Ralf Schmitz ist heute "Affiliate-König"

Mit Affiliate-Links: Ex-Hauptschüler verdient bis zu 20k im Monat

Alles begann für Ralf Schmitz mit einem Traum: Auswandern und das möglichst nach Mallorca oder Florida. Das Problem dabei war allerdings, dass ihm das nötige Geld fehlte. Während sich der „Affiliate-König“ – so wird er von seinen Kollegen aus der Branche genannt – den Traum vom Auswandern letztendlich erfüllen konnte, war der Weg dort hin kein einfacher. Das ist seine Geschichte.

Ralf Schmitz ging sein Leben lang zunächst den klassischen, „sicheren“ Weg, den Kinder von ihren Eltern vorgeschrieben bekommen: „Junge, mach die Schule gut, damit du eine gute Ausbildung bekommst! Junge, streng dich an, damit du Arbeit bekommst. Junge, mach dies, Junge mach das!“, erinnert er sich. Hätte er nicht rechtzeitig das Steuer übernommen, würde sein Leben heute wahrscheinlich ganz anders aussehen. Ein eigenes Micro-Business mit einem sechsstelligen Jahresumsatz wäre eine bloße Fantasie geblieben. Die Vorzüge durch mehrere Wohnsitze hätte er auch nie erfahren. Seine Eltern wussten es einfach nicht besser. Schließlich wurden sie genauso erzogen: Mit der 9-to-5-Mentalität.

Was mache ich mit meinem Leben?

Ralf Schmitz machte also zunächst seinen Hauptschulabschluss und hatte das Ziel, KFZ-Mechaniker zu werden. Das blieb ihm wegen seines schlechten Durchschnitts aber verwehrt. Dank seines Vaters konnte er stattdessen einen Ausbildungsplatz als Zerspanungsmechaniker in dem Unternehmen bekommen, in dem sein Vater jahrelang arbeitete. Die Ausbildung schloss er mit einem „sehr gut“ ab. Anschließend wurde er übernommen und erhielt sogar ein tolles Gehalt. So vergingen dann die Jahre.

Irgendwann aber kam dieser Gedanke bei ihm auf: „Das kann es nicht gewesen sein, da muss es mehr geben.“ Dieser Gedanke ließ ihn fortan nicht mehr in Frieden. Der heutige Affiliate-König musste sich ausprobieren. Er landete einen Nebenjob in einem Reisebüro, wo er von nun an Reisen verkaufte. Das gefiel ihm so gut, dass er eine zweite Ausbildung zum Reiseverkehrskaufmann begann. Ralf wechselte daraufhin komplett in die Reisebranche.

Aufgrund seines Berufs in der Reisebranche wurde seine Leidenschaft für das Reisen größer. Und so unternahm er diese auch vermehrt. Er stellte sich vor, wie es wäre, eines Tages auszuwandern. Das war für ihn ein toller Gedanke. Bis sein Traum zur Realität wurde, musste allerdings noch mehr Zeit vergehen.

Das Zeitalter des E-Commerces brach an

Gleichzeitig begann eBay, massiv an Popularität zu gewinnen. Einer der besten Freunde von Ralf Schmitz sah das Potenzial, welches diese Branche bot und gründete eine eBay Firma. Der gebürtige Andernacher nahm einen Job in der Firma an und obwohl das Gehalt nicht das Beste war, kümmerte er sich um den Wareneinkauf der Firma. Sein Ziel war es, während seiner Tätigkeit, so viel wie möglich über das Internet zu erfahren. Das Potenzial erkannte er nämlich ebenfalls bereits zu diesem Zeitpunkt.

Für die Warenbeschaffung ging es für Ralf Schmitz wöchentlich drei bis vier Tage ins Ausland. Dort sollte er die neuesten Waren beschaffen und dabei versuchen, die bestmöglichen Preise zu verhandeln. Ähnlich wie während seiner Arbeit in der Reisebranche, entflammte wieder dieses Gefühl in ihm: Das Gefühl vom Auswandern. Arbeiten von wo man möchte und wann es einem am liebsten ist. Jetzt sollte der Versuch so richtig starten, den Traum real werden zu lassen.

Die ersten Berührungspunkte mit E-Commerce

Wir sind im Jahr 2007 angekommen. Ralf Schmitz hatte immer noch keine Ahnung gehabt, was Affiliate Marketing überhaupt ist. Stattdessen nutzte er Google und gab Begriffe wie „Geld verdienen im Internet“ ein. Er stieß auf Reports, die eine lukrative Möglichkeit darstellten, Geld zu verdienen. Also machte er sich an die Arbeit. Er schrieb selbst einen solchen Report – eine 3-seitige PDF-Datei. Im Grunde genommen war das einfach nur eine Liste mit Großhändler-Adressen und Kontaktdaten, die Ralf Schmitz in seiner eBay-Zeit gesammelt hatte. Er war sich sicher, dass es da draußen Händler gibt, die großes Interesse an diesen Adressen haben. In wenigen Handgriffen erstellte er sich dann noch eine sehr einfach gehaltene Webseite und bot den Report zum Verkauf an. Erfolgreich wurde dieses Produkt aber nicht: 1.000 Euro gab er für Google Ads aus. Seine Einnahmen dadurch: 27 Euro – ein Verlust. Dabei waren die 1.000 Euro eigentlich für den nächsten Urlaub mit seiner Frau gedacht!

Trotzdem ließ sich der Affiliate-König nicht unterkriegen. Er begann, sein Herzblut in die Recherche zu stecken. Es musste doch irgendwie möglich sein. Seine Bemühungen machten sich bezahlt. An der ein oder anderen Schraube konnte er drehen und siehe da: Es funktionierte. Die Verkäufe nahmen zu, ohne dass er etwas aktiv am Laptop machen musste. Irgendwann sagte er „Lebwohl!“ zu seinem Job und fokussierte sich voll und ganz auf das Online-Marketing.

Ralf Schmitz hat sodann neben seinem ersten Produkt weitere erfolgreiche PDFs an den Start gebracht, die lukrativ waren. Dank seiner Produkte hatte er jetzt eine Liste mit hunderten von Käuferadressen, konnte aber mit ihnen noch nicht so wirklich etwas anfangen. An dieser Stelle kam für Ralf Schmitz das Affiliate Marketing ins Spiel.

20k im Monat – Nächste Woche spontan Urlaub in der Karibik?

Affiliate Marketing ist ein sehr einfaches Geschäftsmodell. Es löst dabei ein Problem: Es gibt Käufer und Verkäufer, doch wie führen wir diese beiden Seiten zusammen? Affiliate Marketing – auch Empfehlungsmarketing genannt – hilft dabei. Für jeden zustande gekommenen Kauf erhalten Affiliate Marketer eine Provision. Ralf Schmitz sendete also dafür Mails an seine Käuferadressen und bewarb in diesen verschiedene Produkte. So generierte er bereits 3.000 bis 5.000 Euro monatlich.

Es war für den Deutschen klar: Affiliate Marketing ist das richtige Geschäftsmodell für ihn. Er verbesserte seine Strategien und kurze Zeit später verdiente er dank der Empfehlungen fremder Produkte, die er nicht einmal besitzen musste, 10.000 Euro Netto in einem Monat. Doch damit nicht genug. Er feilte weiter an seinen Strategien. Die Umsätze verdoppelten sich. 20.000 Euro in einem Monat. Der gebürtige Andernacher erzählt, dass sein Rekord-Umsatz in einem einzigen Monat sogar bei 123.878 Euro lag.

Ralf Schmitz hat sich seinen Traum vom Auswandern wahr gemacht und lebt heute auf Mallorca. Über die Winterzeit fliegt er ansonsten gerne mal nach Florida. Als nächstes vielleicht nach Costa Rica? Der Affiliate-König ist mittlerweile ortsunabhängig. Das, was er sich vorgenommen hat, hat er erreicht und hilft heute anderen mit seinen Marketing-Kursen.

Dein unkomplizierter Einstieg ins Affiliate Marketing

Was Ralf Schmitz geschafft hat, kannst du auch. Das Geschäftsmodell ist nämlich ideal für Einsteiger.

Wir von Gründer.de wollen dich auf deinem Weg in Richtung finanzielle Unabhängigkeit unterstützen. Dafür stellen wir dir ein kostenloses eBook zur Verfügung. In diesem eBook bekommst du alles beigebracht, um mit Affiliate Marketing loslegen zu können. Mitunter erwarten dich Interviews mit erfolgreichen Affiliate Marketern, die ihre Geheimtipps lüften.

eBook

eBook: Affiliate Marketing

Mit diesen exklusiven Tipps von Top-Experten generierst du monatlich ein Nebeneinkommen im fünfstelligen Bereich.

Hörst du lieber zu, statt zu lesen? Kein Problem. In unserem Webinar erklärt dir Thomas Klußmann, unser CEO und achtfacher Unternehmensgründer alles rund um Affiliate Marketing, damit du ebenfalls schnell anfangen kannst, Geld zu verdienen. Mitunter erfährst du, mit welchen Partnerprogrammen Affiliates die höchsten Provisionen generieren können, welches extra Einkommen als Einsteiger wirklich realistisch ist und welche Internet-Branchen momentan besonders attraktiv sind und die größten Wachstumschancen bieten. Melde dich jetzt kostenlos an.

Webinaranmeldung: Affiliate Marketing Business

Jetzt zum kostenlosen Webinar Affiliate Marketing Business anmelden!

Über den Autor

Autorenprofil: Selim Esmen

Selim Esmen

Affiliate Marketing, Dropshipping oder die neuesten Anlage-Trends – in den Texten von Selim erfahren unsere Leser, wie sie ein Nebeneinkommen aufbauen oder ihr Erspartes vermehren können. Dafür beschäftigt er sich täglich mit den aktuellen Geschehnissen aus der Wirtschaft. Seine Expertise umfasst dabei auch alles rund um Aktien und Kryptowährungen. Der gebürtige Bonner ist insbesondere engagiert, sein Wissen über das dezentrale Finanzwesen und die dahinterliegende Blockchain-Technologie auszubauen. Sein größter Anspruch: Selbst die schwierigsten Finanzthemen für unsere Leser leicht verständlich aufzubereiten.
Bei Gründer.de an Bord ist Selim seit Oktober 2022. Zuvor studierte er Media and Marketing Management (B.A.) an der Rheinischen Fachhochschule in Köln.

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Sitemap

schliessen

Du brauchst Hilfe bei deiner Gründung?

Wir unterstützen dich bei deinem Vorhaben!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.