Diese Anwendungen helfen dir beim erfolgreichen E-Mail-Marketing

Newsletter-Tools: So kannst du Kunden gezielt informieren

Inhaltsverzeichnis

Gesamtes Inhaltsverzeichnis anzeigen

Newsletter sind ein wichtiges Marketing-Tool, um deine Kunden ständig auf dem Laufenden zu halten, was neue Produkte oder Dienstleistungen angeht. Damit du deine Newsletter aber effektiv einsetzen kannst, brauchst du das passende Tool, Im folgenden stellen wir die vier Newsletter-Tools vor, mit denen du deine Kunden einfach und schnell erreichen kannst.

Rechte und Pflichten bei Newslettern

Wichtig ist bei einem Newsletter und den Newsletter-Tools, die geltenden Rechte und Pflichten zu beachten. So darf der Newsletter nur an die Personen gesendet werden, die sich für den Newsletter eingetragen haben. Das heißt, dass du, nur weil du eine E-Mail-Adresse des Kunden hast, ihm nicht automatisch einen Newsletter schicken darfst. Sollte sich der Nutzer mit seiner E-Mail-Adresse registrieren, kannst du unter der E-Mail-Adresse eine Checkbox setzen, mit der sich der Nutzer eintragen kann. Da sollte dann ein Satz stehen, der unmissverständlich ausdrückt, dass es sich um den Newsletter handelt. Erst wenn er diesen angeklickt hat, hast du die Berechtigung, ihm E-Mail zu schicken. Am Ende des Newsletters muss zudem ein Abmeldelink stehen, sodass sich die Personen jederzeit aus dem Newsletter-Verteiler austragen können.

4 praktische Newsletter-Tools

Im folgenden möchten wir dir vier Newsletter-Tools vorstellen, mit denen du ganz einfach Newsletter an deine Kunden schicken kannst.

1. Clever Reach

Nach dem du dich angemeldet hast, kannst du auch schon loslegen. Bei Clever Reach gibt es praktischerweise eine automatische Bereinigung von ungültigen Adressen in deinem Kontaktbereich, sodass du diese Aufgabe nicht selbst übernehmen musst. Zudem ist Clever Reach ist werbefrei und du kannst leicht innerhalb der E-Mail Layout, Bilder und Videos anpassen.

Die Preise des Newsletter-Tools Clever Reach richten sich nach der Menge an E-Mails, die du verschicken willst:

bis     250 E-Mails     0 Euro Monat
bis     500 E-Mails   15 Euro Monat
bis   1000 E-Mails   20 Euro Monat
bis   5000 E-Mails   55 Euro Monat
bis 10000 E-Mails 100 Euro Monat
bis 20000 E-Mails 140 Euro Monat
bis 50000 E-Mails 400 Euro Monat
bis 75000 E-Mails 640 Euro Monat

2. GetResponse

Mit dem Newsletter-Tool GetResponse hast du die Möglichkeit, den Newsletter auch bei Facebook und Twitter zu veröffentlichen. Hierzu brauchst du ein Facebook- und Twitter-Account, über die du dich anmelden kannst. Layout, Bilder, Videos und Texte lassen sich ganz einfach einfügen, da GetResponse wie ein Baukasten aufgebaut und deswegen leicht zu bedienen ist.

Bei GetResponse richten sich die Preise nach der Anzahl der Kontakte, an die du Newsletter mit dem Tools rausschicken willst.

Email     1000 Kontakte    12 Euro Monat   1 Benutzer
Pro     1000 Kontakte    39 Euro Monat   3 Benutzer
Max   10000 Kontakte  145 Euro Monat   5 Benutzer
Enterprice 100000 Kontakte 1199 Euro Monat 10 Benutzer

3. Rapidmail

Solltest du einen Onlineshop besitzen, kann Rapidmail das passende Newsletter-Tool für dich sein. Denn damit lassen sich Bilder mit den Preisen deiner Artikel ganz einfach in eine E-Mail einfügen. Auch die Texte und Layout sind lassen sich entsprechend deiner Produkte anpassen. Ein Nachteil des Anbieters kann für dich sein, dass in der Fußzeile jeder E-Mail angegeben ist, dass der Newsletter mit Rapidmail erstellt worden ist.

Auch bei Rapidmail richten sich die Preise nach der Menge der zu verschickenden E-Mails:

    500 E-Mails     9,00 Euro Monat
  1000 E-Mails   12,80 Euro Monat
  1500 E-Mails   16,60 Euro Monat
  2500 E-Mails   20,40 Euro Monat
  5000 E-Mails   40,00 Euro Monat
10000 E-Mails   80,00 Euro Monat
15000 E-Mails 100,00 Euro Monat
20000 E-Mails 120,00 Euro Monat
25000 E-Mails 120,00 Euro Monat

4. Mailify

Die Mailvorlagen können sehr leicht an deine Bedürfnissen angepasst werden. Bilder und Text sind mit dem Tool schnell eingefügt. Mailify hat zudem eine eigene kostenlose Bildergalerie. So brauchst du nicht mehr nach lizenzfreien Bildern im Internet zu suchen.

Mailify erstellt einzelne Angebote. Wenn du das Newsletter-Tool zunächst testen möchtest, kannst du dafür den kostenlosen Testmonat nutzen.

Was ist bei den unterschiedlichen Newsletter-Tools zu beachten?

Bei allen Newsletter-Tools kannst du eine unbegrenzte Anzahl an Kontakten hinzufügen. Die Preise richten sich bei den Anbietern entweder nach der Anzahl der verschickten Mails oder nach der Anzahl der kontaktierten Nutzer. Zudem spielt die Gestaltung deines Newsletters eine wichtige Rolle. Schau also, dass du deine Mails so gestalten kannst, dass sie für deine Empfänger ansprechend sind. Da alle Anbieter einen kostenlosen Test anbieten, kannst du jeden Anbieter erstmal auf Herz und Nieren testen und so schauen, ob du mit dem Tool zurecht kommst.

Standort, Support Serverstandort der Newsletter-Tools

Newsletter Name Standorte Support per Serverstandort
       
       
Clever Reach Rastede Deutschland Kontaktformular Deutschland, Irland
       
GetResponse Boston USA, Wilmington USA, Halifax Kanada Moskau Russland, Kuala Lumpur Malaysia, Warschau Polen, Gdańsk Polen Chat und E-Mail USA
       
Rapid Mail Freiburg Deutschland Kontaktformular,  Telefon und E-Mail Deutschland
       
Mailify ist eine Marke der:
Sarbacane Software SAS,  3 avenue Antoine Pinay, Parc d’activités des 4  vents, 59510 HEM (Frankreich)
Kontaktformular und du kannst um einen Rückruf bitten Frankreich

Fazit

Bei der Auswahl des passenden Newsletter-Tools solltest du dir erstmal überlegen, wie viele Kontakte du mit deinen Mails anschreiben möchtest und wie viele Mails du monatlich verschickst. Im Anschluss kannst du dann die verschiedenen Anbieter miteinander vergleichen und dir den kostengünstigsten für dich aussuchen. Wichtig ist aber auch, dass du deine Mails ansprechend gestalten kannst, sodass sie vom Leser auch gelesen werden. Schließlich bringt dir der günstigste Anbieter nichts, wenn die Kunden nicht auf deine Newsletter reagieren. Nutze also den kostenlosen Test, den alle Tools bieten, um dir das Newsletter-Tool auszusuchen, welches am besten zu deinem Unternehmen passt.

Themenseiten

Über den Autor

Martina Kloss

Ich bin Webdesignerin und Texterin.
Mein Hobby habe ich zum Beruf gemacht.
Wohne in der Schweiz.

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.