Ein Interview mit dem Gründer Ünver Yilmaz

wachstumsstark. Award: Tabak Welt zeigt, wie schnelles Wachstum funktioniert

,,Ein Unternehmen steht und fällt mit seinem Team.“ – Ünver Yilmaz, Gründer der Tabak Welt, hat mit seinem Personal bewiesen, dass diesem Zitat eine sehr wichtige Bedeutung zukommt. Innerhalb kürzester Zeit ist das Unternehmen rasant gewachsen und konnte so bereits etablierte Konkurrenten überholen. Jetzt wurde Tabak Welt mit dem wachstumsstark.Award 2023 ausgezeichnet! Wir haben mit dem Gründer über das Unternehmen, das starke Wachstum und die wichtigsten Erfolgsfaktoren gesprochen.

Ünver Yilmaz ist 37 Jahre alt und hat bei Ford in den Kölner Werken Maschinenbau studiert. Nachdem er dort einige Jahre tätig war, gründete er 2018 einen eigenen Onlineshop: die Tabak Welt. Denn mit mit seiner Situation war der junge Gründer nie ganz glücklich. Ünver Yilmaz wollte mehr. Es war ihm schon immer klar, dass er etwas Eigenes auf die Beine stellen wollte. So hat er sich bereits während seiner Arbeit bewusst nach Alternativen umgesehen. Nachdem sich die Chance ergab, wagte der gebürtige Kölner den Schritt und hörte bei Ford auf, um sich selbstständig zu machen. Es hat funktioniert. Heute betreibt er mit seinem Team einen erfolgreichen Onlineshop, der Tabak und Raucherbedarf aller Art anbietet.

Wir haben den Gründer von Tabak Welt interviewt und dabei wertvolle Eindrücke gewinnen können, die angehenden Gründern einen großen Mehrwert bieten werden.

Wie genau ist dein Geschäftskonzept entstanden?

2017 hat alles angefangen. Ich hatte einen guten Freund namens Dennis. Gemeinsam haben wir eine alte Schlecker-Filiale übernommen, die aufgrund von Insolvenz schließen musste. Wir wussten aber noch nicht in welche Richtung wir gehen wollten. Uns wurde dann doch aber sehr schnell klar, dass wir in den Verkauf gehen wollen und haben dann einen Tabakwaren-Fachhandel eröffnet. Gleichzeitig einigten wir uns darauf, es nicht nur beim stationären Handel zu belassen. Wir wollten auch einen Onlineshop gründen. Hierfür war es uns wichtig, das richtige Personal mit der nötigen Expertise einzustellen. So sind wir 2018 nicht nur stationär gestartet, sondern direkt auch parallel mit einem Onlineshop, der Tabak Welt.

Welche Produkte bzw. Leistungen bietet ihr an?

Es ist so: Wir wollten alles anbieten, was mit Rauchen zu tun hat. Damit ist das klassische Tabak-Geschäft gemeint. Also Tabak, Feinschnitt-Tabak und Zigaretten. Gleichzeitig haben wir uns auch auf die Zukunft des Rauchens spezialisiert. Das heißt schadstoffarmes Rauchen, sogenannte ,,Next Generation Products“. Dazu gehören zum Beispiel IQOS, glo und Nicotine Pouches, die wir vor kurzem noch verkauft haben. Das ist gesetzlich noch nicht ganz geregelt, aber unser Portfolio umfasst 11.000 Produkte – vom Blättchen bis zur fertigen Zigarette.

Welche Alleinstellungsmerkmale besitzt die Tabak Welt und mit welcher Strategie hast du euer Wachstum beschleunigt?

Als wir mit der Tabak Welt starteten, war es uns wichtig zunächst einmal die Konkurrenz zu analysieren. Was macht sie richtig, was wiederum falsch? Schnell ist uns aufgefallen, dass die Konkurrenz mit Agenturen zusammenarbeitet. Das sind Full Service Agenturen, die Marketing betreiben, den Onlineshop pflegen und für die Grafiken bzw. den Content zuständig sind. Hier haben wir bewusst angesetzt und es war uns klar: Wenn wir besser als die Konkurrenz sein wollen, dann gilt es anders zu denken. Daher entschieden wir uns dazu das Personal für diese Bereiche ganz einfach selbst einzustellen. Das ist unser größtes Alleinstellungsmerkmal. Rückblickend war dieser Schritt Gold wert.

Welchen Vorteil bietet euch das gegenüber der Konkurrenz?

Zum einen haben wir deutlich kürzere Entscheidungswege, wodurch wir viel schneller auf Trends oder neue Produkte reagieren konnten. Die Konkurrenten wiederum – die eben mit Agenturen zusammenarbeiten – besitzen dementsprechend deutlich längere Entscheidungswege. Alles läuft da langsamer ab. Zum anderen stehen wir in keiner Abhängigkeit von den Agenturen. Wollen wir zum Beispiel etwas an unserem Shop oder an unserer Marketingstrategie ändern, dann schaffen wir das zeitnah. Wir müssen nicht extra Termine mit externen Partnern vereinbaren.

Dadurch konnten wir schnelles Wachstum verzeichnen. Das ging sogar so weit, dass wir in kürzester Zeit gewisse Online Shops, die seit über zehn Jahren auf dem Markt etabliert sind, überholen konnten. Und genau das zeigen auch unsere Umsätze. Heute haben wir sechs Leute, die sich um die Tabak Welt kümmern. Das sind tolle Mitarbeiter, für die ich sehr dankbar bin. Sie sind für die Programmierung, das Marketing, das alltägliche Social Media Business sowie die Grafiken, Design und die Texte zuständig.

Welche Meilensteine habt ihr mit der Tabak Welt schon erreicht?

Wir waren 2018 noch zu zweit, mein bester Freund Dennis und ich. Ende 2018 aber bereits zu siebt und wiederum ein Jahr später schon zu zehnt. Das Wachstum hörte nicht auf und heute sind wir ein großes Team bestehend aus 17 Leuten. Unser Wachstum an Personal ist ein großer Meilenstein für mich. Dieser Meilenstein ist gleichzeitig derjenige, der mir persönlich am stärksten am Herzen liegt. Wir haben nämlich eine sehr niedrige Fluktuationsrate, was bedeutet, dass sich unser Personal kaum gewechselt hat. Alle sind loyal geblieben.

Zusammen ziehen wir an einem Strang und dass mein Personal immer treu war, dafür bin ich unendlich dankbar. Das ist keineswegs selbstverständlich und das zeigt uns, dass unser Team an die Tabak Welt und die Vision dahinter glaubt. Außerdem war ich bei Ford Ausbilder und wollte diese Tätigkeit unbedingt fortführen. Es war mir immer wichtig, einen positiven Teil für die Zukunft beizutragen. Daran konnte ich mit der Tabak Welt anknüpfen. So habe ich mittlerweile vier Azubis, die ich ausbilde. Sie befinden sich im ersten, zweiten, dritten und vierten Lehrjahr. Darüber bin ich sehr glücklich.

Welche Fehler sind dir in dieser Wachstumsphase unterlaufen, die angehende Gründer vermeiden können?

Ich glaube, wenn ich genauer auf die einzelnen Fehler eingehe, die uns in der Wachstumsphase unterlaufen sind, sprengt das völlig den Zeitrahmen dieses Interviews. Daher lass es mich so für angehende Gründer ausdrücken: Fehler passieren in jedem Unternehmen. Das sollte man sich stets vergegenwärtigen. Das ist auch völlig okay! Ich pflege immer zu sagen: Ein Fehler ist erst dann ein Fehler, wenn man ihn zweimal macht. Lasst euch nicht entmutigen, glaubt an euch. Glaubt auch an das, was ihr tut. Und liebt vor allem das, was ihr tut. Nur so werdet ihr erfolgreich.

Was bedeutet es für dich, beim wachstumsstark. Award dabei zu sein?

Ich freue mich sehr darüber beim wachstumsstark. Award dabei zu sein. Das ist nochmal eine Anerkennung für die Leidenschaft und die harte Arbeit, die wir in die Tabak Welt reingesteckt haben. Es tut gut dafür gewürdigt zu werden. Gleichzeitig macht es einen natürlich auch stolz. Da wir aufgrund des großen Wachstums unserer Firma zeitnah umziehen werden, haben wir auch schon einen tollen Platz gefunden, an dem wir den Award positionieren wollen. Für unsere Meetings wird es extra einen Raum geben, in dem ein großer Tisch stehen wird. Dort möchten wir den Award hinstellen. So können wir auch in der Zukunft stets auf diese Anerkennung zurückblicken und uns über unsere vergangenen Erfolge freuen: ,,2022 – das war ein geiles Jahr, mit dem wachstumsstark. Award.“

Welchen ultimativen Tipp kannst du unseren Lesern geben?

Ich glaube den Standardspruch ,,Es gibt Höhen und Tiefen, macht trotzdem weiter“ kennt jeder. Darüber brauchen wir nicht sprechen. Auch an dieser Stelle kann ich wieder nur sagen: Liebt, was ihr tut. Glaubt an euch und euer Unternehmen. Steckt euer ganzes Herzblut in euer Projekt. Und das wird Zeit kosten, seid euch darüber bewusst. Damit müsst ihr rechnen und klarkommen. Was ich außerdem zu Beginn gemacht habe und wärmstens empfehlen kann, ist dass ihr euren privaten Konsum so gut wie möglich runterfahrt. Alles, was ich im Rahmen meines privaten Konsums einsparen konnte, habe ich in die Firma gesteckt. In neues und vor allem qualifiziertes Personal sowie in Marketing. Wenn ihr diese Punkte beherzigt, seid ihr bereits besser als ein Großteil eurer Konkurrenz!

Normalerweise heißt es, man solle Freundschaft und Business trennen – wie ist deine Einschätzung?

Das ist so eine Sache. Ich glaube, wenn man einen wirklich guten Freund hat und Geld in der Vergangenheit nie zwischen zwei Freunden stand, wird sich das auch in der Zukunft nicht ändern. So war das nie ein Problem zwischen meinem guten Kumpel Dennis und mir. So wichtig ist uns Geld einfach nicht. Wir wissen, was wir an dem jeweils anderen haben und es hat immer wunderbar geklappt. Das heißt nicht, dass es bei anderen genauso gut klappen kann. Wichtig ist, dass man sich vorher Gedanken macht und sich die folgenden Fragen beantworten sollte: Wenn alles geschäftlich schief laufen sollte, wie wirkt sich das auf unsere Freundschaft aus?

Aus der Antwort könnt ihr dann ableiten, ob ein Business unter Freunden eine kluge Idee ist. Das kommt wohl immer auf den Einzelfall an. An dieser Stelle möchte ich erneut betonen, dass ich Dennis unglaublich dankbar dafür bin, dass er von Beginn an immer an meiner Seite stand und stets 100% gegeben hat, damit das Unternehmen erfolgreich wird. Wir sind der lebende Beweis, dass ein Business unter Freunden funktionieren kann. Sehr gut sogar.

Du brauchst Hilfe bei deiner Gründung?

Wir unterstützen dich bei deinem Vorhaben!

Erhalte ein kostenloses Beratungsgespräch mit einem unserer Experten.

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Selim Esmen

Selim Esmen

Affiliate Marketing, Dropshipping oder die neuesten Anlage-Trends – in den Texten von Selim erfahren unsere Leser, wie sie ein Nebeneinkommen aufbauen oder ihr Erspartes vermehren können. Dafür beschäftigt er sich täglich mit den aktuellen Geschehnissen aus der Wirtschaft. Seine Expertise umfasst dabei auch alles rund um Aktien und Kryptowährungen. Der gebürtige Bonner ist insbesondere engagiert, sein Wissen über das dezentrale Finanzwesen und die dahinterliegende Blockchain-Technologie auszubauen. Sein größter Anspruch: Selbst die schwierigsten Finanzthemen für unsere Leser leicht verständlich aufzubereiten.
Bei Gründer.de an Bord ist Selim seit Oktober 2022. Zuvor studierte er Media and Marketing Management (B.A.) an der Rheinischen Fachhochschule in Köln.

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Sitemap

schliessen

Du brauchst Hilfe bei deiner Gründung?

Wir unterstützen dich bei deinem Vorhaben!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.