Suche
Close this search box.

Das ist die Geschichte des Kaufhauses

Galeria-Gründer: Das ist die Geschichte vom Kaufhof

Der Gründer von Galeria Kaufhof lebte im 19. und 20. Jahrhundert, doch sein Geschäft weilt weiter. Zwar gibt es gerade verschiedene Verfahren, doch auch die bringen das Unternehmen nicht aus der Ruhe. Schau dir hier mehr zur Geschichte des Gründers an.

Leonhard Tietz
Bild folgt in KürzeBildquelle: fotohansel - stock.adobe.com
Geburtstag
03.03.1849
Geburtsort
Birnbaum, Posen
Abschlüsse
Kaufmann
Beruf
Kaufmann, Warenhaus-Unternehmer
Unternehmen

Galeria (Früher Leonhard Tietz AG)

Frühe Jahre und unternehmerische Anfänge

Der Galeria-Gründer heißt Leonhard Tietz und wurde 1849 in Berlin geboren. Nach seiner kaufmännischen Ausbildung machte er sich 1867 mit einem kleinen Textilgeschäft selbstständig. 1879 gründete er in Stralsund sein erstes Kaufhaus namens „Leonhard Tietz“.

Tietz expandierte schnell und eröffnete weitere Geschäfte in verschiedenen deutschen Städten. 1893 führte er das innovative Festpreissystem ein und 1905 wandelte er sein Unternehmen daher in eine Aktiengesellschaft um. 1911 eröffnete er das erste Kaufhaus am Berliner Alexanderplatz. 1927 führte das Unternehmen als eines der Ersten in Deutschland Selbstbedienung ein.

Die Expansion verteilte sich durch Deutschland, sodass Anfang der 1930er Jahre bereits 15.000 Mitarbeiter an 43 Standorten arbeiteten. Das bekam der Galeria-Gründer allerdings nicht mehr mit. Er starb 1914 im Alter von 65 Jahren. Aufgrund der „Arisierung“ jüdischer Kaufhäuser wurde die Leonhard Tietz AG in die Westdeutsche Kaufhof AG geändert. Die Familie Tietz musste emigrieren und wurde nach dem Krieg mit 5 Millionen Deutsche Mark entschädigt.

Fusion und Insolvenz von Galeria Karstadt Kaufhof

2018 fusionierten Galeria Kaufhof sowie Karstadt unter der Signa Holding von René Benko. Im Jahr 2019 erfolgte die Umfirmierung in Galeria Karstadt Kaufhof. Heute ist das Unternehmen eines der größten Warenhausunternehmen in Deutschland mit ca. 130 Filialen und 52.000 Mitarbeitern.

Insolvenzverfahren

Seit September 2020 hat sich Galeria Karstadt Kaufhof im Schutzschirmverfahren befunden, um eine mögliche Insolvenz abzuwenden. Den Insolvenzplan bestätigte das Unternehmen im März 2021. Dieser soll dem Unternehmen eine Chance auf eine erfolgreiche Sanierung geben. Trotzdem ist der Konzern weiterhin auf der Suche nach Investoren, um seine Zukunft zu sichern. Es gibt bereits zwei ernsthafte Bieter, die Interesse an einer Übernahme des Unternehmens haben. Die Mitarbeiter und Kunden des Unternehmens hoffen daher auf einen positiven Ausgang, der Arbeitsplätze sichert und das Fortbestehen der beliebten Kaufhauskette gewährleistet.

Aktuelle Filialschließungen

Seit Juli 2024 hat das Unternehmen eine Namensänderung vorgenommen und firmiert nun nur noch unter dem Namen „Galeria“. Im Mai 2024 gab das Unternehmen allerdings bekannt, dass 16 der 92 Filialen schließen müssen. Diese Schließungen sollen bis Ende des Jahres abgeschlossen sein. Die Entscheidung hat Auswirkungen auf etwa 1.400 Mitarbeiter, deren genaue Standorte der zu schließenden Filialen jedoch noch nicht bekannt gegeben wurden. Die Umstrukturierung des Unternehmens und die Schließungen der Filialen sind ein bedauerlicher Schritt, der sich auf das Personal und die betroffenen Standorte auswirken wird.

eBook

Generiere automatisiertes Einkommen im Schlaf!

Mit diesen 25 Möglichkeiten generierst du 2024 erfolgreich passives Einkommen und erlangst finanzielle Freiheit!

Artikel bewerten
Wie gefällt dir dieser Artikel?
0 aus 0 Bewertungen
MEHR ZUM THEMA

DU willst deine KI-Skills aufs nächste Level heben?

WIR machen dich bereit für die Revolution
KÜNSTLICHE INTELLIGENZ!

Exklusive Einblicke
Newsletter für KI-Insider
Melde dich jetzt an und werde zum Gewinner der KI-Revolution

Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Lea Minge

Lea Minge

Lea ist bei Gründer.de für die täglichen News zuständig. Im Bereich Wirtschaft, Startups oder Gründer hat sie den Überblick und berichtet von den neuesten Trends, Entwicklungen oder Schlagzeilen. Auch bei der Sendung “Die Höhle der Löwen” ist sie eine wahre Expertin und verfolgt für unsere Leser jede Sendung. Damit kennt sie die wichtigsten DHDL-Startups, -Produkte und Informationen zu den Jurymitgliedern. Daneben hat sie immer einen Blick auf die neuesten SEO-Trends und -Anforderungen und optimiert fleißig den Content auf Gründer.de. Neue Ideen für Texte bleiben da nicht aus. Schon früh interessierte sie sich fürs Schreiben, weshalb sie ein Studium in Germanistik und Kommunikations- und Medienwissenschaft in Düsseldorf absolvierte. Nach Abschluss ihres Bachelors macht sie seit Oktober 2022 ihr Volontariat in der Online-Redaktion von Gründer.de.

Sitemap

schliessen