Suche
Close this search box.

Innovativ in die Zukunft

New Work Beispiele: Auch für Handwerker eine Option?

Der Fachkräftemangel ist heutzutage eine der größten Herausforderungen für Handwerksbetriebe. Aber was wäre, wenn es eine Möglichkeit gäbe, dein Unternehmen attraktiver zu machen und qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen? New Work bietet innovative Arbeitsmodelle, die nicht nur die Zufriedenheit deiner Mitarbeiter steigern, sondern auch die Effizienz deines Betriebs verbessern können. Entdecke, wie flexible Arbeitszeiten und agile Teams dein Handwerksunternehmen zukunftsfähig machen können.

Der Fachkräftemangel setzt Handwerksbetriebe zunehmend unter Druck und stellt viele Unternehmer vor große Herausforderungen. Mitarbeiter zu finden und zu halten, wird immer schwieriger. Was ein Glück, dass New Work in der heutigen Zeit immer beliebter wird und eine vielversprechende Lösung für viele Unternehmen bietet. Wie verraten dir, was New Work ist und wie es in deinem Handwerksbetrieb funktionieren kann!

Was ist New Work?

New Work ist ein Begriff, der verschiedene Ansätze und Beispiele beschreibt, die darauf abzielen, die Arbeitswelt flexibler, humaner und innovativer zu gestalten. Die Philosophie hinter New Work basiert auf der Idee, dass Arbeit mehr sein sollte als nur ein Mittel zum Zweck. Es geht darum, den Menschen in den Mittelpunkt zu stellen und Arbeitsbedingungen zu schaffen, die die persönliche und berufliche Entfaltung fördern.

Die Grundprinzipien von New Work umfassen die flexible Gestaltung von Arbeitszeiten und Arbeitsorten sowie die Anpassung an die individuellen Bedürfnisse der Mitarbeiter. Das bedeutet für Unternehmer, ihren Mitarbeitern mehr Verantwortung und Entscheidungsfreiheit einzuräumen und ihnen die Möglichkeit zu geben, einer sinnstiftend und erfüllenden Tätigkeit nachzugehen.

New Work: Beispiele und ihre Vorteile im Handwerk

New Work umfasst verschiedene Modelle, die du in deinem Handwerksbetrieb integrieren kannst, um zukunftsfähiger zu werden. Wir stellen dir die 4 häufigsten Beispiele von New Work vor und haben die Vorteile für dich zusammengefasst.

4-Tage-Woche

Ein wichtiges Beispiel von New Work ist die 4-Tage-Woche. Das bedeutet wiederum eine Umverteilung der Arbeitszeit von 9 Stunden pro Tag auf 4 Tage die Woche. Das Modell bietet nicht nur eine verbesserte Work-Life-Balance, sondern ermöglicht es auch, Projekte effizienter abzuschließen. Bauprojekte können oft an einem Tag beendet werden, da längere Arbeitszeiten den Projektfortschritt beschleunigen. Weniger Anfahrten zu Baustellen bedeuten weniger Zeit- und Kostenaufwand.

Vorteile:

  • höhere Motivation und Zufriedenheit der Mitarbeiter
  • reduzierter Krankenstand
  • effizientere Projektabwicklung
  • geringere Betriebskosten durch weniger Anfahrten

Agile Projektteams

Agile Methoden wie Scrum oder Kanban stellen ein weiteres bekanntes Beispiel von New Work dar und fördern die Selbstorganisation, die schnelle Anpassungsfähigkeit sowie die Flexibilität der Teams. Folglich arbeiten Mitarbeiter eigenverantwortlich und treffen selbst Entscheidungen, was besonders bei kurzfristigen Terminänderungen von Vorteil sein kann. Handwerkliche Projekte können so effizienter und kundenorientierter umgesetzt werden.

Vorteile:

  • schnellere Reaktionszeiten auf Kundenwünsche
  • erhöhte Innovationsfähigkeit
  • verbesserte Teamdynamik
  • höhere Flexibilität und Anpassungsfähigkeit
eBook

Besser arbeiten mit KI

Das KI Handbuch 2024: Dein Leitfaden für KI in der Arbeitswelt. Expertentipps & Use Cases inklusive!

Homeoffice

Administrative Tätigkeiten wie Planung, Buchhaltung und Kundenkommunikation können von zu Hause aus erledigt werden. Das spart Zeit und reduziert Stress, da lange Pendelzeiten wegfallen. Auch für Projektbesprechungen und Schulungen kann Homeoffice als Alternative genutzt werden.

Vorteile:

  • Gesteigerte Produktivität
  • bessere Work-Life-Balance
  • geringere Bürokosten
  • reduzierte Pendelzeiten

Co-Working-Spaces

Auch Co-Working-Spaces sind ein gutes Bespiel, um New Work in deinem Betrieb einzuführen. Gemeinsame Werkstätten oder Büros bieten eine inspirierende Umgebung und fördern den Austausch von Ideen. Das kann besonders für kreative Handwerksberufe wie Tischler oder Designer von Vorteil sein. Co-Working-Spaces ermöglichen es dir, Ressourcen wie Maschinen, Werkzeuge oder Büroausstattung zu teilen oder dein Netzwerk aufzubauen.

Vorteile:

  • Kosteneinsparungen durch geteilte Ressourcen
  • erhöhte Kreativität durch inspirierende Arbeitsumgebung
  • bessere Vernetzung mit anderen Fachleuten
  • Möglichkeit zur Zusammenarbeit und zum Erfahrungsaustausch

Die besten Handwerksberufe für New Work

Aufgrund der Vielzahl von Handwerksberufen gibt es einige Branchen und Bespiele, die sich besonders gut für die Implementierung von New Work in deinem Betrieb eignen. Wir haben die Handwerksberufe mit dem besten Potenzial für dich ausfindig gemacht und für dich zusammengestellt.

  • Elektriker: Flexibles Arbeiten auf Baustellen und im Homeoffice bei Planungen. Elektriker können durch die 4-Tage-Woche Projekte schneller abschließen und dadurch ihre Effizienz steigern.
  • Tischler: Kreative Projekte können in Co-Working-Spaces entwickelt werden. Agiles Arbeiten ermöglicht es, schnell auf Kundenwünsche zu reagieren und innovative Lösungen zu finden.
  • Installateure: Agile Teams für Notdiensteinsätze und flexible Einsatzpläne. Durch die Möglichkeit, Arbeitszeiten flexibel zu gestalten, können Notfälle effizienter bewältigt werden.
  • Friseure: 4-Tage-Woche zur besseren Work-Life-Balance. Durch längere Arbeitszeiten an weniger Tagen können Kunden flexibler bedient werden, was die Kundenzufriedenheit steigert.
  • Dachdecker: Die Arbeit als Dachdecker ist anspruchsvoll und wetterabhängig. New Work kann hier Herausforderungen und Chancen bieten. Während die 4-Tage-Woche die Work-Life-Balance verbessern könnte, ist die Umsetzung schwierig, da Dachdecker oft auf gutes Wetter angewiesen sind. Agile Arbeitsmethoden und flexible Einsatzpläne können jedoch die Effizienz steigern, da man sich so schnell an Wetteränderungen anpassen kann.

Berufe, die weniger gut geeignet sind, umfassen solche mit starker Kundenbindung und festen Arbeitszeiten. Dazu zählen beispielsweise Bäckereien oder Metzgereien, wo tägliche Präsenz und frische Produkte entscheidend sind.

Hat New Work im Handwerk auch Nachteile?

Neben den vielen Vorteilen von New Work gibt es auch einige Beispiele, die vor allem bei handwerklichen Berufen eine große Herausforderung darstellen. Daher lohnt es sich, die Nachteile genauer zu betrachten, um eine fundierte Entscheidung für die Implementierung von New Work in deinem Handwerksbetrieb treffen zu können.

  • Koordinationsaufwand: Flexible Arbeitszeiten erfordern eine gute Planung. Die Koordination der Mitarbeiter kann komplexer werden, besonders wenn mehrere Teams gleichzeitig auf verschiedenen Projekten arbeiten.
  • Kundenbeziehungen: Feste Öffnungszeiten und Verfügbarkeit müssen gewährleistet sein. Kunden erwarten oft feste Zeiten, zu denen sie Dienstleistungen in Anspruch nehmen können.
  • Technische Ausstattung: Investitionen in digitale Tools und Infrastruktur sind notwendig. Ohne die richtige technische Unterstützung können flexible Arbeitsmodelle nicht effizient umgesetzt werden.
  • Einarbeitungszeit: Mitarbeiter müssen sich an neue Arbeitsweisen gewöhnen. Die Umstellung auf New Work erfordert Schulungen und Anpassungszeiten, die initial Zeit und Ressourcen in Anspruch nehmen.

Best Practice: So gelingt dir die 4-Tage-Woche

Marcus Gaßner, ein Handwerksmeister, der 2018 vor der Herausforderung stand, keine Mitarbeiter zu finden, setzte damals auf ein innovatives New Work Konzept: die 4-Tage-Woche bei vollem Lohn. Trotz der reduzierten Arbeitszeit um 37 Stunden pro Woche arbeitet sein Team an vier Tagen intensiv, um einen zusätzlichen freien Tag zu genießen. Die flexible Arbeitsstruktur konnte die Motivation und Zufriedenheit im Team deutlich verbessern. Heute profitiert der Betrieb nicht nur von einer höheren Arbeitsqualität und gesteigerten Mitarbeiterbindung, sondern auch von einem entspannteren Betriebsklima, das durch die Entscheidung für weniger Arbeitsstunden gefördert wurde.

Fazit: Ist New Work für Handwerker eine Option?

New Work bietet auch im Handwerk viele Chancen, den Betrieb attraktiver und effizienter zu gestalten. Wichtig ist, die passenden Modelle für deinen Betrieb zu finden und diese Schritt für Schritt zu etablieren. Besonders Berufe wie Elektriker, Tischler und Installateure profitieren von flexiblen Arbeitsmodellen. Auch Dachdecker können von New Work profitieren, wenn die Arbeitsmodelle gut an die wetterabhängigen Bedingungen angepasst werden. Überlege dir, welche Aspekte von New Work für deinen Betrieb sinnvoll sind und realistisch umgesetzt werden können! Bist du bereit für den Wandel?

Welche New Work Beispiele gibt es im Handwerk?

Im Handwerk können die 4-Tage-Woche und agile Arbeitsmethoden die Flexibilität im Betrieb fördern, während Homeoffice und Co-Working-Spaces die Effizienz steigern und die Zusammenarbeit verbessern.

Wie kann New Work im Handwerk dem Fachkräftemangel entgegenwirken?

Das kann funktionieren, indem flexible Arbeitsmodelle angeboten werden, die attraktiv für neue Mitarbeiter sind und die Bindung bestehender Fachkräfte stärken.

Artikel bewerten
Wie gefällt dir dieser Artikel?
5 aus 1 Bewertungen
MEHR ZUM THEMA

DU willst deine KI-Skills aufs nächste Level heben?

WIR machen dich bereit für die Revolution
KÜNSTLICHE INTELLIGENZ!

Exklusive Einblicke
Newsletter für KI-Insider
Melde dich jetzt an und werde zum Gewinner der KI-Revolution

Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Jana Blümler

Jana Blümler

Jana ist seit Juni 2024 als Junior Content Managerin in der Redaktion bei Gründer.de tätig. Hier berichtet sie über spannende, aktuelle Business Cases zu den Themenbereichen Künstliche Intelligenz, Digitale Geschäftsmodelle und Online Marketing. Mit ihrem Bachelorstudium im Medien- und Eventmanagement und einem Masterabschluss im Kommunikations- und Marktmanagement bringt sie ihre fundierten und praxisnahen Kenntnisse in die redaktionelle Arbeit ein. Ihre Leidenschaft für Digitales Marketing und ihr marktwirtschaftliches Verständnis ermöglichen es ihr, immer über die neusten Trends und Business Cases auf dem Laufenden zu sein.

Sitemap

schliessen