Suche
Close this search box.

Du kannst das auch

Dropshipping-Millionär: Alibi-Student sorgt bereits mit 29 Jahren finanziell aus

Bereits nach einem Semester hat dieser junge Dropshipping-Millionär sein Studium hingeworfen. Was zunächst nach einem Misserfolg klingt, entpuppt sich bei genauerer Betrachtung als völlig logischer Schritt, nachdem sich der 29-Jährige mit einem Dropshipping-Business selbstständig gemacht hat und damit unglaubliche Einnahmen erzielt hat. Wo genau der Alibi-Student herkommt, möchte er nicht sagen. So viel verrät er aber: Er wohnt in einer Universitätsstadt im Norden Deutschlands. Doch wie hat es der junge Mann geschafft, sich so ein Vermögen aufzubauen? Das ist seine Geschichte.

Bereits in den Zwanzigern finanziell ausgesorgt haben – das schaffen nur die wenigsten. Der Dropshipping-Millionär wusste schon immer, dass er nicht in einem Angestelltenverhältnis enden will. Ein durchstrukturiertes Leben bis zur Rente – das kam für ihn überhaupt nicht in Frage. Ein Leben in Saus und Braus war aber auch nie sein Ziel. Alles was er wollte, war frei zu sein. Das hat er geschafft.

Junge, mach doch etwas sinnvolles!

Wie in einigen Elternhäusern kam auch bei dem heutigen Dropshipping-Millionär Druck von Zuhause. Die Eltern des Alibi-Studenten hatten sich immer dafür eingesetzt, dass er etwas „sinnvolles“ machen soll. Als Reaktion – und daher kommt auch sein Name – schrieb er sich alibimäßig für BWL und Geschichte ein. Er wusste aber schon zu diesem Zeitpunkt, dass er das Studium nie zu Ende absolvieren würde. Durch die Einschreibung konnte er aber dem Druck seiner Eltern ausweichen.

Dropshipping leicht erklärt

Dropshipping – auch ,,Streckengeschäft’’ genannt – ist eine spannende Methode, um als Online-Händler ein passives Einkommen zu generieren. Die Besonderheit liegt bei dieser Geschäftsform in der Logistik: Während Waren in der Regel vom Großhändler zum Händler verschickt werden, von wo aus sie dann ihren Weg zum Kunden finden, wird bei diesem Geschäftsmodell auf diesen Zwischenschritt verzichtet. Der große Vorteil: Du musst die Produkte also nicht selbst kaufen und einlagern. So ersparst du dir unnötige Kapitalbindungskosten.

Laut einer Statistik von Oberlo.com wird der Dropshipping-Markt im Jahr 2027 die 500-Milliarden-Dollar-Marke überschreiten. Um dir einen Vergleich bieten zu können: Der Markt war 2020 noch ungefähr 129 Milliarden-Dollar groß. Wie du sehen kannst, ist der Markt groß genug, um dir ein lukratives und erfolgreiches Dropshipping-Business aufzubauen. Das Potenzial ist nach wie vor enorm!

Nathan Nazareth
Schaubild: So einfach funktioniert Dropshipping

Die Vorteile von diesem Online-Business

Es gibt viel, was für dieses Geschäftsmodell spricht. Wir geben dir drei gute Gründe für ein eigenes Dropshipping-Business:

  • Einsteigerfreundlichkeit: Zunächst einmal ist das Geschäftsmodell eine besonders lukrative Sache, wenn du gerade erst Fuß im E-Commerce fasst. Schließlich brauchst du nur ein sehr geringes Startkapital.
  • Zahle erst, wenn das Produkt gekauft wurde: Außerdem musst du selbst das Produkt erst bezahlen, wenn du es verkauft gekriegt hast. Damit eliminierst du das Risiko, auf Kosten sitzen zu bleiben, falls deine Produkte sich nicht gut verkaufen.
  • Du bist dein eigener Chef: Mit einem eigenen Dropshipping-Business kannst du zudem ganz einfach von überall aus arbeiten. Sag den monotonen Bürowänden „Adios!“. Denn ob du mit deinem Laptop am Strand, in einem Café oder in deinem Garten sitzt, ist völlig egal. Arbeite einfach von dort aus, wo es für dich am angenehmsten ist.

Das war sein erster Shop – Erfolg oder nicht?

Seinen ersten Shop hat der Dropshipping-Millionär mit Dekorationsartikeln gestartet. Beim ersten Shop könnte man jetzt meinen, dass da noch nichts an Geldern reinkam. Hier war es aber tatsächlich der Fall. Es kamen Bestellungen rein. Allerdings hatte der 29-Jährige die Konditionen unvorteilhaft ausgehandelt, sodass er pro Bestellung nur zwischen 10 Cent und einem Euro verdiente. Da er nicht sehr profitabel war, nahm er den Online-Shop anschließend offline. Das musste besser gehen.

Dieser erste Fehlschlag verunsicherte ihn aber nicht. Im Gegenteil. Er wurde motiviert, denn schließlich funktionierte es. Echte Menschen landeten auf seinem Shop und kauften sich etwas. Das war eine unbezahlbare Erkenntnis.

Im Nachhinein bereut der Dropshipping-Millionär sogar, dass er nicht weiter in der Nische Dekoartikel geblieben ist. Denn heute – so sagt er – boomt dieser Bereich regelrecht.

Damit nicht genug, gründete er zusammen mit seinem Stiefbruder eine Consultingfirma für kleine- und mittelständische Firmen. Die Idee: Viele Firmen im Mittelstand sind nach wie vor sehr veraltet. Seine Firma hilft, diese Prozesse zu optimieren. Tiefer möchte er nicht in die Ausführung gehen. Mit dieser Firma konnte er sich ebenfalls ein großes Vermögen aufbauen.

3 Tipps des Dropshipping-Millionärs

Der Alibi-Student hat 3 Tipps parat, für alle, die sich ebenfalls mit einem eigenen Business finanziell unabhängig machen wollen:

  1. Nicht zu viel nachdenken, einfach machen!
  2. Mut zu Fehlern!
  3. Je jünger du bist, desto mehr Risiko kannst du in der Regel eingehen

Sein Nettoeinkommen sprengt den Rahmen

Der 29-Jährige verdient circa 350.000 Euro im Jahr. Das hängt immer ein bisschen davon ab, wie viel er in der Firma lassen möchte. Seine Partnerin verdient jährlich um die 45.000 Euro netto.

Nun könnte man denken, dass ein Millionär ein Leben in Saus und Braus führt. Im Fall des Alibi-Studenten ist das aber nicht einschlägig. Er lebt sehr bescheiden. Sein Auto und sämtliche Elektronik wie sein Laptop, laufen über sein Unternehmen. Nein – einen Porsche fährt der 29-Jährige nicht. So etwas hat ihn noch nie gereizt. Stattdessen war er immer schon die Art Person, die penibel auf ihr Geld achtet.

So sehen seine privaten Jahresausgaben aus:

  • Wohnung: 12.000 € (inkl. allen Nebenkosten)
  • Lebensmittel: ungefähr 5.800€
  • Essen gehen, Kino, etc. – also Freizeit: „Keine Ahnung“
  • Reisen: circa 1.500€

Es gibt eine Sache, für die der ehemalige Student aber besonders gerne Geld ausgibt – und das ist das Kochen. Beim Kochen erfindet sich der Dropshipping-Millionär immer wieder neu. Er ernährt sich ausschließlich von hochwertigen Bioprodukten. Ernährung ist das A und O für einen gesunden Körper und daher ist es ihm so wichtig, bloß nicht an dieser Stelle zu sparen.

Das ist das Vermögen des Dropshipping-Millionärs

Bitte einmal gut festhalten, denn jetzt folgen Zahlen, die dich aus deinen Socken hauen werden. Das Vermögen des jungen Dropshippers unterteilt sich in diese verschiedenen Positionen:

  • Bankguthaben, privat: 1,2 Millionen Euro netto
  • Firmenkonto, 800.000 Euro voll versteuert
  • Offene Posten Kundengelder, die noch fließen: 400.000 Euro
  • Bargeld, 2,4 Millionen Euro
  • Aktien privat, 100.000 Euro
  • Sein Anteil an der Firma, ca. 3,2 Millionen Euro wert

Auffällig ist hier besonders, dass der Dropshipping-Millionär sehr viel Bargeld aufbewahrt. Angesichts der hohen Inflation, hat er sich vorgenommen, sein Bargeld diversifiziert in ETFs anzulegen. Schließlich lernt man genau das, wenn man sich mit Finanzen auseinander setzt: „Lasse das Geld für dich arbeiten – nicht andersherum!“

Das sind die nächsten Schritte des Dropshipping-Millionärs

Mittlerweile ist der Dropshipping-Millionär 29 Jahre alt und verlobt. Mit seiner Freundin ist er seit 4 Jahren zusammen. Kennengelernt haben sie sich im Studium. Obwohl er nur ein Semester studiert hat, scheint es sich somit für ihn gelohnt zu haben! Kinder sind ebenfalls in den kommenden Jahren in Planung. Zunächst steht aber erstmal noch das Reisen an.

Und was hat ein junger Mann noch für Ziele, nachdem er die Millionen geknackt hat? Der Alibi-Student sagt, er wollte sich vom Tagesgeschäft unabhängiger machen und mehr an seine Mitarbeiter abgeben. Zwar sei seine Work-Life-Balance schon verhältnismäßig gut, doch gibt es ab und an Phasen, in denen er Vollzeit arbeite. Was er mit seiner gewonnenen Zeit anschließend vor hat, weiß er selbst noch nicht so recht.

Artikel bewerten
Wie gefällt dir dieser Artikel?
5 aus 1 Bewertungen
Mehr zum thema ...
12 wichtige KI-Events 2024 / 25 in Deutschland

12 wichtige KI-Events 2024 / 25 in Deutschland

Von Data Driven Marketing bis Deep Learning: Werde zum Gewinner der KI-Revolution mit diesen 10 KI-Events in Deutschland.

10 Dropshipping-Händler für dein Online Business im Check

10 Dropshipping-Händler für dein Online Business im Check

So baust du dir mit einem Dropshipping Business ein lukratives und passives Nebeneinkommen auf. Ganz einfach mit den besten Dropshipping-Händlern!

Affiliate Marketing vs Dropshipping: Welches Geschäftsmodell überzeugt mehr?

Affiliate Marketing vs Dropshipping: Welches Geschäftsmodell überzeugt mehr?

Affiliate Marketing vs Dropshipping: Was ist das bessere Geschäftsmodell? Und welches passt zu dir als Gründer? Hier der Check!

Ohne Abschluss: Wie ein 21-Jähriger mit Dropshipping in Rekordzeit Multi-Millionär wurde

Ohne Abschluss: Wie ein 21-Jähriger mit Dropshipping in Rekordzeit Multi-Millionär wurde

Anfang 20 und schon Millionär: Nathan Nazareth. Wie er das dank Dropshipping geschafft hat, erfährst du hier.

Dropshipping erklärt: Die Vor- und Nachteile im Check

Dropshipping erklärt: Die Vor- und Nachteile im Check

Dropshipping mit verschiedenen Produkten ist für viele Händler in Deutschland ein lukratives Business. Wir erklären dir die Vor- und Nachteile.

Über den Autor

Autorenprofil: Selim Esmen

Selim Esmen

Affiliate Marketing, Dropshipping oder die neuesten Anlage-Trends – in den Texten von Selim erfahren unsere Leser, wie sie ein Nebeneinkommen aufbauen oder ihr Erspartes vermehren können. Dafür beschäftigt er sich täglich mit den aktuellen Geschehnissen aus der Wirtschaft. Seine Expertise umfasst dabei auch alles rund um Aktien und Kryptowährungen. Der gebürtige Bonner ist insbesondere engagiert, sein Wissen über das dezentrale Finanzwesen und die dahinterliegende Blockchain-Technologie auszubauen. Sein größter Anspruch: Selbst die schwierigsten Finanzthemen für unsere Leser leicht verständlich aufzubereiten.
Bei Gründer.de an Bord ist Selim seit Oktober 2022. In seiner Rolle als Kooperations- und Partnermanager steht er allen Interessenten als Ansprechpartner zu Verfügung, die eine Präsenz auf unserem Portal anstreben. Zuvor studierte er Media and Marketing Management (B.A.) an der Rheinischen Fachhochschule in Köln.

Sitemap

schliessen

KI Transformation in Unternehmen vorantreiben

für visionäre Unternehmer moderne Führungskräfte

kostenloses online Event

Live am 03. Juli 2024