Das Erfolgskonzept von Martin Schranz ist so einfach wie wirkungsvoll: netzwerken, Kontakte knüpfen, Daten sammeln.

Martin Schranz hat sich nicht nur im Bereich Affiliate-Marketing einen Namen gemacht. Mit der GSD Master AG hat er ein Unternehmen aus dem Nichts erschaffen und zu seinem ganz persönlichen Erfolg gemacht. Dieser Erfolg lässt sich in barer Münze messen: Für 26,5 Millionen Euro hat er das Unternehmen nach Japan verkauft. Eine Zeit lang wurde Martin Schranz von seinen Gegnern scharf angegriffen. Doch sein offensichtlicher Erfolg hat alle zum Schweigen gebracht. Dabei ist sein Konzept einfach: Traffic ausbauen und netzwerken.

Martin Schranz – der Online-Marketing-Experte

Für Martin Schranz ist ein Online-Marketing-Experte jemand, der sich in allem etwas auskennt. Er kann soziale Medien betreuen, Skripte für Kunden schreiben, Trends aufspüren. Besonders wichtig ist für ihn die Verbindung zu Kunden, Anbietern und Geschäftspartnern. Sein Königsweg führt über die E-Mail-Adressen seiner Kunden. Er konnte mittlerweile Millionen von E-Mail-Adressen einsammeln. Dazu nutzt er die unterschiedlichsten Quellen:

  • Er generiert die E-Mail-Adressen über Webseiten.
  • Newsletter-Anmeldungen bringen Leads ebenso wie

Natürlich geht er dabei ganz seriös vor und hat mit seiner Firma, der GSD Master AG, alle Daten mit Zustimmung der Kunden eingesammelt.

Hier lag immer ein großer Kritikpunkt seiner Gegner. Martin Schranz führte kein Projekt durch, ohne Daten zu sammeln. Dabei legte er immer offen, dass der die Daten verwendet, um ein effektives Verkaufsnetzwerk aufzubauen. Diese Tatsache spielt für seinen Erfolg als Unternehmer eine wichtige Rolle. Für Martin Schranz spielen noch weitere Faktoren eine wesentliche Rolle für seinen unternehmerischen Erfolg, wie sich bei foerderland.de nachlesen lässt.

Digitales Business

Bei Martin Schranz lief auch nicht immer alles glatt

Der Erfolg von Martin Schranz kommt nicht von ungefähr. Er hat in den letzten Jahren hart dafür gearbeitet. Dabei lief nicht immer alles, so wie er sich das erträumt hatte. Zu Anfang arbeitete er an einem kleinen Affiliate-Netzwerk. Tiefschläge und finanzielle Verluste behinderten seine Projekte, konnten ihn jedoch nicht aufhalten. Beharrlich und mit gutem Gespür für das Geschäft entwickelte er eine innovative Affiliate-Software. Dabei halfen ihm Marketing-Kollegen in seinem Netzwerk. Martin Schranz hat es geschafft, die Software zu optimieren, ohne Softwareentwickler oder Ingenieur zu sein. Er hat am Anfang lediglich versucht, die vorhandenen Affiliate-Angebote in der Handhabung zu verbessern und in der Komplexität zu reduzieren.

Martin Schranz arbeitet nicht gern allein

Netzwerken, Know-how teilen und gemeinsam neue Wege suchen, sind wesentliche Elemente, die Martin Schranz‘ Konzept ausmachen. Dazu betätigt er sich unter anderem auch als Business Angel. Für ihn basiert Erfolg nicht darauf, Wissen zu einem Geheimnis zu machen. Er hilft jungen Unternehmern mit Geld, aber vor allem bringt er sein Wissen in die Start-ups ein. Er weiß, wie erfolgreiches Online-Marketing funktioniert und gibt dieses Wissen gerne weiter. Martin Schranz handelt nach dem Grundsatz: Wer gibt, bekommt auch etwas zurück. Das können neue Ideen sein, viele gute Kontakte oder interessante neue Sichtweisen. Dabei gibt es keinen Stillstand. Er ist immer auf der Suche nach frischem Input, neuen Verbindungen und Daten. Deshalb besucht er auch regelmäßig die WebSummit, die dieses Jahr im November in Lissabon stattfindet. Dort gibt es neben vielen Neuigkeiten vor allem auch interessante neue Kontakte für jemanden wie Martin Schranz. Im Ergebnis hat er eine Datenbank aufgebaut, in dem sich für jedes Projekt passende Kunden finden, die richtigen Verkäufer, die idealen Partner. Auf diese Weise ist der Erfolg nur jeweils einen Klick entfernt.

Big Data schafft für Martin Schranz viele Möglichkeiten

Das macht Big Data zu einem sehr wichtigen Thema. Datenzugriff und -speicherung sind laut faz.net leichter geworden. Dank technologischer Entwicklungen ist es heute möglich, mit diesen unglaublichen Datenmengen zu arbeiten. Dabei liefern insbesondere Auswertungen von sozialen Netzwerken eine große Menge an unstrukturierten Daten. Mithilfe von Big Data ist es heute möglich, diese Daten zu sammeln, zu verwerten, zu nutzen, zu analysieren und zu vermarkten. Genau darauf basiert ein großer Teil des Erfolgs von Martin Schranz. Jeder hinterlässt Spuren in der digitalen Welt. Durch die Auswertung dieser Datenflut sind Unternehmen in der Lage den Kunden eine Umgebung zu schaffen, die genau auf seine jeweiligen Bedürfnisse perfekt zugeschnitten ist. Dabei ist der Datenschutz ebenfalls ein sehr wichtiges Thema, vor allem vor dem Hintergrund der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung.

Erfolg begründet sich für Martin Schranz auf das gesamte Unternehmen

Die Konkurrenz ist groß, gerade auch im Internet. Selling-Points sind ein wichtiger Bestandteil beim Verkauf von Waren und Dienstleistungen. Viele Unternehmen haben tolle Produkte und gute Leistungen, günstige Preise und bieten schnelle Lieferung. Hier ist der Konkurrenzdruck so groß, dass es kaum noch möglich ist, sich als Unternehmen damit hervorzutun. Für Martin Schranz steht fest, dass auch Themen wie der Umweltschutz, die Unternehmenskultur, der Umgang mit den Mitarbeitern oder die Interaktionen mit Geschäftspartnern und Kunden eine wichtige Rolle spielen. Wer hier in allen Bereichen den Ansprüchen seiner Kunden gerecht werden kann, ist auf einem erfolgreichen Weg.

Martin Schranz ist immer und überall online

Mit selbst gemachten Webseiten und unregelmäßig ausgelieferten Newslettern kann heute niemand mehr erfolgreich sein. Heute gilt es sich mit aller Energie auf die Kunden zu konzentrieren und sie über alle Kanäle anzusprechen. So kann ausreichend Traffic für ein erfolgreiches Unternehmen entstehen. Das heißt jedoch auch, dass Unternehmen immer da sein müssen, wo ihre Kunden sind: online. Die unterschiedlichsten Geräte, wie PC, Smartphone oder Tablet machen eine Onlineanbindung von überall möglich. Wer online erfolgreich sein möchte, weiß genau, wo seine Kunden sind, was gewünscht und erwünscht ist und was funktioniert und was nicht. Natürlich kostet es Zeit, sich mit seinen Kunden und Geschäftspartnern entsprechend auseinanderzusetzen. Aber nur so lässt sich lernen, was das Unternehmen dann wieder weiterbringen kann. Ziel ist es, die Kaufkraft der Kunden auszuschöpfen.

Martin Schranz macht es vor – Erfolg durch die richtigen Kontakte

Martin Schranz hat mit einem einfachen Prinzip ein Millionengeschäft aufgebaut. Er zählt heute zu den bekanntesten Online-Marketing-Experten. Seine Methode ist direkt und adressiert ganz gezielt seine Kunden und Geschäftspartner. Dabei sind Investitionen in andere Unternehmen Teil seiner Geschäftsstrategie. So arbeitet er beständig an dem, was seinen Erfolg ausmacht: sein Netzwerk.

Was du als Gründer von Martin Schranz lernen kannst
Artikel bewerten