Diese Unternehmen nutzen bereits Social Media für ihr Recruiting

Personalsuche über Social Media: Studie belegt den Erfolg

Um geeignete Mitarbeiter für sein Unternehmen zu rekrutieren, sollten Unternehmen ihre Personalsuche auf die sozialen Netzwerke verlagern. Einigen deutschen Unternehmen gelingt das Recruiting über Social Media bereits erfolgreich.

Studie belegt: Erfolgreiche Personalsuche über Social Media

Den Ergebnissen des schwedischen Marktforschungsunternehmens Potentialpark zufolge, sollten Unternehmen für die Personalsuche verstärkt Social Media einsetzen. Diese Schlussfolgerung ergab sich zum einen aus einer Befragung von Studierenden und Absolventen über ihre Erfahrungen zur Jobsuche und Bewerbungsprozessen. Zum anderen aus einer anschließenden Analyse von weltweit 792 Unternehmen mit 5266 Online-Präsenzen. Unter den Betrieben waren auch 140 Unternehmen aus Deutschland vertreten. Doch nicht nur die Befragung der Jobsuchenden bestätigte das Potenzial der sozialen Netzwerke, sondern auch die Anzahl der Bewerber auf Social Media. So seien 81 Prozent auf Facebook präsent, 79 Prozent auf Instagram, 74 Prozent auf YouTube und 58 Prozent auf LinkedIn.

Diese Unternehmen nutzen Social Media für die Personalsuche

Die Studie ergab, dass bereits 74 Prozent der Unternehmen auf Facebook aktiv sind, 62 Prozent auf Instagram, 86 Prozent auf YouTube und ganze 99 Prozent auf LinkedIn. Davon auch einige deutsche Unternehmen. Unter den Top-5 der deutschen Firmen mit den besten Online-Auftritten in den sozialen Netzwerken sind Thyssenkrupp, Fresenius, Deloitte, OTTO und Ernst & Young. Diese Firmen haben bereits das Potenzial von Social Media für die Personalsuche erkannt und konnten daher im Ranking gut abschneiden. Dabei gelang ihnen sogar eine Steigerung im Ranking zum Vorjahr. Das Erfolgsrezept für die Suche nach geeigneten Bewerbern sei den untersuchten Unternehmen zufolge die Anrede. So ist vor allem eine zielgerichtete Ansprache über die verschiedenen Plattformen entscheidend.

Beruflicher und privater Content verschwimmt immer mehr

Die Personalsuche über Social Media ist deshalb so erfolgreich, weil die potenziellen Mitarbeiter auch privat in den sozialen Netzwerken aktiv sind. Portale, die ausschließlich für die Jobsuche verwendet werden, erreichen demzufolge weniger Menschen. Somit können Unternehmen über Social Media mit gut aufbereiteten Stellenanzeigen und Beiträgen sehr viel erfolgreicher eine größere Zielgruppe ansprechen. Dies bestätigen auch die Zahlen der aktiven Nutzer. So verschwimmt der Content zwischen beruflichem und privatem Inhalt immer mehr, wodurch sich die Personalsuche zukünftig eher auf soziale Plattformen verlagern könnte.

https://www.gruender.de/high-potentials/

Quelle: wiwo.de

Jetzt weiterlesen ...

Über den Autor

Autorenprofil: Lisa Goldner

Lisa Goldner

Nach ihrem Abitur 2013 entschied sich Lisa für ein Studium des Journalismus als auch der Unternehmenskommunikation und konnte durch den nahen Praxisbezug ein breit gefächertes Repertoire an Kenntnissen beider Branchen sammeln. Während des Studiums arbeitete sie als Assistenz der Öffentlichkeitsarbeit in einem öffentlich-rechtlichen Kulturbetrieb und erlernte somit auch essenzielle Aufgaben des Eventmanagements. Im Anschluss begann sie in Kiel den Masterstudiengang ”Angewandte Kommunikationswissenschaft“, in dem sie ihre Erfahrungen durch Projekte und wissenschaftliche Arbeiten besonders in den Bereichen Journalismus und Marketing ausbauen konnte. Seit Januar 2020 ist Lisa Volontärin in der Online-Redaktion von Gründer.de.

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.