitarbeiter unterstützen alles fristgerecht einzureichen.

Die Buchhaltung beschäftigt jedes Unternehmen und ist oftmals ein großer Knackpunkt. Denn: An der Buchhaltung kommt niemand vorbei. Jedes Unternehmen muss eine ordentliche Buchhaltung vorweisen, weil es sonst Probleme mit dem Finanzamt gibt.

Um die Buchhaltung etwas einfacher zu gestalten, haben wir sechs Tipps und Tricks zusammengestellt, um die Buchhaltung in deinem Unternehmen zu vereinfachen.

1. Mache es deinen Mitarbeitern so einfach wie möglich

Deine Mitarbeiter sind mit daran beteiligt, ob die Buchhaltung gut oder schlecht läuft. Versuche es ihnen so einfach wie möglich zu machen. Verwende Vorlagen, die sie ausfüllen können, erstelle Merklisten und lasse deine Mitarbeiter in den Basics schulen. Mittlerweile gibt es viele Vorlagen zum downloaden. Außerdem gibt es Tools und Apps, die einem die Arbeit erleichtern und auf die verwirrende Bürokratie verzichten.

2. Vermeide Zettelwirtschaft

In der heutigen Zeit funktioniert vieles digital. Auch die Buchhaltung kann dazu gehören. Natürlich gibt es einige Dokumente oder Belege, die nicht digital zur Verfügung stehen. Aber das heißt nicht, das der restliche Prozess und alles rund um die Buchhaltung nicht digital sein kann. Nimm dir die Zeit und beschäftige dich mit deinen Online Möglichkeiten. So vermeidest du einerseits unnötige Mengen Papier und andererseits hast du digital wahrscheinlich mehr Ordnungsmöglichkeiten als mit einem Stapel Papier.

3. Mache nicht alles alleine

Bist du Chef in einem kleinen Unternehmen wirst du am Anfang nicht drum herum kommen, die Buchhaltung zu machen. Je größer das Team wird, desto eher musst du als Chef überlegen, ob du weiterhin den Aufwand in die Buchhaltung stecken willst. Ist das nicht der Fall bleiben dir zwei Möglichkeiten: Entweder du stellst jemanden intern für diesen Bereich ein. Das kann eine Voll- oder Teilzeitkraft sein, die sich mit der Buchhaltung des Unternehmens beschäftigt und sich kontinuierlich darum kümmert. Oder du sourct die Buchhaltung aus an externe Unternehmen, die sich darauf spezialisiert haben.

4. Schiebe die Buchhaltung nicht zu lange auf

Auch wenn es ein vielleicht unangenehmes Thema ist, schiebe die Buchhaltung nicht zu lange auf. Einmal im Monat die Buchhaltung machen ist definitiv zu wenig. Im besten Fall beschäftigst du dich jede Woche mit der Buchhaltung deines Unternehmens. So behältst du sicher den Überblick und vergisst weder Belege noch wichtige Fristen für die Buchhaltung.

5. Versuche eine Routine zu entwickeln

Setzte dir jede Woche einen Termin in den Kalender, um dich mit der Buchhaltung zu beschäftigen. Wenn du die Buchhaltung wie einen festen Termin oder ein festes Meeting betrachtest, wirst du eine Routine dafür entwickeln. So fällt dir die Beschäftigung damit irgendwann gar nicht mehr schwer.

6. Nutze eine Buchhaltungssoftware

Um eine wirklich effiziente Buchhaltung zu führen, nutze eine Buchhaltungssoftware. Unsere Empfehlung: BuchhaltungsButler. Mit dieser Software funktionieren alle wichtigen Prozesse automatisch und du schafft eine Transparenz in deiner Buchhaltung. Durch den Kundensupport wird dir optimal geholfen und du sparst viel Zeit und Mühe in deiner Buchhaltung.

Mit BuchhaltungsButler musst du nicht mehr stundenlang über der Buchhaltung sitzen, sondern kannst entspannt den Feierabend genießen. Wie geht das besser, als mit einem leckeren Wein? Passenderweise ist BuchhaltungsButler beim diesjährigen Gründer.de Adventkalender dabei und sponsored den Gewinnern des Türchen Nr. 12 ein 2er Set mundgeblasene Weingläser von der Josephinenhütte, um den Feierabend richtig zu genießen.

Diese außergewöhnlichen Weingläser von der Josephinenhütte verlosen wir am 12. Dezember im Adventskalender.

BuchhaltungsButler beim Gründer.de Adventkalender

Vom 01.12. bis zum 24.12.2022 öffnen wir jeden Tag ein neues Türchen in unserem Gründer.de Adventskalender. Hinter jedem Türchen verstecken sich dann ein oder sogar gleich mehrere tolle Gewinne. Und du kannst an diesen Gewinnspielen ganz einfach teilnehmen, indem du das passende Türchen auswählst und deine Kontaktdaten einträgst.

Preise im Gesamtwert von über 100.000€

Vom 1.12. bis 24.12.2022 öffnen wir jeden Tag ein neues Türchen unseres Gründer.de-Adventskalenders. Hinter jedem Türchen verstecken sich ein oder sogar gleich mehrere tolle Gewinne. An den Gewinnspielen kannst du ganz einfach teilnehmen, indem du deine Kontaktdaten in das Formular einträgst. Außerdem verlosen wir unter allen Teilnehmern, die die Tagesgewinnspielfrage richtig beantwortet haben, 40 x DRX Expo-Ticket, 25 x DRX Expo & Conference-Ticket, 5 x DRX Access All Areas-Ticket, 80 x das Buch „Außergewöhnlich erfolgreich 2“, 100 x Contra Premium Ticket, 5x Contra VIP-Ticket und weitere.

Somit ist klar: Mitmachen lohnt sich. Denn der Gründer.de Adventskalender steigert die Vorfreude auf Weihnachten und sichert schon jetzt die ersten Weihnachtsgeschenke. Wir drücken die Daumen & wünschen dir eine schöne Adventszeit!

>>> Mehr Informationen unter https://www.buchhaltungsbutler.de/

Themenseiten

Du brauchst Hilfe bei deiner Gründung?

Wir unterstützen dich bei deinem Vorhaben!

Erhalte ein kostenloses Beratungsgespräch mit einem unserer Experten.

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Lea Minge

Lea Minge

Lea ist bei Gründer.de für die täglichen News zuständig. Im Bereich Wirtschaft, Startups oder Gründer hat sie den Überblick und berichtet von den neuesten Trends, Entwicklungen oder Schlagzeilen. Auch bei der Sendung “Die Höhle der Löwen” ist sie eine wahre Expertin und verfolgt für unsere Leser jede Sendung. Damit kennt sie die wichtigsten DHDL-Startups, -Produkte und Informationen zu den Jurymitgliedern. Daneben hat sie immer einen Blick auf die neuesten SEO-Trends und -Anforderungen und optimiert fleißig den Content auf Gründer.de. Neue Ideen für Texte bleiben da nicht aus. Schon früh interessierte sie sich fürs Schreiben, weshalb sie ein Studium in Germanistik und Kommunikations- und Medienwissenschaft in Düsseldorf absolvierte. Nach Abschluss ihres Bachelors macht sie seit Oktober 2022 ihr Volontariat in der Online-Redaktion von Gründer.de.

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Sitemap

schliessen

Du brauchst Hilfe bei deiner Gründung?

Wir unterstützen dich bei deinem Vorhaben!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.