Mit Facebook Marketing an die Berater-Spitze

Von einer Tellerwäscherin zur Facebook-Millionärin

Für die Unternehmerin Katrin Hill ist Facebook nicht bloß eine Social Media Plattform, sondern ein wichtiges und entscheidendes Marketinginstrument für alle Selbstständigen. Mit ihren Tricks und einfachen Strategien berät sie seit vielen Jahren erfolgreich andere Unternehmer und konnte sich als Facebook Marketing-Expertin etablieren. Uns hat sie verraten, wie sie zu ihrem Spezialgebiet gekommen ist und warum Zufälle manchmal den idealen Startschuss für das eigene Business bedeuten.

Vom Tellerwäscher zum Millionär? Klingt ein bisschen nach Klischee, aber so war es tatsächlich auch bei mir. Ich möchte dir deshalb meine Erfolgsgeschichte auf Umwegen erzählen und dich damit dazu inspirieren, deine eigene zu schreiben. Denn alles ist möglich und
genau das soll dir mein Beispiel zeigen. Ich verrate dir, wie ich damals sofort mit meiner Selbständigkeit Geld verdiente und wie meine Vision und das Wachstum meines Business mit Facebook auf dem Weg immer größer wurden.

Mein Business: Wie alles begann

Ich bin Katrin Hill und heute führende Facebook Marketing Expertin im deutschsprachigen Raum mit 24.000 Abonnenten, aber das war natürlich nicht immer so. Ursprünglich studiert habe ich internationales Tourismusmanagement mit Schwerpunkt Marketing. Tourismus wurde es wohl damals, weil ich einfach so unglaublich gerne reise. Ja, man kann sagen, ich liebe es zu reisen und die Welt und ihre Menschen zu entdecken! Bereits mit 16 Jahren war ich das erste Mal ganz alleine in den USA für ein Jahr bei einer ganz tollen Gastfamilie, mit der ich noch heute einen guten Kontakt habe. Mein Auslandssemester während des Studiums verbrachte ich zudem in Südafrika und nach meinem Abschluss ging ich zu erst nach Hamburg. Danach reiste ich weiter nach Chile, um dort im Tourismus zu arbeiten.

2011 gingen mein heutiger Ehemann und ich dann nach Neuseeland. Wir wollten drei Jahre in diesem wunderbaren Land bleiben und uns auch feste Arbeitsplätze suchen, anstatt auf Dauer immer nur Kiwis zu pflücken. Er fand schon nach kurzer Zeit direkt einen Job als Zahntechniker und ich wollte im Marketingbereich tätig werden. Währenddessen lebten wir in Nelson im Norden der Südinsel und genossen es sehr, von unserer Haustür aus in 15 Minuten am Strand und in den Bergen sein zu können. Kurz darauf startete ich schließlich mit einem Zeitarbeitsjob. Und so arbeitete ich drei Wochen als Tellerwäscherin in einem Krankenhaus, als Putzfrau und auch als Kellnerin in Restaurants.

Rechtsformen (eBook)

Vom Tellerwäscher zur Marketingberatung

Bis ich dann endlich einen Job bei einem Marketingberater bekam, was wirklich ein absoluter Glücksfall war. Mein Arbeitgeber spezialisierte sich damals auf Print und Radiowerbung, doch seine Kunden wollten eine eigene Website, Newsletter und Social Media Marketing für Facebook. Weil der Bedarf da war, gründete er für mich die Firma “Web Angels”. So wurde ich also vom Tellerwäscher zum Webengel und hatte von Anfang an volle Auftragsbücher! Alles, was ich im Tourismusstudium damals über das Online-Marketing nicht gelernt hatte, brachte ich mir in dieser Phase einfach selbst bei. In Neuseeland war es einfacher. Nach nur einem Jahr in Neuseeland gingen wir frühzeitig zurück nach Deutschland und meine Kunden gingen mit mir. Die ersten drei Jahre zahlte ich keine Steuern, weil der Gewinn so niedrig blieb. Dabei tauschte ich Zeit gegen Geld und mein Stundenlohn war natürlich viel zu niedrig.

Ich hatte ihn in einem Existenzgründerkurs der IHK errechnet und kam damals auch gar nicht auf die Idee, dass 35 Euro pro Stunde niemals reichen könnten, um aus dem Hamsterrad auszusteigen. Auch die Kundenakquise stellte sich hier als wesentlich komplizierter dar. In Neuseeland war die Nachfrage so groß und das Angebot winzig klein. Auch in Deutschland war die Nachfrage groß, jedoch auch das Angebot. Mit meinen geringen Erfahrungen konnte ich mich also nur über den Preis verkaufen. Das Netzwerken vor Ort war auch sehr viel schwieriger als in Neuseeland. Zusammenfassend war es wirklich ernüchternd und überhaupt nichts so leicht, wie ich es mir gewünscht hatte.

Mein großer Wendepunkt

So konnte es auf jeden Fall nicht langfristig weitergehen. In dieser Zeit wurde ich zudem schwanger mit meiner Tochter und ich rechnete mir also aus, was es bedeutet, mit Kind vielleicht nur noch die Hälfte der Zeit arbeiten zu können. Damals war ich wirklich kurz davor aufzugeben und mich doch einfach wieder fest anstellen zu lassen. Ich entschied mich dann zwar aus irgendeinem inneren Antrieb für die Selbständigkeit, doch ich wusste, dass ich etwas ändern musste. Denn ich wusste endlich, was genau das sein sollte und was Facebook damit zutun hatte.

Diesen Schritt sowie weitere Tipps für den Aufbau deines Business, verrate ich dir in unserer dritten Auflage der „Experten-Formel“.

Jetzt sichern: 27 weitere Experten-Formeln

Experten-Formel CoverKatrin Hills Kapitel ist nur eines von insgesamt 28 Experten-Kapitel unserer dritten Auflage der „Experten-Formel“. In ihren Kapiteln verraten dir die mitwirkenden Trainer und Speaker, wie du dein Wissen in ein profitables Business verwandeln kannst. Verwende das Praxiswissen echter Vorbilder für die konsequente Umsetzung deiner Ideen. Erlebe, was es bedeutet, sich von denen coachen zu lassen, die bereits dort sind, wo du hin willst.

  • Lerne aus den Fehlern und Erfolgen der renommiertesten Trainer im deutschsprachigen Raum.
  • Erfahre, wie du online zielsicher Reichweite aufbaust.
  • Finde heraus, mit welchen Produkten du ein attraktives Einkommen generierst.
  • Nutze professionelles Networking als deinen Schlüssel zum Durchbruch.

Themenseiten

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.
Das könnte dich auch interessieren ...

Über den Autor

Autorenprofil: Redaktion

Redaktion

Hier schreibt das studierte Redaktionsteam aus Köln für dich an den neusten News sowie Ratgebern- und Magazin-Artikeln aus der Gründer- und Startup-Szene.

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Sitemap

schliessen



* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.