#foodforanuworld

The nu company: Mit Snacks die Umwelt unterstützen

Die nährstoffarmen Snacks in der Uni hatten sie satt und ihren eigenen Ansprüchen wurde auf dem bestehenden Markt nichts gerecht. Thomas, Mathias und Christian wollten vollen Schokogenuss ohne Kompromisse, also gründeten sie 2016 kurzerhand ihr eigenes Food-Startup: The nu company. Mittlerweile verkaufen sie richtig leckere Snacks im großen Stil und investieren in die Wiederaufforstung der Wälder. Mehr als 10 Millionen Bäume konnten so schon gepflanzt werden. Der Antrieb der Gründer: die voranschreitende Klimakrise. Die Fahrtrichtung: in eine grünere, bessere Welt. Dabei begann alles ganz harmlos in ihrer WG-Küche…

Von Ingenieuren zu Chocolatiers – wie alles begann

Mathias, Thomas und Christian waren voll auf Kurs in Richtung Ingenieurkarriere. Auf der Suche nach nährstoffreichen Snacks gegen das Mittagstief stand bald das erste Schokoladen-Do-it-yourself-Set in der WG-Küche. Die drei tüftelten an leckeren Rezepturen, um den künstlichen Snacks in der Uni-Bibliothek etwas entgegenzusetzen. Die Reise der drei Hobby-Ernährungswissenschaftler begann aber schon früher:

Chris war am Tiefpunkt seiner – noch nicht einmal wirklich gestarteten – Karriere als Wirtschaftsingenieur, während Thomas parallel versuchte, seinen Nährstoffmangel mit Nahrungsergänzungsmitteln zu bekämpfen – mit mäßigem Erfolg. Na ja, und Mathias’ Reise erzählt von einem schwachen Immunsystem und etlichen Besuchen bei Ärztinnen und Ärzten.

Die Nase voll von Studium, gesundheitlichen Problemen und minderwertigen Snacks auf dem Markt, kreuzten sich bald die Wege der drei Jungs. Immer wieder auf der Suche nach mehr Sinnhaftigkeit und kompromisslos guten Lösungen gescheitert, nahmen sie das Ganze einfach selbst in die Hand: Aus Hanfsamen, Nüssen und Co. mixten sie mit einem Do-It-Yourself-Kit zuhause ihre erste eigene Schokolade. Ohne Süßungsmittel. Ohne billige Füllstoffe. Und ohne tierische Zutaten. In Vorlesungen zu Startups und Gründungsmanagement tankten sie nochmal eine Extraportion Gründer-Motivation und waren schlussendlich bereit für das große Abenteuer: die Gründung ihres eigenen Food Startups. the nu company was born.

the-nu-companyQuelle: the nu company
*10% Rabatt mit dem Code NUGRUEND10 für Bestellungen ab 30€ auf nucao.de. Gültig bis 31.12.2022 und nicht in Kombination mit anderen Codes. Einmalig pro Kund:in einlösbar.

Jedes Piepen an der Kasse soll zum Signal für eine grünere Welt werden

“We make impact tasty”. Das wird bei the nu company großgeschrieben, denn sie glauben fest daran, dass positiver Konsum möglich ist. Ihr Ziel war es von Anfang an, einen nachhaltigen Lebensstil für jeden Menschen so einfach wie möglich zu machen.

Statt den allgegenwärtigen blinden Konsum zu befeuern, übernimmt das Unternehmen lieber Verantwortung gegenüber dem Planeten und zukünftigen Generationen. Es ermutigt auch die Community, ins Handeln zu kommen und macht es ihnen einfach und lecker zugleich: mit kompromisslos guten Snacks.

Es war noch nie so lecker, Gutes zu tun

Das Produktportfolio glänzt mit Proteinriegeln und Fitness Shakes, einem Haselnuss-Brotaufstrich und natürlich jeder Menge Schokoriegeln. Jedes Produkt punktet nicht nur mit Genuss, sondern ist auch zu 100 % bio, vegan und plastikfrei verpackt.

Zusätzlich investiert das Food-Startup in Aufforstungsprojekte. Das große Ziel: Bis 2030 eine Milliarde Bäume zu pflanzen. Gemeinsam mit dem langjährigen Partner Reforestation Projects werden nicht nur Wälder in großem Umfang wieder aufgeforstet, sondern auch Arbeitsplätze vor Ort in den Gemeinschaften geschaffen und Ökosysteme geschützt. Funktion, Nachhaltigkeit und Genuss in einem – so einfach kann es sein, sich selbst und dem Planeten nachhaltig etwas Gutes zu tun.

Schokolade für eine bessere Zukunft

Go big or go home! Im Oktober 2021 sucht das Food-Startup den direkten Dialog mit den 11 größten Schokoladen-Konzernen. The nu company fordert ein Reinheitsgebot für Schokoriegel und lädt zum Schokoriegel-Gipfel nach Leipzig ein. Schokolade muss endlich für alle gut sein, deswegen sollen zukünftig 6 Themen bei allen Unternehmen im Fokus stehen: 

  • eine deutliche Zuckerreduktion 
  • das Ende von Einmalplastik
  • mehr pflanzliche Alternativen
  • klimaneutrale Produkte
  • die Bekämpfung von Kinderarbeit auf Kakaoplantagen
  • Zutaten, die alle verstehen

Die starken Messages wie “Man verkauft nicht die Milch anderer Mütter” oder “Schokolade sollte Kinder zum Strahlen bringen. Nicht zur Arbeit” waren in den Städten und sozialen Medien kaum zu übersehen.  Es bleibt also spannend, was sich in den nächsten Jahren ändern wird. 

the-nu-companyQuelle: the nu company

#nutradition

Auch an den Feiertagen sorgt the nu company für Genuss ohne Kompromisse. Hat zu Weihnachten noch ein Schokopinguin frischen Wind in veraltete Traditionen gebracht, kommt zum Osterfest das nucao Bunny angehoppelt. Cremig-zart, unverschämt lecker und klimafreundlich schubst es herkömmliche Schokohasen vom Thron. Es ist bio, vegan, plastikfrei verpackt und mit 100 % Fairtrade-Kakao. 

Auch die limitierten Oster-Bundles sind eine geniale Geschenkidee zum Fest und sorgen für Genuss, Abwechslung und ein richtig gutes Gewissen.

So läuft der Hase.

Themenseiten

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Andreas Fricke

Andreas Fricke

Andreas studierte 2013 nach seinem Abitur Journalismus & Unternehmenskommunikation in Köln. Parallel sammelte er Erfahrung bei den Redaktionen verschiedener Tageszeitungen. Nach dem Studium zog es ihn ins Online-Marketing, wo er mit dem Schwerpunkt auf SEO-Texte und Blogbeiträge fünf Jahre für verschiedenste Themen und Branchen schrieb. Seit März 2022 verstärkt er die Redaktion von Digital Beat und Gründer.de als Junior-Online-Redakteur.

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Sitemap

schliessen

Du brauchst Hilfe bei deiner Gründung?

Wir unterstützen dich bei deinem Vorhaben!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.