Suche
Close this search box.
Home of the Whopper

Burger King

Mach dein King-Franchise

Der Whopper ist das Markenzeichen von Burger King. 1957 erblickte er in den USA das Licht der Welt. Über die nächsten Jahrzehnte schrieb das Restaurant seine Erfolgsgeschichte, die sich auch heute noch sehen lassen kann: Weltweit 18.000 Restaurants, 11 Millionen Gäste täglich – und am beliebtesten ist nach wie vor der Whopper. Auch die frische Zubereitung von Tomaten und Zwiebeln vor Ort im Restaurant und der stets aus der Region kommende Salat zeigen den Qualitätsanspruchs des Fast-Food-Riesen. Etwa 90 % aller Burger-King-Filialen werden durch Franchisepartner betrieben. Hier hast du also sehr gute Einstiegsmöglichkeiten, um dein eigenes Restaurant zu eröffnen. Oder um es mit den Worten des Unternehmens zu sagen: Mach dein King.

In diesen Ländern ist das Franchise vertreten.
Weltweit
Diesen Betrag musst du aufbringen, um Fremdkapital zu beschaffen. Je nach Branche variiert der Anteil zwischen 15 und 25 %.
Ab 200.000 €
Mit der Eintrittsgebühr entschädigst du deinen Franchisegeber für seine Vorleistungen, etwa durch den Markenaufbau, den Bekanntheitsgrad und die Systementwicklung.
45.000 €
Richtet sich i. d. R. nach dem monatlichen Umsatz. Hiermit bezahlst du deinen Franchisegeber für die Unterstützung durch die Systemzentrale.
5 % monatlich

Burger King: Franchise mit Historie

Burger King ist eine der weltweit bekanntesten Fast-Food-Ketten. Das Unternehmen wurde 1954 in Miami, Florida, USA, gegründet und begann als kleines Restaurant mit dem Namen „Insta-Burger King“. Später wurde es durch den Gründer in „Burger King“ umbenannt und begann sein Wachstum und seine Expansion. Burger King hat das Franchise-Modell als zentralen Bestandteil seines Geschäftsansatzes eingeführt. So ermöglicht es Unternehmern, eigene Burger King-Restaurants zu eröffnen und von der etablierten Marke, dem bewährten Geschäftskonzept und der Unterstützung des Unternehmens zu profitieren.

Deine Chancen im Burger-King-Franchise:

  1. Markenbekanntheit: Profitiere von der internationalen Bekanntheit der Burger King-Marke und dem starken Marketing, das das Unternehmen betreibt.
  2. Geschäftskonzept: Nutze ein erprobtes Geschäftskonzept, das den Betrieb eines erfolgreichen Burger-Restaurants unterstützt. Von Produktsortiment bis hin zu Betriebsabläufen – alles ist gut durchdacht.
  3. Schulungen und Unterstützung: Du und deine Mitarbeiter erhalten umfassende Schulungen zu Produkten, Betriebsabläufen, Marketingstrategien und Mitarbeiterführung. Burger King steht dir auch langfristig mit Unterstützung in Bereichen wie Betrieb und Qualitätssicherung zur Seite.
  4. Beschaffung und Lieferkette: Profitiere von der effizienten Beschaffung und hohen Produktqualität durch die etablierte Lieferkette von Burger King.

Um eine Filiale im Burger-King-Franchise zu eröffnen, musst du bestimmte Voraussetzungen erfüllen, wie finanzielle Stabilität, Erfahrung im Einzelhandel oder der Gastronomie sowie die Bereitschaft, die Standards und Richtlinien von Burger King einzuhalten. Erfüllst du diese Anforderungen, hast du die Chance, dein eigenes Burger-Restaurant zu eröffnen und Teil einer weltweit bekannten Fast-Food-Marke zu werden. Starte jetzt und verwirkliche deine unternehmerischen Ambitionen!

Unser Franchise-Ratgeber als eBook

Trage dich hier ein und erhalte unseren Franchise-Ratgeber kostenlos als PDF. 



Ähnliche Franchise-Systeme

Sitemap

schliessen
KI Days
17. & 18. April 2024 - Online Live Event
Bist du sicher, dass du gehen willst?
Per Mail gibts noch mehr exklusive KI-News!

NEWSLETTER für KI-Insider

Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.