Mila Kunis und Ashton Kutcher investieren in deutsches Startup

air up: neue Investoren mit bekannten Namen

Inhaltsverzeichnis

Gesamtes Inhaltsverzeichnis anzeigen

Das Startup air up aus München hat sich innerhalb kürzester Zeit sehr erfolgreich entwickelt. Einem Umsatz von 20 Millionen Euro im Jahr 2020 stehen nun über 90 Millionen Euro aus dem vergangenen Jahr gegenüber. air up konnte Investoren wie Frank Thelen und den Pepsi-Konzern für sich gewinnen. Nun strebt das Unternehmen den Markteintritt in den USA an und holt sich dafür zwei namhafte US-Promis ins Boot: das Schauspieler-Ehepaar Ashton Kutcher und Mila Kunis.

Die Duftwasserfirma air up konnte bereits Investoren aus „Die Höhle der Löwen“ überzeugen. Jetzt erweitert das Münchener Startup die Reihe seiner Investoren mit zwei sehr prominenten Namen: Das Schauspieler-Ehepaar Ashton Kutcher und Mila Kunis investiert gemeinsam in die Firma. Neben den beiden US-Stars zählen bereits der Pepsi-Konzern und Frank Thelen zu den Investoren bei air up.

Was ist air up und wie funktioniert es?

air up entwickelt Getränkeflaschen mit einem Duftaufsatz. Man gibt gewöhnliches stilles oder sprudelndes Wasser in die Flasche. Beim Trinken nimmt man nicht nur das Wasser aus der Flasche, sondern auch Luft durch den Aufsatz. Dadurch fühlt es sich so an, als hätte das Wasser einen bestimmten Geschmack. Der Gedanke hinter der Entwicklung: Menschen sollen dazu animiert werden, weniger zuckerhaltige Getränke zu sich zu nehmen, ohne auf den Geschmack zu verzichten. Darüber hinaus trägt die Verwendung von wieder auffüllbaren Flaschen dazu bei, Müll zu reduzieren. Die Duftaufsätze von air up haben verschiedene Geschmacksrichtungen, darunter Kirsche, Cola oder Eiskaffee.

Wen konnte air up als Investoren gewinnen?

2019 wurde air up in München gegründet, die Idee dafür entstand an der Uni. Größere Bekanntheit erlangte das Unternehmen, als es mit Frank Thelen und Ralf Dümmel zwei Investoren gewinnen konnte, die als „Löwen“ bekannt sind. Allerdings war das Startup nie in der VOX-Show zu Gast, sondern traf auf einer Startup-Messe zufällig den Investmentmanager von Frank Thelen. Dieser stellte dann den Kontakt her. Die Bekanntheit der Investoren hat dem Erfolg des Unternehmens aber viel geholfen. Später konnte air up weitere namhafte Investoren gewinnen – in Form des Konzerns Pepsi und nun kürzlich mit Mila Kunis und Ashton Kutcher zwei weltbekannte US-Schauspieler. Gerade die jüngste Partnerschaft kann sich besonders positiv auswirken, denn das Startup plant eine Expansion in die Vereinigten Staaten. Daher sei die Unterstützung der beiden Promis vor allem aus Marketing-Sicht besonders hilfreich, erklärt das Unternehmen.

Themenseiten

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Andreas Fricke

Andreas Fricke

Andreas studierte 2013 nach seinem Abitur Journalismus & Unternehmenskommunikation in Köln. Parallel sammelte er Erfahrung bei den Redaktionen verschiedener Tageszeitungen. Nach dem Studium zog es ihn ins Online-Marketing, wo er mit dem Schwerpunkt auf SEO-Texte und Blogbeiträge fünf Jahre für verschiedenste Themen und Branchen schrieb. Seit März 2022 verstärkt er die Redaktion von Digital Beat und Gründer.de als Junior-Online-Redakteur.

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Sitemap

schliessen

Du brauchst Hilfe bei deiner Gründung?

Wir unterstützen dich bei deinem Vorhaben!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.