Die Geschichte der The Coca Cola Company

Coca-Cola-Erfinder: Wie eine besondere Rezeptur die Herzen eroberte

Eigentlich wollte der Pharmazeut John Stith Pemberton wollte nur ein Getränk erfinden, das die Lebensgeister weckt und ihm gegen seine Morphoum-Sucht half. Angelehnt an den beliebten Mariani-Wein, mit Wein, Kolanüssen, Damiana und einem Extrakt aus den Blättern der Kokapflanze braute er einen Sirup, den er „Pemberton’s French Wine Coca“ nannte. Er ahnte nicht, dass er damit den Grundstein für eine Weltmarke legte. Wir erzählen dir die Geschichte des Coca-Cola Erfinders!

John Stith Pemberton
Bild folgt in KürzeQuelle: fotohansel - stock.adobe.com
Geburtsort
Knockville
Abschlüsse
Ausbildung zum Apotheker
Beruf
Apotheker und Oberstleutnant während des Amerikanischen Bürgerkriegs

Coca Cola kennt jeder und fast jeder hat schon einmal eine Coca Cola getrunken. Das Getränk erfreut sich seit über 125 Jahren größter Beliebtheit. Der Erfolg der Marke ist beeindruckend und beispiellos und darf deshalb in unserem Gründerverzeichnis auf keinen Fall fehlen. Aber wusstest du schon: Der Gründer der Coca Cola Company war übrigens nicht der Erfinder des beliebten Erfrischungsgetränkes.

Was ist Cola?

Cola ist ein coffein- und kohlesäurehaltiges Erfrischungsgetränk. Neben Coca-Cola existieren heute zahlreiche weitere Marken. Die bekannteste Marke neben Coca-Cola ist die ebenfalls aus den USA stammende Pepsi-Cola. Doch auch in Europa haben sich populäre Märken entwickelt. Dazu gehört zum Beispiel die seit 1931 in Deutschland hergestellte Afri-Cola.

Der Konsum von Cola – insbesondere der Marken Coca-Cola und Pepsi – gilt bis heute in vielen Regionen der Welt als Ausdruck einer westlichen Weltanschauung.

Wer hat Coca-Cola erfunden?

Erfunden wurde Coca-Cola von John Stith Pemberton. Der Coca-Cola-Erfinder wurde 1831 in Knoxville geboren. Er begann mit 17 Jahren seine Ausbildung zum Apotheker. Nach seinem Abschluss zog es ihn für ein einjähriges Praktikum nach Philadelphia. Dort lernte er auch seine zukünftige Frau Anne Eliza Clifford kennen. Anne und John heirateten 3 Jahre später und bekamen ein Jahr später ihr Kind Charley.

Wie ein drogenabhängiger Ex-Soldat das beliebte Getränk erfand

Anfang der 1860er-Jahre musste der Coca-Cola-Erfinder John Stith Pemperton in den Amerikanischen Bürgerkrieg kämpfen. Er erlitt damals schwere Verletzungen und wurde mit Morphium behandelt, von dem er schließlich abhängig wurde. Kurz darauf, im Jahr 1869, zog Pemberton mit seiner Familie nach Atlanta. Pemperton wollte vom Morphium ablassen. Er begab sich deshalb auf die Suche nach einem „Heilmittel“ und stieß dabei auf Kokain. Er stellte daraufhin eine braune, kokainhaltige Brause her. Der Coca-Cola-Erfinder war davon überzeugt, dass er durch das Kokain schnell vom Morphium abzulassen. In der damaligen Zeit galt Kokain nicht als Droge oder gesundheitsgefährdend. Erste Proben seiner Mixtur verkauft der Erfinder in seiner Apotheke für ein paar Cent.

Die erste Coca-Cola wird verkauft

Etwa zwei Jahre, also bis 1887, experimentierte der Coca-Cola-Erfinder Pemperton an der Formel für das Getränk. Dieses ließ er dann patentrechtlich schützen. Sein Patentantrag wurde am 6. Juni 1887 offiziell bestätigt. Pembertons Buchhalter Frank M. Robinson erfand dann im Geburtsjahr den Namen Coca‑Cola und entwarf auch den rot-weißen Schriftzug in der beliebten Schrift Spencer.

Allerdings hatte Pemperton nicht lange was von seinem Monopol. Er war in Geldnot und verkaufte zwei Drittel seiner Patentrechte an Asa Griggs Candler. Das andere Drittel behielt er in dem Wissen, dass sein Sohn noch Geld für seine Zukunft brauchte. Im Jahr 1888 verstarb der Erfinder von Coca-Cola im Alter von 57 Jahren an Magenkrebs. Kurz darauf verkaufte sein Sohn Charley auch die restlichen Anteile an Asa, bevor er an einer Überdosis Rohopium starb.

Rezeptur und Inhaltsstoffe

Zunächst enthielt Cola die coffeinreiche Kolanuss und Extrakt aus Blättern von Erythoxylum-Arten. Bis 1903 enthielt 1 Liter Coca-Cola entsprechend der Rezeptur des Erfinders etwa 250 Milligramm Cocain. Allerdings wurde 1914 in den USA der Zusatz von Cocain in Getränken und rezeptfreien Arzneimitteln verboten. Auch in Europa wurden strengere Suchtgiftbeschränkungen erlassen. Bis heute gilt Cola aufgrund der Inhaltsstoffe Phosphorsäure und Zucker als ungesund. Regelmäßiger Konsum kann zu Karies führen.

Asa Griggs Candler: Der Gründer der The Coca Cola Company

Asa Griggs Candler war ein US-amerikanischer Geschäftsmann, der hauptsächlich durch den Verkauf von Coca-Cola Erfolg hatte. Zudem war er Bürgermeister von Atlanta. Er kaufte 1887 die Coca-Cola-Rezeptur von dessen Erfinder John Stith Pemperton für 2300 US-Dollar. Daraufhin ließ er die Marke Coca-Cola schützen und vermarktete sein Produkt bereits 1895 in den gesamten USA. Auch wenn Asa Griggs Candler nicht der Erfinder von Coca-Cola ist, so hat er doch das Unternehmen gegründet und maßgeblich zum Erfolg des Getränks beigetragen.

Der Aufstieg der The Coca-Cola Company

Die Firma von Asa Griggs Candler bewarb das neue Wunder-Getränk und hatte damit zunehmend Erfolg. Als dann 1892 der Verkauf der Rechte von der Familie des Coca-Cola-Erfinders an Candler abgeschlossen war, wurde dann offiziell die The Coca Cola Company gegründet. In diesem Jahr ließ Candler auch den Coca‑Cola Schriftzug als Schutzmarke eintragen.

Schon bald darauf entstanden Zweigstellen der The Coca-Cola-Company in Los Angeles, Chicago, Philadelphia, New York und Dallas. 1899, nach der Erfindung der Kronkorken, kam das Geschäft richtig in Schwung. Candler verkaufte in Zuge dessen die Abfüllrechte quasi zum Nulltarif an die Geschäftsmänner Franklin Thomas und Joseph Brown Withehead. Diese gründeten daraufhin die Coca-Cola Bottling Co. und belieferten schon bald die gesamten Vereinigten Staaten. 1904 wurde der neue Firmensitz der Company in Atlanta errichten. Es war das erste Gebäude, das höher als der Kirchturm war. In sein Fundament ließ der Gründer eine Kupferkassette mit seinem Bildnis und einer Coca-Cola-Flasche ein.

1916 übernahm Candlers Sohn Howard die Geschäftsführung. Howard verkaufte 1919 hinter dem Rücken des Gründers die The Coca Cola Company an Ernest Woodruff und Eugene Stetson. Unter der Führung von Woodruff wurde das Unternehmen immer erfolgreicher. 1919 folgte dann die Expansion des Geschäfts nach Europa.

So erfolgreich ist das Unternehmen heute

Coca-Cola ist die höchstdotierte Getränkemarke der Welt. Mit einem Wert von 78,423 Milliarden US-Dollar liegt die Marke weltweit auf Platz 3 der teuersten Marken der Welt. Der Umsatz des Unternehmens lag 2010 bei 35,1 Milliarden US-Dollar. Coca-Cola ist in so gut wie jeder Region der Erde das am meisten verkaufte Cola-Getränk. Daran, dass sein Getränk eines Tages so viel Erfolg haben würde, hat der Coca-Cola-Erfinder wohl nicht mal in seinen kühnsten Träumen gedacht.

Häufige Fragen (FAQ) zu Coca-Cola Erfinder

Wer ist der Hersteller von Coca-Cola?

Das beliebte Erfrischungsgetränk wird von dem Getränkehersteller The Coca Cola Company mit Sitz in Atlanta hergestellt. Neben Coca Cola verkauft der Hersteller auch Fanta, Mezzo mix, Sprite und viele weitere beliebte Getränke.

Wann gab es die erste Coca-Cola?

Die erste Coca-Cola wurde im Mai 1886 verkauft. In Soda-Bars wurde die Coca Cola zunächst glasweise für fünf Cent angeboten, mit wachsendem Zuspruch. 

Wer war Asa Griggs Candler?

Asa Griggs Candler war ein US-amerikanischer Geschäftsmann. Er kaufte die Coca-Cola-Rezeptur von dessen Erfinder John Stith Pemperton für 2300 US-Dollar. Zudem ließ er die Marke Coca-Cola schützen und vermarktete Coca-Cola bereits 1895 in den gesamten USA. Er gilt somit als Gründer der The Coca-Cola-Company.

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Luisa Kleinen

Luisa Kleinen

Luisa wurde 1996 in Bonn geboren und studierte nach ihrem Abitur Rechtswissenschaften mit Abschluss des ersten Staatsexamen (Schwerpunkt Internationales Strafrecht und Medienstrafrecht) an der Universität zu Köln. Parallel zu ihrem Studium war sie einige Jahre als Studentische Hilfskraft in der Forschungsstelle für Medienrecht an der TH-Köln tätig. Dadurch erhielt sie einen tiefen Einblick in das Medien-, IT- und Datenschutzrecht und sammelte erste redaktionelle Erfahrungen. Später arbeitete sie als Assistenz der Geschäftsführung in einem Gastronomiebetrieb und erweiterte hier ihre Kenntnisse im Personal- und Projektmanagement. Seit August 2021 ist sie als Praktikantin in der Online-Redaktion von Gründer.de tätig.

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Sitemap

schliessen



* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

40 Jahre – 40 Gewinne

vom 25.06.–03.08.2022

Unser Gründer Thomas Klußmann feiert Geburtstag!

Sei dabei und gewinne! 40 Tage lang erwartet dich jeden Tag ein neues Geschenk mit coolen Speaker, Startup- oder Gründer.de-Produkten!

und viele mehr…