Besucher: das Schlagwort schlechthin wenn es darum geht, im Internet Geld zu verdienen. Genau aus diesem Grund hat Gründer.de auch die Faustformel aufgestellt, dass man ohne Besucher kein Geld verdienen kann.

Wenn du also ganz am Anfang deiner Unternehmerkarriere stehst, solltest du dich gerade über die Besuchergenerierung (Trafficgenerierung) Gedanken machen und wissen, wie du am einfachsten und vor allem am schnellsten Besucher auf deine Webseite ziehen kannst. Denn nur so kannst du Geld im Internet verdienen.

Deshalb wollen wir dir in diesem Blogartikel 3 Wege zeigen, wie du schnell und einfach Besucher generieren kannst.

Dass Social Media gerade für Internetmarketer ein willkommener Ort sind, um schnell und einfach Leads zu generieren, dürfte sich mittlerweile herumgesprochen haben. Allerdings ist es besonders wichtig auch unterhalb der großen Rubrik Social Media zu differenzieren.

Soziale Netzwerke gibt es mittlerweile wie Sand am Meer, aber es gibt nur eine Hand voll wirklich existenziell wichtiger Netzwerke, die dir auch langfristig Erfolg bringen können.

1. Xing

Xing ist aus unserer Sicht eins der wichtigsten Netzwerke, wenn es darum geht, Kontakte aufzubauen und diese letztendlich auch in Kunden umzuwandeln. Und dabei musst du nur diese Tipps beachten:

I. Fülle dein Profil komplett aus, lege dir ein seriöses Profilbild zu und füge in das Statusfeld einen Weblink zu deiner Webseite ein.

II. Versuche möglichst viele Personen aus deiner Nische über die Suchfunktion hinzuzufügen, aber halte dich dabei unbedingt an die Vorgaben von Xing.

III. Baue eine Beziehung zu deinen neuen Kontakten auf, z.B. durch Zusenden von hochwertigem Content (Links zu deinem Blog, etc.)

2. Facebook

Das größte soziale Netzwerk bietet dir natürlich auch die Möglichkeit, sehr viele Leads zu generieren und diese durch geschickt platzierte Links auf deine Webseite zu ziehen.

Da das Facebook-Profil aber vor allem der privaten Nutzung dient bringt es nichts, wie auf Xing, den Link deiner Webseite direkt in deinem Profil zu platzieren, sondern du solltest diesen in Form von geposteten Artikeln, Webseiten, etc. veröffentlichen.

Auch hierbei solltest du wieder darauf achten, dass du beim Posten der Links deinen Kunden bzw. Kontakten auf Facebook einen Mehrwert bietest.

Beispiel:

3. Blogs

Blogs sind unglaublich effektiv, wenn es darum geht, Besucher für deine Webseite zu gewinnen – und das aus gutem Grund, denn du kannst mit einem gut geführten Blog nicht nur hochwertigen Content erstellen, welcher sehr gut für deine Expertenpositionierung ist, sondern auch gezielt Inhalte erstellen, die du wunderbar zur Trafficgenerierung in sozialen Netzwerken einsetzen kannst.

Dabei reicht es vollkommen aus, wenn du deine Blogartikel über die Social-Media-Sparte bewirbst, denn hier setzt ein enormer Reputationseffekt ein, wodurch du mit Hilfe deiner bestehenden Kontakte auch gleichzeitig neue Kontakte aufbauen kannst.

Es entsteht also im Idealfall ein Kreislauf, der dir automatisch neue Kontaktanfragen beschert. Voraussetzung für diesen Kreislauf ist natürlich, dass deinen Lesern auch der Content gefällt und diese somit deine Posts teilen.

Weitere Soziale Netzwerke

An dieser allgemeinen Zusammenfassung kannst du schon erkennen, dass der Fokus ganz am Anfang wirklich erst einmal auf Xing und Facebook liegen sollte, denn diese beiden Netzwerke können dir, nach unserer Erfahrung, am schnellsten erfolgsversprechende Leads generieren. Allerdings solltest du langfristig gesehen Netzwerke wie Google+, Twitter, LinkedIn, etc. nicht vernachlässigen. Sie haben alle ihren Stellenwert und können für deine Trafficgenerierung wertvoll sein.

Zusammenfassend…

… kann man also sagen, dass gerade am Anfang, wo du noch dabei bist, deine Webseite bekannt zu machen, die Social-Media-Sparte der wichtigste Bestandteil für die Trafficgenerierung deiner Webseite ist und das auf diesen auch dein Fokus liegen sollte. Führe einen Blog, der deinen Lesern regelmäßig guten Content bietet und poste diese Beiträge vor allem über Facebook, um so schneller an neue Besucher zu kommen.
Denn du darfst niemals vergessen: Ohne Besucher, keine Kunden! Und ohne Kunden kannst du schließlich auch keinen Umsatz generieren!

Mit besten Grüßen,
Simon Seidl
Projekt Manager Gründer.de

Jetzt das Gratis-Ebook "Dein digitales Business" anfordern:
Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine Daten zu Versandzwecken verarbeitet werden und ich weitere Informationen per e-Mail erhalten werde. Lies dazu hier bitte unsere Datenschutzerklärung.