Das Startup mit Tabu-Thema

Amorelie-Gründer: Lea-Sophie Cramer und Sebastian Pollok im Portrait

Ist es heute noch ein Tabu über dieses Thema zu sprechen oder ist es vielleicht sogar cool und hip, wenn man es tut? Die Rede ist von Erotikspielzeug oder auch Sextoys genannt. Während früher nur hinter vorgehaltener Hand darüber gesprochen wurde, ist es zum Trendthema geworden. Die Magazine sind voll davon und der Name eines Unternehmens fällt dabei eigentlich immer: Amorelie. Doch wer sind die Gründer der Marke? Das erfährst du hier!

Sebastian Pollok
Abschlüsse
Studium der Business Administration, Studium Strategy and International Management
Beruf
Gründer und Unternehmer
Unternehmen

Amorelie, Visionaries Club

Website

https://visionaries.vc/

Lea-Sophia Cramer
Geburtstag
16.04.1987
Geburtsort
Berlin
Abschlüsse
Studium der Betriebswirtschaft
Beruf
Gründerin, Unternehmerin, Business Angel und Executive Coach
Unternehmen

Amorelie

Website

https://www.amorelie.de/

Eine Idee entsteht

Lea-Sophie Cramer kennt man heute als selbstbewusste Persönlichkeit, bei den großen Events der deutschen Gründer-Szene ist sie nie weit weg. Doch als Kind war das anders, sie war schüchtern, ihr fehlte jemand, der sie förderte. Bis sie nach ihrem Studium den Unternehmer und Gründer der Startup-Schmiede Rocket Internet Oliver Samwer kennenlernte. Er gab ihr den Mut, ihren Job bei der Boston Consulting Group zu kündigen und etwas eigenes auf die Beine zu stellen. Kurz danach trifft sie Sebastian Pollok wieder, den sie aus ihrem vorherigen Job kennt. Die beiden verabreden sich zum Lunch und die Idee von Amorelie wird geboren. Doch beiden war das Risiko klar, es handelte sich um ein sensibles Thema. Sollte die Gründung schief gehen, könnte das auch Folgen für ihr zukünftiges Berufsleben haben. Doch sie taten es trotzdem und der Startschuss für ihren großen Erfolg fiel.

Cramer und Pollok werden zu Amorelie-Gründern

Im Jahr 2013 wird also Amorelie gegründet. Die Produktpalette wird stetig ausgebaut: Sexspielzeug, Dessous und Verhütungsmittel. Im Folgejahr erschließen die beiden einen neuen Vertriebsweg: die Amorelie Toyparty. Hier werden die Sextoys direkt an die Endkunden vertrieben. Außerdem expandiert Amorelie in weitere Länder, Frankreich und Belgien ergänzen den deutschen Markt. Es scheint gut zu laufen für die beiden Gründer.

Im Jahr 2015 interessiert sich ProSiebenSat.1 für das Startup, lukrativ für die beiden Gründer, liegt der Fehlbetrag des Unternehmens zu diesem Zeitpunkt bei knapp 5 Millionen Euro. Mit dem Darlehen des Senders in Höhe von 7,7 Millionen Euro, sind die Schulden kein Problem mehr. 2016 macht das Unternehmen erstmals Gewinn. Gemeinsam sind Lea-Sophie Cramer und Sebastian Pollok CEOs des Unternehmens und treiben die Entstigmatisierung von Produkten für das Liebesleben voran. Mit provokativen Werbeplatzierungen stoßen sie jedoch auch auf Gegenwind. Bald danach hält Cramer nur noch 2 Prozent der Anteile an Amorelie, während der Rest bei ProSiebenSat.1 liegt. Gleichzeitig verändert sich auch die Geschäftsführung.

Der Exit des Amorelie-Gründers Sebastian Pollok

Im Jahr 2018 verlässt Sebastian Pollok das Unternehmen, die Geschäftsführung besteht damals aus ihm und Lea-Sophie Cramer, Talip Yenal sowie Lia Grünhage. Wie OMR berichtet, folgt für den Amorelie-Gründer nach dem Exit eine Phase der Neuorientierung. Von einem Praktikum bei einem Koch bis hin zu einer mehrtägigen Schweigemeditation – der Unternehmer erlebt in dieser Zeit einiges. Schlussendlich gründet er gemeinsam mit Robert Lacher das Venture Capital Visionaries Club. Das Unternehmen besteht aus verschiedenen Fonds und beteiligt sich an anderen Firmen. Bis heute ist er hier tätig und sehr erfolgreich.

Die Zukunft von Lea-Sophia Cramer nach Amorelie

Im Jahr 2020 verlässt auch Lea-Sophie Cramer das Unternehmen, sie wechselt in den Beirat von Amorelie. In ihrer Karriere konnte sie einige Auszeichnungen gewinnen, so wurde sie 2014 von der Bundesregierung als Vorbild-Unternehmerin ausgezeichnet, zählt im Magazin Capital zu den „40 unter 40“ und bei Forbes zu den „30 under 30“. Außerdem ist sie Mitglied im Beirat Junge Digitale Wirtschaft beim Bundesministerium für Wirtschaft und hat einen eigenen Business-Podcast namens „FAST & CURIOUS“. Im April 2022 gründet sie außerdem ein weiteres Unternehmen. Mit „10 more in“ entwickelt sie ein Coachingprogramm für Female Leadership.

Fazit

Trotz ihres Exits bleibt es keineswegs ruhig um die Amorelie-Gründer und man kann gespannt sein, welche Ideen sie in Zukunft noch hervorbringen werden. Amorelie liegt heute in den Händen der Sonoma Internet GmbH und vertreibt in die Länder Deutschland, Österreich, Frankreich, Belgien, Italien, Großbritannien und in die Schweiz. In Italien, Großbritannien und der Niederlande können die Produkte über Amazon erworben werden.

Wer hat Amorelie gegründet?

Die beiden Amorelie Gründer sind Sebastian Pollok und Lea-Sophie Cramer.

Wann wurde Amorelie gegründet?

Im Jahr 2013 wurde das Unternehmen gegründet.

Du brauchst Hilfe bei deiner Gründung?

Wir unterstützen dich bei deinem Vorhaben!

Erhalte ein kostenloses Beratungsgespräch mit einem unserer Experten.

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Luisa Färber

Luisa Färber

Luisa kommt ursprünglich aus einem kleinen Dorf in Oberfranken und entschied sich nach dem Abitur für ein Studium der Angewandten Medien- und Kommunikationswissenschaft an der Technischen Universität Ilmenau in Thüringen. Durch die vielen praxisnahen Projekte konnte sie bereits Erfahrungen in verschiedenen Tätigkeiten innerhalb der Medienbranche sammeln. In mehreren Praktika entdeckte sie ihre Leidenschaft für die redaktionelle Arbeit und feilte an ihrem Textgefühl. Neben dem Studium war sie ehrenamtlich im Studierendenradio und in verschiedenen anderen Projekten tätig. Im Anschluss an ihren Bachelor macht sie nun seit Februar 2022 ihr Volontariat in der Online-Redaktion von Gründer.de.

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Sitemap

schliessen
vom 01. bis zum 24. Dezember
vom 01. bis zum 24. Dezember
Es warten viele tolle Preise im Gesamtwert von über 100.000€

und viele mehr…

Du brauchst Hilfe bei deiner Gründung?

Wir unterstützen dich bei deinem Vorhaben!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.