ERP Systeme

Wenn von ERP gesprochen wird, dann ist die Rede von Enterprise Resource Planning. Damit ist die Steuerung von Ressourcen in deinem Unternehmen gemeint. Diese Ressourcen beziehen sich in der Regel auf die Faktoren

  • Kapital
  • Mitarbeiter
  • Betriebsmittel

und werden über ein ERP-System gesteuert.

Wie kann dir ein ERP-System helfen?

Für jeden Unternehmer, egal ob Gründer oder schon als erfahrener Unternehmer im Einsatz, lautet als einer der obersten Aufgaben, die oben genannten Faktoren zu steuern, zu kontrollieren und richtig einzusetzen und dies sowohl hinsichtlich strategischer als auch taktischer Sicht. Zeit also auch für dich über ein ERP-System nachzudenken, falls du noch keines hast. Das ERP ist ein IT-gestütztes System, welches aus Softwarelösungen besteht. Ein ERP-System stellt dabei eine integriertes Programm dar, welches auf eine zentralen Datenverwaltung basiert. Nur so können Geschäftsprozesse und die Informationen aus diesen Prozesses von dir richtig abgebildet werden, du wird dabei unterstützt, es wird alles dokumentiert und du bist ständig in der Lage, deine Prozesse durch das System auch zu optimieren.

Jetzt das Gratis-Ebook "Dein digitales Business" anfordern:
Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine Daten zu Versandzwecken verarbeitet werden und ich weitere Informationen per e-Mail erhalten werde. Lies dazu hier bitte unsere Datenschutzerklärung.
 

Welche Varianten von einem ERP-System gibt es?

Grundsätzlich kann gesagt werden, dass es für jedes Unternehmen das passende ERP-System gibt. Dennoch werden innerhalb von einem ERP-System noch Unterscheidungen getroffen. Diese Unterscheidungen sind:

  • es gibt Unterschiede in den verwendeten Technologie in Bezug auf Datenbanken, Betriebssystem und den Programmiersprachen
  • das ERP-System unterscheidet sich je nach Zielbranche, in der du tätig bist. Es gibt das System für den Handel genauso wie für die Fertigung und für den Dienstleistungssektor
  • ein ERP-System unterscheidet sich auch durch die Anzahl der möglichen Nutzer und durch seinen Funktionsumfang
  • Unterschiede gibt es auch innerhalb der Reichweite. Es kommt ganz darauf an, ob du das ERP nur innerhalb deines Unternehmens einsetzen willst, oder möglicherweise auch für dich tätige Unternehmen mit einbinden möchtest.

Wann solltest du über ein ERP-System nachdenken?

Wenn du in deinem Unternehmen noch kein ERP installiert hast, gibt es durchaus auch als Gründer ein paar Gründe, warum du über ein ERP-System nachdenken solltest. Besonders wichtig ist dies für dich, wenn du….

  • ein schnell wachsendes Unternehmen hast. Gerade bei einem schnellen Wachstum werden deine Geschäftsprozesse innerhalb deines Unternehmens immer komplexer und du kannst dann schnell den Überblick verlieren
  • mit deinem Unternehmen danach strebst, nicht nur im Inland sondern auch im Ausland aktiv zu werden. Du hast plötzlich mit verschiedenen Sprachen zu tun, es gibt möglicherweise sogar andere Zeitzonen und Währungen und ohne ERP-System wird es sehr schwer für dich werden, hier alle Geschäftsprozesse sauber abzubilden.
  • für dein tägliches Geschäft einfach Echtzeitzahlen brauchst. Nur mit Echtzeitdaten und wichtigen Kennzahlen bist du in der Lage, immer schnell auf bestimmte Ereignisse reagieren zu können und schnell mögliche Korrekturen einleiten kannst. Mit einem ERP-System und einer einheitlichen Datenbank bist du jederzeit in der Lage, diese Daten schnell abzurufen oder dir anzeigen zu lassen.
  • endlich Kundenservice, Marketing und Sales auf den gleichen Stand bringen willst. Gerade diese drei Faktoren hängen so stark miteinander zusammen, dass du hier wirklich alles auf einem Stand haben musst.

Die besten drei ERP-Systeme die zu dir als Gründer passen im Vergleich

Bei dem Begriff ERP-System denken natürlich die meisten gleich an SAP. Doch gerade für dich als Gründer, aber auch für jedes Mittelstandsunternehmen muss es nicht gleich diese Software von SAP sein. Es gibt durchaus das System, welches gerade für dich sehr interessant ist und auch nicht gleich die Kosten durch die Decke schießen lässt. Drei sehr gute ERP-Systeme, welche zu deinem Unternehmen passen könnten, möchte ich dir nachfolgend vorstellen.

1.) Das ERP-System für den Mittelstand – Microsoft Dynamics NAV

Microsoft Dynamics NAV

Der Vorteil von Microsoft Dynamics NAV liegt darin, dass du hier ein ERP-System bekommst, welches dir ERP-Lösungen anbietet, welche auch branchenspezifisch sind. Dieses System ist sowohl für den kleinen Gründer als auch für das Unternehmen aus dem Mittelstand gleichermaßen geeignet. Vor allem ist Microsoft Dynamics NAV für die Unternehmen geeignet, welche komplexe, aber auch nicht ganz untypische Wege in der Verwaltung damit abdecken möchten. Das Einsteigerpaket von Microsoft Dynamics NAV bietet dir Anwendungen für folgende Unternehmensbereiche an:

  • Verkauf
  • Einkauf
  • Finanzbuchhaltung
  • Lager
  • Mitarbeiter
  • Basisfunktionen aus dem Bereich CRM
  • Anlagenbuchhaltung

Sollte dir das noch zu wenig sein, dann kannst du Microsoft Dynamics NAV auch noch für die Bereiche Fertigung, Service und Logistik erweitern. Dies ist problemlos möglich.

Die Kosten für Microsoft Dynamics NAV

Bei der Anschaffung von diesem ERP-System stehen dir folgende preisliche Optionen offen:

  • Das Starterpaket mit im Preis inbegriffenen 3 Nutzer-Lizenzen kostet 3.750 €
  • jede Erweiterung für dieses Systems kostet 7.500 €
  • für eine Full-User-Lizenz musst du 2.250 € bezahlen
  • eine Limited-User-Lizenz kostet dich 450 €

Unter https://dynamics.microsoft.com/de-de/ kannst du dir noch weitere Details ansehen.

2.) Das ERP-System mit Modulen – Sage Office Line

Sage Office Line

Das Sage Office Line ist eine Software, die auf Modulen beruht. In ihrer Grundform werden vom Sage Office Line alle Geschäftsprozesse abgedeckt, welche für dich relevant sind. Dieses System ist vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen geeignet, die zwischen 10 und 200 Mitarbeiter beschäftigen. Durch die verschiedenen zur Verfügung stehenden Module kannst du dieses ERP ganz auf deine Bedürfnisse abstimmen. Zu den Grundfeatures die zum Sage Office Line gehören, zählen

  • Warenwirtschaft
  • Anlagenbuchhaltung
  • Rechnungswesen
  • Produktion
  • Branchenspezifische Module

Die Kosten für Sage Office Line

Dieses ERP-System lässt sich sehr leicht konfigurieren und du kannst jederzeit Module hinzufügen. Außerdem steht dir eine Cloud-basierte Version zur Verfügung. Folgende Kosten kommen hier auf dich zu:

  •  25 € im Monat gibt es das Einsteigerpaket für Warenwirtschaft
  •  47 € im Monat kannst du die Module Warenwirtschaft und Rechnungswesen bekommen
  •  58 € im Monat stehen dir bei diesem ERP-System die Module Rechnungswesen, Warenwirtschaft und Produktion zur Verfügung

Unter https://produkte.sage.de/roadmap/ kannst du dir noch weitere Details ansehen.

Spezielles ERP-System für Gründer – WaWision

WaWision

Das ERP-System von WaWision ist ein sehr smartes System. Entwickelt wurde es speziell für Gründer und für Startups. Für dich steht dieses ERP-System als Open-Source-Version auch kostenlos zur Verfügung. Gerade wenn man erst jetzt so richtig durchstartet, wäre das für dich eine optimale Einsteigerlösung. Von Vorteil bei WaWision ist, dass alle Daten nur in einem einzigen Tool verarbeitet werden. Du brauchst also nicht noch irgendwelche Insellösungen und hast auf diese Weise sofort immer eine komplette und vor allem transparente Übersicht über deine Kosten und auch deine Ressourcen. Mit dem ERP-System von WaWision kannst du also auf den ersten Blick alles sehen und damit auch für dich wertvolle Zeit sparen.

Folgende wichtigen Features stehen dir schon in der kostenlosen Open-Source-Variante zur Verfügung:

  • Warenannahme und Bestellwesen
  • Rechnungswesen
  • Verkaufszahlen mit Übersicht und Auswertung
  • Verwaltung von Adressen und Artikeln
  • Klar strukturierte und einfache Zeiterfassung für deine Mitarbeiter
  • Lagerverwaltung

Die Kosten für WaWision

Neben der kostenlosen Version gibt es auch noch zusätzliche Varianten, die aber dann kostenpflichtig sind. Diese sehen wie folgt aus:

  • kostenlose Open-Source-Variante für beliebig viele Nutzer
  • die Professional-Variante für 5 Benutzer zu einem Kaufpreis von 595,- €
  • die Enterprise-Variante für 10 Benutzer zu einem Kaufpreis von 2.950,- €

Wenn dir hier die Preise für einen Kauf des ERP-System von WaWision zu hoch sind, dann besteht auch die Möglichkeit, die Pakete gegen eine monatliche Gebühr zu mieten. Hier sehen die Kosten wie folgt aus:

  • die Professional-Variante für 5 Benutzer zu einem Monatspreis von 49,- €
  • die Enterprise-Variante für 10 Benutzer zu einem Monatspreis von 166,- €

Unter https://www.wawision.de/versionen kannst du dir noch weitere Details ansehen.

Fazit

Ich hoffe, ich konnte dir mit diesen drei besten ERP-Systemen für Gründer und Mittelständler aufzeigen, welche Möglichkeiten dir mit einem solchen System offen stehen. Gerade jetzt am Anfang deiner Gründung solltest du dir Gedanken über ein ERP-System machen, denn gerade dann wenn du ein schnelles Wachstum verzeichnest, kannst du schnell den Überblick verlieren. Lieber als frühzeitig damit planen und deine Prozesse gleich von Anfang an richtig im Blick haben.

ERP-Systeme: So helfen sie dir bei der Steuerung deines Unternehmens
(4 Votes | 5 Sterne im Schnitt)