NEU

Wird 2024 das Jahr der 4-Tage-Woche?

Fiverr-Studie: Mehr Unternehmen setzen auf 4-Tage-Woche

Die 4-Tage-Woche wird immer beliebter. Eine neue Studie von Fiverr zeigt: Fast die Hälfte der Unternehmen in Deutschland probiert sich im kommenden Jahr 2024 an einer Reduktion der Arbeitszeit aus. Die meisten Firmen versprechen sich davon mehr Produktivität ihrer Mitarbeiter. Die wichtigsten Zahlen zur Studie nennen wir dir in diesem Artikel.

Es ist ein aufkommender Trend in der Arbeitswelt, der die traditionelle 5-Tage-Woche in Frage stellt: die 4-Tage-Woche. Eine aktuelle Untersuchung des globalen Freelancing-Unternehmens Fiverr zeigt, dass nahezu die Hälfte der deutschen Unternehmen (44 %) plant, im Jahr 2024 zu diesem Arbeitszeitmodell zu wechseln.

Die Umfrage von Fiverr

Fiverr, ein weltweit führender Anbieter von Freelancing-Diensten, hat eine Umfrage unter 1.000 Führungskräften in Deutschland durchgeführt. Die Ergebnisse dieser Umfrage, die Ende November 2023 veröffentlicht wurden, deuten auf eine steigende Nachfrage nach flexibleren Arbeitszeitmodellen hin.

  • Am beliebtesten ist das 100-80-100-Modell: Die 4-Tage-Woche ist kein einheitliches Modell. Eine Mehrheit der Unternehmen (65 %), die den Wechsel planen, beabsichtigen die Anwendung des sogenannten 100-80-100-Modells. In diesem Modell arbeiten die Mitarbeiter 32 Stunden über vier Tage verteilt und erhalten dabei ihr volles Gehalt.
  • Unternehmensschließung vs. Zeitschichten: 64 % der Unternehmen planen, ihren Betrieb einen Tag in der Woche vollständig zu schließen. Die verbleibenden 36 % der Unternehmen planen hingegen, ihre Mitarbeiter in Schichten einzuteilen, sodass das Unternehmen an fünf Tagen geöffnet bleibt.

Gründe für die Einführung der 4-Tage-Woche

Die Motivationen für die Einführung der 4-Tage-Woche variieren. 40 % der Befragten glauben, dass dieses Modell ihr Unternehmen für potenzielle Mitarbeiter der Generation Z und der Millennials attraktiver macht. 38 % der Unternehmen haben die Entscheidung aufgrund von Mitarbeiterumfragen getroffen, während 32 % der Führungskräfte diese Entscheidung getroffen haben.

Die Hälfte

aller Unternehmen sind unzufrieden mit ihrem Recruiting.
Die andere HÄLFTE
liest diese Studie!

Die Hälfte

aller Unternehmen sind unzufrieden mit ihrem Recruiting.
Die andere HÄLFTE
liest diese Studie!

Erwartete positive Effekte

Die Mehrheit der befragten Führungskräfte (62 %) erwartet eine Produktivitätssteigerung durch die Einführung der 4-Tage-Woche. Besonders unter den jüngeren Befragten (25- bis 34-Jährige) sind 75 % dieser Meinung. Diese Produktivitätssteigerung wird u. a. durch motiviertere Mitarbeiter (34 %), die Implementierung von KI in verschiedene Prozesse (33 %) sowie die entsprechende Optimierung von Prozessen und Arbeitsabläufen (31 %) erwartet.

Fast alle Befragten (98 %) sehen generell positive Auswirkungen beim Konzept der 4-Tage-Woche. Zu den Top 3 der erwarteten positiven Auswirkungen gehören:

  • Eine höhere Attraktivität für potenzielle Arbeitnehmer beim Recruiting (36 %)
  • Eine gesteigerte Mitarbeiterzufriedenheit durch eine bessere Work-Life-Balance (36 %)
  • Eine höhere Mitarbeiterbindung gegenüber dem Unternehmen (35 %)

Schlussfolgerung & Ausblick

„Unternehmen haben erkannt, dass sich die Produktivität ihrer Mitarbeiter nicht an der Arbeitszeit oder den geleisteten Stunden festmachen lässt. So steht der Output der geleisteten Arbeit immer mehr im Fokus“, wird Florian Müller, Country Manager DACH bei Fiverr, in der Pressemitteilung zur Studie zitiert. „Flexible Arbeitgeber sind attraktiv. Gerade im Hinblick auf die GenZ, die den Arbeitsmarkt betritt, wird sich dies auszahlen. Und auch im Kampf um Talente können Unternehmen mit Freiräumen für ihre Mitarbeiter punkten und die Bindung der bestehenden Belegschaft fördern.“

Die Arbeitswelt ist im Wandel, und die 4-Tage-Woche könnte ein wichtiger Bestandteil dieser Veränderung sein. Mit mehr Unternehmen, die diesen Schritt in Betracht ziehen, wird es spannend zu beobachten sein, wie sich diese Entwicklung auf die Arbeitswelt auswirkt.

Sichere dir dein DRX-Ticket!

Du willst in Sachen Recruiting und HR auf dem neusten Stand sein? Dann sicher dir noch schnell eines der ersten Tickets für die DRX 2024 – Deutschlands größtes Event für digitales Recruiting!

Die DRX findet am 21. und 22. März 2024 in Düsseldorf statt und auf gleich drei Bühnen erwarten dich über 50 Speaker aus der HR- und Recruiting-Welt! Nutze die Messe mit über 40 Ausstellern um dich persönlich mit anderen Experten aus der Branche über die neusten Trends auszutauschen. Von Social Media RecruitingLinkedIn, Xing und TikTok-Ads, modernem Employer Branding bis hin zum perfekten Recruiting Funnel und vielem mehr: Die DRX bietet dir alle Disziplinen des digitalen Recruitings!

Mehr Themen wie dieses gibt es bei der DRX!
Artikel bewerten
Wie gefällt dir dieser Artikel?
0 aus 0 Bewertungen
MEHR ZUM THEMA
4-Tage- vs. 5-Tage-Woche: Vor- und Nachteile im Check

4-Tage- vs. 5-Tage-Woche: Vor- und Nachteile im Check

Die 4-Tage-Woche bietet mehr Freizeit als die 5-Tage-Woche? Das stimmt nicht ganz! Alles über die Vor- und Nachteile & den Urlaubsanspruch.

Wechselgrund 4-Tage-Woche? Das sagen Arbeitnehmer

Wechselgrund 4-Tage-Woche? Das sagen Arbeitnehmer

Ist die 4-Tage-Woche inzwischen ein Wechselgrund für Arbeitnehmer? Eine Studie zeigt eine deutliche Tendenz. Erfahre hier mehr!

4-Tage-Woche als Employer Branding: So funktioniert es

4-Tage-Woche als Employer Branding: So funktioniert es

Erfahrungsberichte bestätigen: Die 4-Tage-Woche zum Employer Branding zeigt Wirkung. Die Arbeitszeit ist dabei der wichtigste Faktor!

Flexible Arbeitszeiten: Vor- und Nachteile in deinem Unternehmen

Flexible Arbeitszeiten: Vor- und Nachteile in deinem Unternehmen

Warum sind flexible Arbeitszeiten so beliebt? Welche Rolle spielen sie für Unternehmen? Erfahre hier mehr über die Vor- und Nachteile!

Quelle:

Auf Basis der Pressemitteilung von Fiverr; Text wurde in Teilen mithilfe einer KI erstellt.

Themenseiten

DU willst deine KI-Skills aufs nächste Level heben?

WIR machen dich bereit für die Revolution
KÜNSTLICHE INTELLIGENZ!

Exklusive Einblicke
Newsletter für KI-Insider
Melde dich jetzt an und werde zum Gewinner der KI-Revolution

Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Andreas Fricke

Andreas Fricke

Andreas ist seit März 2022 in der Redaktion von Gründer.de. Hier verantwortet er die Bereiche Franchise- und Gründer-Verzeichnis, außerdem arbeitet er regelmäßig an neuen Büchern und eBooks auf unserem Portal. Zuvor hat er 5 Jahre lang in einer Online-Marketing-Agentur für verschiedenste Branchen Texte geschrieben. Sein textliches Know-how zieht er aus seinem Studium im Bereich Journalismus & Unternehmenskommunikation.

Sitemap

schliessen

Warte! Wir haben noch ein Geschenk für dich!

Kostenloses Whitepaper: 
Recruiting der Zukunft – So knackst du die Generation Z!

Bist du sicher, dass du gehen willst?
Per Mail gibts noch mehr exklusive KI-News!

NEWSLETTER für KI-Insider

Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Das einfachste Geschäftsmodell im Internet

GRATIS WEBINAR

So baust du dir als Einsteiger mit Provisionen ein passives Einkommen von 1.500€ pro Monat auf

DEIN EIGENES PRINT ON DEMAND-BUSINESS

GRATIS WEBINAR

Diese Veranstaltung ist etwas für dich, wenn du …

KEINE VORKENNTNISSE ERFORDERLICH

Print on Demand Exit-Popup

Deine neue Gelddruckmaschine!

Jetzt kostenloses Whitepaper sichern

BONUS: echte Erfolgsgeschichten im Interview - So verdienen sie fünfstellige Beträge mit Print on Demand!

PASSIVES EINKOMMEN MIT AFFILIATE MARKETING

Affiliate Marketing ebook exit-popup

Die einfachste Abkürzung zu deinem Traumleben!

Jetzt kostenloses eBook sichern

BONUS: Mit exklusivem Zugang zu unserer unverzichtbaren Schnellstart-Videoanleitung!