Sell more pizza, have more fun

Domino’s Pizza

Selbstständig mit dem Pizza-Weltmarktführer

Mit dem Fokus auf Pizzen eröffnete Domino’s Pizza 1960 seine erste Filiale in Amerika. Das damalige Budget: 900 Dollar. Rund 50 Jahre später setzte sich das Unternehmen auch in Deutschland durch. Aktuell ist das Domino’s-Pizza-Franchise weltweit in über 80 Ländern vertreten und betreibt mehr als 14.000 Filialen, davon 350 in Deutschland. Als Partner von Domino’s Pizza erhältst du eine umfassende Betriebsberatung, wirst mit Werbemitteln versorgt, kannst dich an der Domino’s Akademie fortbilden und profitierst von zahlreichen weiteren Vorteilen. Inwieweit du diese in Anspruch nimmst, bleibt dir überlassen. Denn das Franchise arbeitet nach dem Prinzip: So viel Eigenständigkeit wie möglich, so viel Unterstützung wie nötig.

In diesen Ländern ist das Franchise vertreten.
Weltweit
Diesen Betrag musst du aufbringen, um Fremdkapital zu beschaffen. Je nach Branche variiert der Anteil zwischen 15 und 25 %.
Ab 60.000 €
Mit der Eintrittsgebühr entschädigst du deinen Franchisegeber für seine Vorleistungen, etwa durch den Markenaufbau, den Bekanntheitsgrad und die Systementwicklung.
15.000 €
Richtet sich i. d. R. nach dem monatlichen Umsatz. Hiermit bezahlst du deinen Franchisegeber für die Unterstützung durch die Systemzentrale.
5,5 % monatlich

Unser Franchise-Ratgeber als eBook

Trage dich hier ein und erhalte unseren Franchise-Ratgeber kostenlos als PDF. 



Ähnliche Franchise-Systeme

Sitemap

schliessen

Du brauchst Hilfe bei deiner Gründung?

Wir unterstützen dich bei deinem Vorhaben!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.