Zurück zum Kunden

Die Doghammer UG schafft durch seinen POS in einer Kletterhalle ein neues Shopkonzept

Sponsored Post

Der Einzelhandel ringt schon seit einigen Jahren um mehr Aufmerksamkeit, um mit dem Onlinehandel mithalten zu können. Von der Kundenakquise über das Shoppingerlebnis bis hin zur Kundenbindung nach dem Kauf geht der Einzelhandel neue Wege, um möglichst Nah und in jeder Situation an den Kunden zu kommen. Doghammer, ein Startup für nachhaltige Outdoorschuhe, setzt mit ihren Produkten nicht nur auf umweltschonende Materialien und traditionelles Handwerk, auch den stationären Handel wollen sie so persönlich und kundennah wie möglich gestalten. Ihr neues Shopkonzept: eine Verkaufsfläche in einer Kletterhalle in Rosenheim.

Kunden in ihrer Freizeit treffen

Die Suche nach neuen Büroräumen für das immer größer werdende Team von Doghammer führte sie zum Stuntwerk, einer Boulderhalle mit Parkour und Ninja Warrior Elementen. Das Sportangebot wird mit einem hauseigenen Café und einem Shopbereich für Kletterausrüstung und Bekleidung vervollständigt. Der ideale Ort also, um die Unternehmenstätigkeiten und eine Verkaufsfläche unter einen Hut zu bringen.

“Wir haben nicht nur unseren Shop im Blick, sondern fangen auch direkt unsere Zielgruppe ab.”, so Matthias Drexlmaier einer der beiden Gründer der jungen Schuhmarke. Doch das soll nicht zwingend dem Verkauf dienen. Die Boulderhalle sei ein Ort des Austauschs. “Ob es nun neue Techniken oder private Interessen sind. Durch den täglichen und persönlichen Kontakt mit den Sportlern und Sportlerinnen, die auch viel in den Bergen und der Natur unterwegs sind, erfahren wir als Outdoormarke aus erster Hand, wo die Wünsche des Kunden liegen.” fügt Matthias Drexlmaier hinzu. Vom Doghammer Shop in der Sportanlage profitieren aber auch die Kunden. So wird, neben neuer Chalk zum Klettern, im besten Falle auch ein Sneaker, Wander- oder Hüttenschuh von Doghammer gekauft, bevor es mit einem der Gründer nach Feierabend zum Training geht.

Doghammer-Gründer in der ProduktionQuelle: Doghammer UG
Doghammer-Gründer Maximilian Hundhammer in der Produktion.

Wholesale Konzept unter eigener Führung

Die Produkte von Doghammer sind nahtlos in die Verkaufsflächen des Stuntwerks integriert. Das Startup greift hier nicht nur auf das Raumkonzept zurück, sondern auch Kassensystem und Personal der Boulderhalle stehen für den Verkauf ihrer Schuhe zur Verfügung. Beraten wird, wann immer es nur geht, vom Doghammer-Team selber. So befindet sich die Werkstatt von Doghammer, in dem Schuhe repariert und ökologische Zehensandalen selber hergestellt werden, unmittelbar neben dem Verkaufsraum der Sportartikel. Ein großer Vorteil des Wholesale Konzepts, welches aber unter eigener Führung steht, ist das eigenverantwortliche Steuern von Verkaufsaktionen. Mit der Boulderhalle als fester Partner entstehen auch bei Wettkämpfen, Events und dem täglichen Betrieb des Cafés einige Synergien.

Gründer-Guide (eBook)

Ein Schritt Richtung perfekter Work-Life-Balance

Die Ausstattung der Boulderhalle bietet natürlich auch den Mitarbeitern einige Vorteile. Eine Sportstätte in unmittelbarer Nähe spart nicht nur Zeit nach Feierabend, sondern bietet auch die Möglichkeit eines kleinen Ausgleichs während der Arbeitszeiten. Ob eine Pause im Café oder einer kleinen Yoga-Session nach dem Mittagessen, es bieten sich zahlreiche Gelegenheiten vor Ort. Neben der Möglichkeit der Freizeitgestaltung und Mittagsverpflegung im Stuntwerk profitieren sie vor allem auch vom gegenseitigen Know-How der beiden Unternehmen. So arbeiten die beiden Marketingabteilungen eng miteinander zusammen und profitieren von der Reichweite des Anderen. “Wir selber sind sehr viel beim Wandern und Klettern in den Bergen unterwegs. Das war letztendlich ja auch der Antrieb für uns Outdoorschuhe mit umweltschonenden Materialien herzustellen. Dass wir unser Büro jetzt auch noch in einer Kletterhalle haben , rundet unsere Vision und Philosophie nochmal richtig schön ab”, so Maximilian Hundhammer. Und das sei erst der Anfang. Geplant sei eine Platzierung der Doghammer-Schuhe in allen Stuntwerk-Standorten Deutschlands.

Verfasserin: Sandra Cienkowski

Themenseiten

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.
Das könnte dich auch interessieren ...

Über den Autor

Autorenprofil: Sponsored Post

Sponsored Post

Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Sponsored Post. Wenn du ebenfalls Interesse an der Buchung eines Sponsored Post hast, dann fordere unsere aktuellen Mediadaten für mehr Informationen unter: https://www.gruender.de/mediadaten/ an.

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Sitemap

schliessen



* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.