Die Alternative für Freiberufler, Gründer und Co.

Kredit ohne Schufaauskunft: Darauf solltest du achten

Einen Kredit zu beantragen, ist in der Regel eine zeitaufwendige Angelegenheit. Du musst deine Unterlagen einreichen, diese werden umfangreich geprüft. Aber: Gerade dann, wenn die finanzielle Situation als Gründer noch nicht ganz ausgereift ist, gibt es eine Alternative. Einen Kredit ohne Schufaauskunft. Wer kein festes Gehalt bezieht, findet hier in der Regel ein gute Lösung. Natürlich ist dabei auch auf einige Dinge zu achten. Deshalb ist ein Kreditvergleich ratsam.

Was ist die Schufaauskunft?

Kredite und Darlehen werden heutzutage in vielen verschiedenen Variationen ausgegeben. Nicht nur Gründer nehmen derartige Dienstleistungen häufig in Anspruch, sondern auch Privatpersonen. Die Unternehmen allerdings benötigen natürlich eine Sicherheit, dass ihnen das ausgezahlte Geld auch wieder zurückgezahlt wird. Genau da kommt die Schufaauskunft ins Spiel. Mit dieser wird im Vorfeld geprüft, ob der Kreditnehmer negativ vorbelastet ist. Es erfolgt also eine Prüfung deiner Bonität. Ist diese nicht ausreichend, wird der Kredit verwehrt. Darüber hinaus überprüft die Schufa den sogenannten Scorewert. Dieser legt die Kreditwürdigkeit eines Kreditnehmers fest. Im Idealfall sollte der Score möglichst nah an die 100 reichen. Je näher der Score an diese Zahl heranreicht, desto geringer ist die sogenannte Ausfallwahrscheinlichkeit.

Für wen ist ein Kredit ohne Schufaauskunft geeignet?

Da die Schufaauskunft den Kreditgebern ausreichend Informationen über die finanzielle Situation eines Kreditnehmers liefert, kommt es oftmals vor, dass Kredite nicht zustande kommen. Für Kreditnehmer ist ein Kredit ohne Schufaauskunft dann augenscheinlich die letzte Möglichkeit. Wie der Name bereits verrät, wird hier auf die Schufaauskunft verzichtet. Das bringt zum Beispiel den Vorteil, dass das dringend benötigte Geld wesentlich schneller an dich ausgezahlt werden kann. Folgend wollen wir dir erklären, für welche Personen ein Kredit ohne Schufaauskunft geeignet ist.

Freiberufler, Selbstständige und Gründer

Selbstständige, Freiberufler und insbesondere Gründer sind oftmals auf der Suche nach schnellen Finanzierungshilfen. Banken tun sich mit der Vergabe von Krediten regulär bei diesen Berufsgruppen sehr schwer. Immerhin ist meist keine entsprechende Sicherheit vorhanden, dass hier alle Gelder zurückgezahlt werden können. Firmenkredite können eine Möglichkeit sein. Allerdings muss das Darlehen vom eigenen Unternehmen dringend benötigt werden. Ein Nachweis ist dann erforderlich. Einen Privatkredit mit Schufaauskunft werden von den Banken allerdings nur die wenigsten Gründer bekommen.

Auszubildende

Auch Auszubildenden ist mit einem Kredit ohne Schufaauskunft in der Regel geholfen. Der Grund hierfür liegt auf der Hand: Das Ausbildungsgehalt ist begrenzt und keinesfalls mit einem vollwertigen Gehalt gleichzusetzen. Schon gar nicht aus Sicht der Banken.

Arbeitslose

Noch unbeliebter als Auszubildende sind bei der Kreditvergabe der Banken die Arbeits- und Erwerbslosen. In der Regel sorgt die Arbeitslosigkeit bei vielen Menschen erst dafür, dass ein Kredit notwendig ist. Da die Banken das Arbeitslosengeld aber zum Beispiel im Falle von ausbleibenden Zahlungen nicht pfänden dürfen, wird auch kein Kredit an die Arbeitslosen vergeben. Möglichkeiten stellen hier mit viel Glück die Kleinkredite dar. Ein Kredit ohne Schufaauskunft kann ebenfalls helfen.

Kredit vergleichen und den besten Kredit ohne Schufaauskunft finden

Das Angebot an Krediten ohne Schufaauskunft ist mittlerweile enorm. Du solltest allerdings auf die Feinheiten der Angebote achten. Oftmals werden die Unterschiede erst bei einem genauen Check der Konditionen deutlich. Folgende Kriterien solltest du unter anderem prüfen:

  • Laufzeit des Kredits
  • Höhe der monatlichen Rate
  • Zinssatz
  • Kosten und Möglichkeiten für Sondertilgungen, Aufstockungen oder Ratenpausen

Auch bei einem Kredit ohne Schufaauskunft muss das Darlehen natürlich zurückgezahlt werden. Diese Rückzahlung stellt in der Regel eine spürbare finanzielle Belastung dar. Sie sollten sich daher genau überlegen, für welche Laufzeit der Kredit abgeschlossen werden soll. Eine längere Laufzeit bedeutet geringere monatliche Raten. Dafür muss der Kredit aber auch über einen längeren Zeitraum zurückgezahlt werden. Die Höhe der monatlichen Rate sollte natürlich in die eigenen Finanzplanungen passen. Gerade bei einem Kredit ohne Schufaauskunft sind Zahlungsausfälle oftmals ein echtes Problem für die Kreditnehmer. Der Vertrag platzt, es wird zeitnah ein Inkassounternehmen eingeschaltet. Du solltest also genau durchrechnen, welche Rate die monatlich tilgen kannst.

In diesem Zusammenhang spielt auch der Zinssatz eine Rolle. Nicht alle Unternehmen leihen dir das Geld zu identischen Konditionen. Ein wachsames Auge sollte immer den niedrigsten Zinssatz erspähen. Immerhin muss man die Rückzahlungen nicht noch unnötig in die Höhe treiben. Darüber hinaus solltest du prüfen, ob Möglichkeiten für Sondertilgungen, Ratenpausen oder Aufstockungen des Kreditbetrags vorhanden sind. Diese können dir im Notfall einen echten „Puffer“ bieten. Wichtig hierbei: Mögliche Gebühren für diese Services im Blick behalten. Definitiv ratsam ist angesichts des enormen Umfangs der Angebote ein Kreditvergleich.

Wie wird ein Kredit ohne Schufaauskunft beantragt?

Gerade online ist der Weg zum Kredit ohne Schufaauskunft in der Regel kurz. Hast du ein passendes Kreditangebot ausfindig gemacht, kann der Antrag abgeschickt werden. Eine Identifizierung via Post-Ident-Verfahren ist teilweise nicht mehr erforderlich. Stattdessen kannst du dich bequem per Video-Ident-Verfahren ausweisen. Der Antrag wird normalerweise innerhalb kürzester Zeit per E-Mail an dich verschickt und muss im weiteren Verlauf lediglich unterschrieben zurückgesendet werden. Die Auszahlung des Geldes erfolgt bei einem Kredit ohne Schufaauskunft dann bereits nach wenigen Tagen oder sogar Stunden.

Alternative zum Kredit ohne Schufaauskunft

Für Gründer und Selbstständige ist es je nach finanzieller Lage nicht immer ganz einfach, an zusätzliche Gelder zu kommen. Neben dem Kredit ohne Schufaauskunft gibt es aber noch ein paar weitere Möglichkeiten. Eine davon sind die Freunde oder Familie. Wer kein Problem damit hat, diese um Geld zu bitten, spart sich oftmals die Zinsgebühren. Gerade dann, wenn du eine etwas größere Summe benötigst, stoßen die Verwandten vielleicht schnell an ihre Grenzen. Ein Investor könnte dann eine Option sein. Hier solltest du dir aber klar sein, dass dieser für sein Engagement natürlich belohnt werden möchte. Zum Beispiel in Form von Anteilen an Ihrem Geschäft oder ebenfalls in Form von Zinsen bei der Rückzahlung.

Etwas smarter könnte da das sogenannte Crowdfunding sein. Hierbei handelt es sich um eine sogenannte Schwarmfinanzierung. Mehrere Geldgeber können in dein Business investieren. Je nach Crowdfunding-Modell kannst du die Rückzahlung durch ein kleineres Dankeschön oder Goodies ersetzen. Selbst wenn das eigene Geschäft dann nicht allzu erfolgreich verläuft, droht in diesem Fall also ein kleinerer finanzieller Nachteil.

Fazit

Ein Kredit ohne Schufaauskunft kann auch für Gründer eine gute Option sein. Allerdings solltest du dir bewusst sein, dass die Unternehmen bei diesen Krediten auch nicht auf ihre Sicherheiten verzichten wollen. Die Zinsen bei einem Kredit ohne Schufa sind daher in der Regel spürbar höher als bei regulären Ratenkrediten. Wer keine ausreichende Bonität vorweisen kann, findet mit den Krediten ohne Schufaauskunft aber zum Teil gute Alternativen. Ein Kreditvergleich filtert die besten Angebote heraus.

https://www.gruender.de/startup-investor-finden/

Jetzt weiterlesen ...
Themenseiten

Über den Autor

Autorenprofil: Redaktion

Redaktion

Hier schreibt das studierte Redaktionsteam aus Köln für dich an den neusten News sowie Ratgebern- und Magazin-Artikeln aus der Gründer- und Startup-Szene.

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.