Geht es um einen neuen Job, dann stellt das Bewerbungsschreiben in der Regel die erste große Hürde dar, die es zu meistern gilt. Mit einem perfekten Bewerbungsschreiben erhöht man seine Chancen deutlich und bringt sich gegenüber seinen Mitbewerbern in eine aussichtsreiche Position. Doch ein perfektes Bewerbungsschreiben sollte und darf kein Standardschreiben sein. Wer sein perfektes Bewerbungsschreiben verfassen will, der braucht Kreativität, Sorgfalt und ein paar Stunden Zeit. Wichtig ist auch, dass die Bewerbung sich am Unternehmen orientiert, denn nur so hat man die Chance, dass sich ein Personalchef auch mit dem Bewerbungsschreiben auseinander setzt und dieses nicht nur kurz überfliegt und dann zur Seite legt oder es gleich in den Papierkorb wandert.

Fehler sollten zwingend vermieden werden

Das Bewerbungsschreiben ist ja bekanntlich nur ein Teil einer Bewerbung. Diese besteht ja außer dem Bewerbungsschreiben auch aus einem Lebenslauf und Zeugnissen oder Nachweisen für bestimmte Qualifikationen. Die meisten widmen deshalb dem Bewerbungsschreiben gar nicht die Aufmerksamkeit, die diesem aber unbedingt gewidmet werden sollte. So wird leider in vielen Fällen ein 08/15 Bewerbungsschreiben erstellt, in dem auch Rechtschreibfehler, ungenügende Grammatik und sonstige Fehler auftauchen. Viele wundern sich dann, wenn sie vom potenziellen neuen Arbeitgeber eine Absage oder gar keine Rückmeldung bekommen. Du solltest nie vergessen, dass deine Bewerbung in den meisten Fällen immer der erste Kontakt zu einem möglichen Arbeitgeber ist. Und du bekommst kaum eine zweite Chance, um den ersten Eindruck über dich rückgängig zu machen.

Jetzt das Gratis-Ebook "Dein digitales Business" anfordern:
Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine Daten zu Versandzwecken verarbeitet werden und ich weitere Informationen per e-Mail erhalten werde. Lies dazu hier bitte unsere Datenschutzerklärung.
 

Welches Ziel hat ein Bewerbungsschreiben?

In vielen Unternehmen ist es so, vor allem in großen, dass auf eine ausgeschriebene Stelle sehr viele Bewerbungen eingehen. Für die Verantwortlichen in der dortigen Personalabteilung ist es deshalb wichtig, dass schon im Vorfeld eine gezielte und schnelle Vorauswahl getroffen werden kann. Und genau deshalb ist das Bewerbungsschreiben so wichtig. Dein Ziel sollte also sein, dass du dem Unternehmen absolut glaubhaft darstellen kannst, dass es dir möglich ist alle Anforderungen zu erfüllen, weil du dazu über die nötigen Qualifikationen verfügst. Für dich ist es also wichtig, dich bereits mit dem Bewerbungsschreiben so interessant zu machen, dass du dich vom Rest der Bewerber abheben kannst. Dazu musst du dir auch Informationen über das Unternehmen einholen. Du musst genau wissen, was dort gemacht wird und anhand dieser Informationen musst du dein Bewerbungsschreiben individuell erstellen.

Stil beim Bewerbungsschreiben sollte formal sein

Deine Bewerbung musst im gesamten Paket eine einheitliche Gestaltung vorweisen. Das heißt, dass alle Bewerbungsunterlagen in der gleichen Schriftgröße erstellt werden und im gleichen Schrifttyp geschrieben werden. Auch das Papier muss natürlich bei jedem Dokument das gleiche sein. Und ein absolutes No Go in den Bewerbungsunterlagen sind Rechtschreibfehler. Achte auch darauf, dass du nicht zu viele verschachtelte Sätze einbaust. Halte dich kurz und präzise und mache aus deinem Bewerbungsschreiben keine Ansammlung von unverständlichen Fremdwörtern.

Achte beim Bewerbungsschreiben auf den Aufbau und die Gliederung

Ein Bewerbungsschreiben sollte in der Regel nicht länger als maximal 1,5 Seiten sein und von seinem Aufbau her etwa einem Geschäftsbrief ähnlich sein. Am besten ist es, du hältst dich beim Bewerbungsschreiben an eine Vorlage, die du dir im Internet besorgen kannst. Das Bewerbungsschreiben ist für dich wirklich das wichtigste Dokument der gesamten Bewerbung und hier muss du einfach den Personalchef oder die Personalleiterin davon überzeugen, dass du die richtige Arbeitskraft für das Unternehmen sein kannst. Aus deinem Bewerbungsschreiben sollten schon die wichtigsten Details über dich erkennbar sein. Zumindest sollte es so viel Neugier wecken, dass du mit deinem Bewerbungsschreiben in die engere Auswahl der möglichen Kandidaten kommst. Deshalb solltest du fünf folgende Punkte beim Erstellen eines Bewerbungsschreibens beachten:

  • Du musst im Bewerbungsschreiben so einzigartig erscheinen, wie es bei deinem Fingerabdruck der Fall ist

  • Wecke das Interesse an deiner Person

  • Lass niemals die Struktur und den Aufbau von deinem Bewerbungsschreiben aus den Augen und halte dich daran

  • Vermeide im Bewerbungsschreiben grammatikalische Fehler und Rechtschreibfehler

Ein gutes Bewerbungsschreiben sollte aus mindestens acht Teilen bestehen. Diese Teile sind:

  • Der Briefkopf mit Absender, Empfänger und dem Datum

  • Den Betreff solltest du auf keinen Fall vergessen

  • Achte auf die richtige Ansprache

  • Mit der Einleitung kommt ein ganz wichtiger Teil im Schreiben

  • Im Hauptteil beschreibst du deine Fähigkeiten und deine Qualifikationen

  • Der Abschluss sollten den Personalverantwortlichen restlos von dir überzeugen

  • Vergiss nicht, dass Bewerbungsschreiben auch mit deiner Unterschrift zu versehen

  • Nicht gegessen die Anlagen aufzuführen, die deiner Bewerbung beiliegen (Zeugnisse. Lebenslauf etc.)

Dem Lebenslauf ebenso viel Aufmerksamkeit widmen

Auch wenn das Bewerbungsschreiben das wichtigste Dokument in einer Bewerbung ist, so solltest du dem Lebenslauf genauso viel Aufmerksamkeit widmen. Sollte es in der Stellenbeschreibung nicht anders gewünscht sein, so wird der Lebenslauf in der Regel in tabellarischer Form erstellt. Auch hier gibt es wieder mehrere Einzelbereiche, in denen jeweils Schwerpunktangaben von dir gemacht werden müssen. In einem Lebenslauf werden deine persönlichen Daten zusammengefasst, du gibt einen genauen Einblick in deine Arbeits- und Bildungslaufbahn und zeigst auf, welche Interessen und Hobbys du hast.

In letzter Zeit hat es sich so eingebürgert, dass ein tabellarischer Lebenslauf antichronologisch aufgebaut ist. Das bedeutet, dass du deine Laufbahn sowohl arbeitstechnisch als auch in Sachen Bildung in umgekehrter Reihenfolge auflistest. Also die Gegenwart kommt vor der Vergangenheit und nicht mehr Vergangenheit vor Gegenwart, wie es früher der Fall war. Studien haben belegt, dass die Personalverantwortlichen diese Version bevorzugen, weil sie sich so schneller einen besseren Überblick verschaffen können.

Mit Zeugnissen und Nachweise nicht sparen

Es nützt dir wenig, wenn du im Bewerbungsschreiben und im Lebenslauf viele Qualifikationen anführst, die du nicht in Form von Zeugnissen und Nachweisen auch belegen kannst. Wichtig sind bei der Bewerbung aber nicht, dass man möglichst viele Anlagen mit beifügt. Wichtig ist, dass alle Anlagen dabei sind, welche für die Bewerbung auch relevant sind und für die ausgeschriebene Stelle eine Wichtigkeit haben.

Das sollte deine perfekte Bewerbung beinhalten

Eine perfekte Bewerbung erhöht deine Chance auf den neuen Job natürlich erheblich. Aber was ist eine perfekte Bewerbung? Eigentlich kann man sagen, dass die Bewerbung erst dann perfekt war, wenn du den Job am Ende auch bekommen hast und einen unterschriebenen Arbeitsvertrag in der Tasche hast. Dennoch sollen dir zum Abschluss noch folgende Tipps helfen, die perfekte Bewerbung auf den Weg zu bringen:

  • Tipp 1: Deine Bewerbungsunterlagen, bestehend aus Bewerbungsschreiben, Lebenslauf und Anlagen sollten auf jeden Fall lückenlos und vor allem fehlerfrei sein

  • Tipp 2: Es sollte immer ersichtlich sein, dass du einen Bezug zwischen Job und Unternehmen herstellen kannst

  • Tipp 3: Alle Anlagen sollten immer in der Bewerbung geordnet vorliegen. Dies gilt für Bewerbungsmappe wie auch für Bewerbungsmail.

  • Tipp 4: Mit einer Bewerbungsmappe ist es nicht getan. Zu einer perfekten Bewerbung gehört auch das Vorstellungsgespräch, für welches du anhand deiner erfolgreichen Bewerbung eingeladen wird. Auch hier gilt, dass du dich bestens vorbereiten musst.

  • Tipp 5: Versuche in deiner Bewerbung dein Bestes zu geben, ohne dabei deine Natürlichkeit zu verlieren. Bleib einfach du und komm authentisch rüber.