Suche
Close this search box.

Das ist der Mann, der das Unternehmen groß machte

Der FTI-Gründer: Großer Reiseveranstalter ist insolvent

Inhaltsverzeichnis

Gesamtes Inhaltsverzeichnis anzeigen

Die FTI Group ist der drittgrößte Reiseveranstalter in Europa. Kurze und Fernreisen sind eigentlich ihr Metier. Nun ist der Reiseveranstalter insolvent und viele Passagiere sitzen auf ihren stornierten Reisen. Daher schauen wir uns das Unternehmen und den FTI-Gründer genauer an.

Dietmar Gunz
Bild folgt in Kürze
Geburtsort
Voralberg
Abschlüsse
Touristikstudium
Beruf
Reiseveranstalter
Unternehmen

FTI, Falk Travel

Website

https://www.fti-group.com/de

Über den FTI-Gründer selbst ist nicht allzu viel bekannt. Dietmar Gunz machte ein Touristikstudium in Innsbruck und begann 1981 als Veranstalter für Sprachreisen. Danach gründete er die FTI Group. Bis 2021 war er dort als Gründer und Geschäftsführer. 2020 verließ er das Unternehmen, gründete aber unter dem Namen Rocket DMC Zielgebietsagenturen und beteiligte sich an Hotels. Mehr zur genaueren Geschichte von FTI folgt daher nun.

Gründung und Anfänge

Die FTI Group wurde 1983 von Dietmar Gunz sowie Partnern unter dem Namen Frosch Touristik GmbH gegründet. Das Unternehmen spezialisierte sich zunächst auf Pauschalreisen zu den Mittelmeerinseln Malta, Gozo und Comino. Schnell expandierte Frosch Touristik und bot Reisen in weitere Länder rund um das Mittelmeer an. 1989 stieg das Unternehmen mit der Gründung der FTI Fernreisen GmbH daher auch in das Fernreisegeschäft ein.

Expansion und Übernahmen

In den 1990er Jahren entwickelte sich Frosch Touristik zu einem der größten Reiseveranstalter in Deutschland. 1998 stieg der britische Reisekonzern Airtours mit 30 Prozent bei Frosch Touristik ein. Im Jahr 2000 übernahm Airtours das Unternehmen vollständig. Dietmar Gunz verließ daraufhin das Unternehmen.

2007 wurde FTI von der griechischen TUI Group übernommen. 2014 stieg der ägyptische Investor Samih Sawiris mit 33,7 Prozent bei FTI ein. 2019 erhöhte Sawiris seine Beteiligung auf 75,1 Prozent und wurde damit Mehrheitseigner. FTI Group ist heute einer der größten Reiseveranstalter in Europa mit einem Angebot an Reisen in rund 120 Länder. Der Konzern hat über 4.000 Mitarbeiter und betreibt ein weltweites Vertriebsnetz. 2021 übergab der FTI-Gründer Dietmar Gunz an Ralph Schiller und zog sich zurück. 2023 wurde CIO Karl Markgraf neuer CEO. Ralph Schiller wechselt aber in den Aufsichtsrat. Der eigentliche FTI-Gründer widmet sich neuen Projekten und hat bereits ein neues Reiseunternehmen gegründet.

Aktuelle Situation

Seit September 2020 befindet sich FTI Group im Schutzschirmverfahren und wurde im Juni 2024 insolvent. Die Zukunft des Unternehmens ist ungewiss. Was daher mit den bisher gebuchten Reisen passiert, ist noch nicht klar. Bis Anfang Juli 2024 sind bereits alle Reisen storniert. Die Reisen, die dahinter liegen, sind noch unklar.

Mehr Themen wie dieses gibt es beim Erfolgskongress!
Artikel bewerten
Wie gefällt dir dieser Artikel?
1 aus 1 Bewertungen
MEHR ZUM THEMA
Quelle:

fti-group.com

Themenseiten

DU willst deine KI-Skills aufs nächste Level heben?

WIR machen dich bereit für die Revolution
KÜNSTLICHE INTELLIGENZ!

Exklusive Einblicke
Newsletter für KI-Insider
Melde dich jetzt an und werde zum Gewinner der KI-Revolution

Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Lea Minge

Lea Minge

Lea ist bei Gründer.de für die täglichen News zuständig. Im Bereich Wirtschaft, Startups oder Gründer hat sie den Überblick und berichtet von den neuesten Trends, Entwicklungen oder Schlagzeilen. Auch bei der Sendung “Die Höhle der Löwen” ist sie eine wahre Expertin und verfolgt für unsere Leser jede Sendung. Damit kennt sie die wichtigsten DHDL-Startups, -Produkte und Informationen zu den Jurymitgliedern. Daneben hat sie immer einen Blick auf die neuesten SEO-Trends und -Anforderungen und optimiert fleißig den Content auf Gründer.de. Neue Ideen für Texte bleiben da nicht aus. Schon früh interessierte sie sich fürs Schreiben, weshalb sie ein Studium in Germanistik und Kommunikations- und Medienwissenschaft in Düsseldorf absolvierte. Nach Abschluss ihres Bachelors macht sie seit Oktober 2022 ihr Volontariat in der Online-Redaktion von Gründer.de.

Sitemap

schliessen