E-Mobilität

Tesla Fabrik Entwurf

Spar-Ideen für die neue Tesla-Fabrik

Tesla-Fabrik: E-Autos bald günstiger und effizienter?

Mit einer neuen Batteriefabrik und riesigen Gießrobotern möchte Tesla ihre Technik noch günstiger und effizienter gestalten

Kommentare 0

Elektromobilität steht für klimafreundliche Mobilität und Innovation. Und dieser Trend wird immer beliebter. Tesla macht es mit seinen Elektroautos vor: E-Mobilität ist in der Mitte der Gesellschaft langsam angekommen, und löst damit immer mehr Autos mit Verbrennungsmotoren ab. Auch die Wahrnehmung ist nun eine andere. E-Autos in den Straßen zu sehen ist längst keine Seltenheit mehr. Und so kann man auch in Zukunft damit rechnen, dass die Branche sich stetig weiterentwickelt.

E-Mobilität wird auch für die Startup-Branche interessant

Da, wo ein Markt mit viel Potenzial entsteht und Innovationen viel Raum bekommen, ist es auch für Startups lukrativ. Und so haben sich in den letzten Jahren viele „grüne“ Startups entwickelt und bringen viele neue Ideen in die Umsetzung. Shuttleservices, E-Scooter, Carsharing, E-Trucks – es gibt zahlreiche Geschäftsideen, die mal mehr und mal weniger erfolgreich umgesetzt werden.

Tesla als Vorbild der E-Mobilität

Vor allem Tesla kann als Beispiel hervorgehoben werden. Der Bau der Tesla-Fabrik in Grünheide zeigt zum einen, wie stark Tesla-CEO Elon Musk an die Idee von E-Mobilität glaubt und zum anderen, dass durch kluge Strategien und effizientere Vorgehensweisen die Produktion von E-Autos bald schon keine Barrieren mehr beinhaltet. Auch anhand der Tesla-Aktie lässt sich erkennen, dass ein starkes wirtschaftliches Interesse vorhanden ist.

Elektroautos werden immer beliebter und lassen sich ganz einfach aufladen

Neue Studie zur aktuellen Entwicklung veröffentlicht

Elektromotoren lösen den Verbrenner bis 2030 ab

Elektromotoren sollen 2030 häufiger verkauft werden als Verbrennermotoren. Doch nicht in jeder Region schreiten die Entwicklungen gleich schnell voran.

Kommentare 1

Sitemap

schliessen