Viele Arbeitnehmer wünschen sich Spaß im Job statt klassischer Karriere

Indeed-Studie: Viele Arbeitnehmer unzufrieden im Job

Vielen Deutschen ist der klassische Karriereweg mit Beförderung und hierarchischem Aufstieg nicht mehr so wichtig wie früher. Das ergab eine Studie des Jobportals Indeed. Viel mehr wollen die Deutschen Spaß in ihrem Job haben und Erfüllung finden. Doch die meisten sind in ihrem Job unzufrieden.

Die Ergebnisse der Indeed-Studie zeigten, dass die Deutschen den Begriff Karriere neu für sich definiert haben. Eine Führungsrolle und ein hohes Gehalt haben mittlerweile an Relevanz verloren. Wichtiger sind hingegen Spaß beim Arbeiten und ein Job, der dem Arbeitnehmer Erfüllung bringt. Das sind die Ergebnisse des „Meaning if Work Reports 2020“ der von Indeed in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut YouGov veröffentlicht wurde. Im November 2019 wurden dafür rund 2042 Personen online befragt.

Rund 90 Prozent der Befragten gaben bei der Indeed-Studie an, dass ihnen Spaß im Job am wichtigsten ist. Danach kam mit 83 Prozent erst der Wunsch nach Gehalt. Zwei Drittel der Befragten wünschen sich einen Arbeitsplatz, der Raum für eigene Ziele und Selbstverwirklichung bietet. Besonders bei jüngeren Arbeitnehmern spielen die Weiterbildungsmöglichkeiten ebenfalls eine große Rolle.

Des Weiteren sind viele Arbeitnehmer in Deutschland unzufrieden in ihrem Job. Lediglich jeder Zweite würde seinen Arbeitgeber zum Zeitpunkt der Indeed-Studie weiterempfehlen. Häufig genannte Gründe für diese Unzufriedenheit sind mangelnde Anerkennung von Vorgesetzten und fehlende Weiterbildungsmöglichkeiten.

Trotz Unzufriedenheit sind wenige Arbeitnehmer auf Jobsuche

Obwohl die Unzufriedenheit im Job hoch ist sind nur 17 Prozent der Beschäftigten auf der Suche nach einem neuen Job – Frauen dabei häufiger als Männer. Zum größten Teil bewerben sich die Arbeitnehmer, um mehr Gehalt zu verdienen oder um unter besseren Arbeitsbedingungen arbeiten zu können. Auch Homeoffice wird immer wichtiger. Viele sind ebenfalls auf der Suche nach einem neuen Arbeitgeber, um die Möglichkeit zu haben, von zuhause, beziehungsweise aus der Ferne arbeiten zu können.

Der Fokus der Arbeitnehmer im Bezug auf ihre Karriere hat sich damit in den letzten Jahren stark verändert. Wichtig ist daher für Unternehmen und Geschäftsführer, sich diesen Entwicklungen und Wünschen anzupassen. Unternehmen sollten daran arbeiten, ihre Mitarbeiter richtig zu motivieren, ihnen Möglichkeiten zu bieten, wie sie sich weiterentwickeln können und so Spaß im Job haben.

Quelle: Indeed

Jetzt weiterlesen ...

Themenseiten

Über den Autor

Autorenprofil: Leoni Schmidt

Leoni Schmidt

Nach ihrem Abitur studierte Leoni an der Fachhochschule des Mittelstands in Köln Medienkommunikation & Journalismus. In diesem Studium sammelte sie durch Praktika bei der Rheinischen Post und bei Antenne Düsseldorf viele praktische, journalistische Erfahrung. Neben ihres Studiums arbeitete sie als Werkstudentin bei einem Online-Magazin. Bei diesem wurde sie nach ihrem Studium übernommen und arbeitete dort in der Online-Redaktion. Im Mai 2019 wechselte sie dann zu Digital Beat und Gründer.de und arbeitet seitdem dort als Junior-Online-Redakteurin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.