Suche
Close this search box.

Die wichtigsten Fakten im Überblick

Im Vergleich: Privates Konto oder Geschäftskonto für Freiberufler?

Wer den Schritt in die Selbstständigkeit wagt und als Freiberufler tätig ist, wird schnell zu der Frage kommen, ob man sich neben dem privaten Girokonto ein zusätzliches Geschäftskonto zulegen sollte. Denn: In Deutschland gibt es eigentlich keine Pflicht in der Selbstständigkeit ein separates Konto zu führen. Ob sich das trotzdem lohnen kann, erfährst du hier.

Viele Freiberufler denken vielleicht zunächst, dass ein Geschäftskonto nicht nötig ist. Gerade wer nebenberuflich tätig ist und vielleicht noch wenige Einnahmen generiert, sieht den Nutzen noch nicht. Doch wer sich frühzeitig um ein Geschäftskonto bemüht, ist nicht nur ideal vorbereitet auf eine hohe Nachfrage, sondern kann gleichzeitig auch noch Vorteile für sein aktuelles Business daraus ziehen.

Geschäftskonto – Darum solltest du es dir als Freiberufler zulegen

Die Vorteile für ein Geschäftskonto sind vielfältig. Hier findest du die vier größten Vorteile eines Geschäftskontos:

  1. Trennung von privat und geschäftlich: Buchhaltung und Steuererklärungen werden deutlich einfacher, wenn du deine beiden Konten getrennt voneinander führst. Denn du möchtest Ausgaben wie Fahrtkosten zu Terminen oder neues Equipment nicht zwischen deinen Wocheneinkäufen suchen müssen.
  2. Finanzieller Überblick: Du bist freiberuflich im Nebenverdienst tätig, weißt aber gar nicht, ob sich dein Business lohnt oder weiterentwickelt? Mit einem Geschäftskonto hast du Einnahmen und Ausgaben konkret im Blick und kannst somit auch bessere Prognosen treffen.
  3. Professionelles Auftreten: Ein Geschäftskonto erzeugt bei deinen Kunden und Geschäftspartnern ein professionelles Bild von dir. Das erhöht die Glaubwürdigkeit und kann am Ende sogar deinen Erfolg maßgeblich mitgestalten.
  4. Zusatzleistungen: Als Geschäftskunde bei einer Bank hast du mit deinem Konto außerdem die Möglichkeit, von zahlreichen Zusatzleistungen Gebrauch zu machen. Dazu zählen zum Beispiel Kreditmöglichkeiten oder Zahlungsabwicklungssysteme.

Doch es gibt natürlich auch Nachteile, die gegen ein zusätzliches Geschäftskonto für Freiberufler sprechen:

  1. Höherer Aufwand: Ein Geschäftskonto ist mit einem höheren Aufwand verbunden. Denn es muss nicht nur beantragt und eröffnet werden, sondern auch regelmäßig überwacht werden.
  2. Kosten: Auch wenn die Kosten eines Geschäftskonto stark variieren, gibt es hier teilweise hohe Beiträge, die monatlich fällig sind.

Auswahlkriterien für Geschäftskonto

Zwischen den verschiedenen Banken gibt es zahlreiche Unterschiede, die du für die Auswahl berücksichtigen solltest. Für viele ist es naheliegend, die gleiche Bank wie beim Privatkonto zu wählen – doch es kann sich lohnen, hier auch die anderen Anbieter einmal zu vergleichen. Das sind die wichtigsten Kriterien, auf die du achten solltest:

  • Preis-/Leistungsverhältnis
  • Online-Banking-Funktionen
  • Bargeld-, Geldautomaten- und Filialenverfügbarkeit
  • Zusatzfunktionen wie Buchhaltungssoftwares
  • Erreichbarkeit des Kundenservices
  • Sicherheit

Lerne, die richtigen Schwerpunkte zu setzen und es wird dir ganz einfach fallen, den richtigen Anbieter für dein Geschäftskonto zu finden.

Unser exklusiver Partner, die Deutsche Bank*, bietet beispielsweise drei verschiedene Geschäftskontomodelle, welche auf die jeweils unterschiedlichen Bedürfnisse angepasst sind und bereits ab 12,90 Euro/monatlich. Du kannst dich von Experten beraten lassen und hast noch viele weitere Vorteile:

  • Weltweit an über 50.000 Geldautomaten kostenfrei Bargeld abheben
  • Kostengünstige beleglose Buchungen per Online- oder Mobile-Banking
  • Debitkarte inklusive; Kreditkarte ab ClassicKonto inklusive
  • Digitales Postfach für deine Bankunterlagen
  • Zugang zum Finanzplaner
  • Unterkonto zu buchbar
  • Datenschnittstelle für Steuerbüro oder Wirtschaftsprüfer

In wenigen Schritten ist das Beantragen deines Geschäftskontos dann auch schon erledigt, damit deiner Business-Idee nichts mehr im Wege steht.

Konto eröffnen – so einfach geht’s

Du hast dich für einen Anbieter entschieden? Ein Geschäftskonto kannst du direkt in der Filiale oder auch einfach online beantragen. Du kannst dich also für eine persönliche Beratung und Betreuung während des Eröffnungsprozesses entscheiden oder dich online selbst informieren. Für die Beantragung können wichtige Dokumente erforderlich sein. Dazu zählen zum Beispiel Identifikationsdokumente wie der Personalausweis oder auch der Nachweis der freiberuflichen Tätigkeit, d.h. beispielsweise die Gewerbeanmeldung. Ist der Kontoantrag eingereicht, musst du dich meist noch einmal einer Identitätsprüfung unterziehen. Danach dauert es möglicherweise noch einmal einige Tage bis du das Konto nutzen kannst. Mehr Details findest du in unserem Artikel zur Online Geschäftskontoeröffnung.

Tipps zur Nutzung des Geschäftskontos

Um die Vorteile des Geschäftskontos voll auszuschöpfen, solltest du auf jeden Fall einige Tipps beherzigen. Wichtig ist es beispielsweise, sich strikt an die Trennung von persönlichen und geschäftlichen Finanzen zu halten. Vermeide es also, hier ungenau zu arbeiten. Denn das wird dir am Ende die Buchhaltung extrem erleichtern. Genauso solltest du regelmäßig deine Transaktionen überprüfen und dein Konto im Blick haben. Fehler oder Probleme kannst du so frühzeitig identifizieren. Wer monatlich Geld für sein Geschäftskonto zahlt, sollte außerdem von den vielen Vorteilen und Zusatzfunktionen Gebrauch machen. Lasse dich also gerne beraten, nutze angebotene Buchhaltungstools oder Schnittstellen.

Fazit

Die Entscheidung zwischen einem privaten Konto und einem Geschäftskonto ist für Freiberufler eine wichtige Überlegung. Beide Optionen haben ihre Vor- und Nachteile und die individuellen Umstände und Bedürfnisse eines jeden Freiberuflers sollten in jedem Fall bei der Entscheidung berücksichtigt werden.

Artikel bewerten
Wie gefällt dir dieser Artikel?
3 aus 2 Bewertungen
MEHR ZUM THEMA
Themenseiten

DU willst deine KI-Skills aufs nächste Level heben?

WIR machen dich bereit für die Revolution
KÜNSTLICHE INTELLIGENZ!

Exklusive Einblicke
Newsletter für KI-Insider
Melde dich jetzt an und werde zum Gewinner der KI-Revolution

Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Redaktion

Redaktion

Hier schreibt das studierte Redaktionsteam aus Köln für dich an den neusten News sowie Ratgebern- und Magazin-Artikeln aus der Gründer- und Startup-Szene.

Sitemap

schliessen