Das Plankpad war bei der FIBO 2022 dabei

Spielerisch trainieren: Fit mit Plankpad in nur 180 Sekunden

Sportbegeisterte standen bereits in den Startlöchern – nach einem Jahr Pause lud die FIBO vom 7. bis 10. April 2022 nach Köln ein. Hier präsentierten Austeller wieder Trends und Produkte aus dem Bereich Fitness und Gesundheit. Mit dabei war auch Plankpad, der weltweit erste App-gestützte Ganzkörpertrainer, der Workouts mit Spielen kombiniert. Durch das spielerische Element wird der innere Schweinehund leichter überwunden und man hat das Gefühl, nicht nur gegen die Uhr anzukämpfen. Stattdessen wird der Ehrgeiz geweckt und aufgrund der Ablenkung halten die Sportler länger durch. Für diesen innovativen Ansatz wurde das Produkt 2021 mit dem German Innovation Award sowie dem German Design ausgezeichnet. Plankpad war zusammen mit dem deutschen Spielzeughersteller Erzi auf der diesjährigen FIBO am Stand 9F22 vertreten.

Das Plankpad, entwickelt von der Hallo Products GmbH mit Sitz in Aachen, ist der erste App-gestützte Ganzkörpertrainer, der  den Workout mit Spielen kombiniert. Das Plankpad schafft eine spannende und komfortable Kombination aus Spaß und Sport.  Es ist vielseitig und unterhaltsam für jedes Alter, Geschlecht, Einsteiger und Profis. Durch die App verbessert es die  Trainingsmotivation und führt so zu schnelleren Ergebnissen. Das Plankpad ist ästhetisch gestaltet und besteht aus  hochwertigem Ahornholz in Nussbaumoptik und einer weichen Oberfläche, mit Platz für ein Smartphone oder Tablett.  Das Plankpad kommt zusammen mit einer eigenen App. 

Internationaler Fitness-Trend 

Effektiv, aber langweilig: Der Unterarmstütz, auch Plank genannt, trainiert sämtliche Muskelgruppen, stärkt den Rücken und verbessert die Haltung. Nicht selten wird die Übung jedoch zum Kampf gegen  die Zeit. Um für mehr Abwechslung beim Training zu sorgen, hat André Reinegger, Gründer von Plankpad, also das interaktive Balance-Board entwickelt. Und seit dessen Markteinführung als erster App gestützter Ganzkörpertrainer hat das Board einen internationalen Trend gesetzt. Als idealer Begleiter  bei der Gewichtsabnahme, beim Muskelaufbau, aber auch bei Reha- und Koordinationsübungen darf das Plankpad dauf der FIBO nicht fehlen. Die Gründer André Reinegger und David Cervenka freuten sich nach längerer Zeit endlich wieder auf einer physischen Messe vertreten sein zu können.

Kein Kamp gegen die Uhr

Hier steht Ablenkung im Fokus: Plankpad-App – verfügbar für iOS  und Android – öffnen, Smartphone oder Tablet auf das Board legen, sich in der Plank-Position auf das Brett stützen und die Spiele durch die Bewegung steuern. Die Games motivieren und lassen einen das anstrengende Training fast vergessen. Wer sich jedoch nicht nur bei den Spielen austoben möchte, sondern sich Challenges setzen möchte, für den halten die Apps ebenfalls das Passende bereit. In zahlreichen Videos finden sich vielfältige Plank-Variationen. Anleitungen zur richtigen Haltung sorgen dafür, dass die Übungen effektiv durchgeführt werden. Die Plankpad App beinhaltet des Weiteren ein 30-Tage-Programm, bei  dem die Schwierigkeit der Übungen jeden Tag gesteigert wird. Stundenlanges Trainieren ist nicht notwendig. Drei Minuten pro Tag reichen aus, um Muskeln aufzubauen und die Kilos zum Schmelzen  zu bringen. Dadurch ist das Plankpad auch für Hobbysportler mit wenig Zeit geeignet.

Spaß für die Kleinen

Ausreichend Bewegung sollte auch bei Kindern auf dem Tagesprogramm stehen. Mindestens eine Stunde täglich empfiehlt die Weltgesundheitsorganisation. Um die Kinder dafür zu motivieren, eignet sich das Plankpad mit seinen Spielen ideal. Nachdem das Toben mit Geschwistern oder Freunden noch mehr Spaß macht, kann die App auf den Fernseher übertragen werden, sodass die Kleinen sich gegenseitig anfeuern oder zu Wettbewerben herausfordern können. Das Plankpad by Erzi ist speziell auf Kinder abgestimmt und wird in Kooperation mit dem Fertigungsspeziallisten für Holzkinderspielzeug Erzi in Deutschland hergestellt. Damit die Kleinen sicher auf dem Brett stehen können, ist dieses mit einer rutschfesten Matte bezogen, die die Fußreflexzonen aktiviert. 

Die App kann auf den Fernseher übertragen werden, sodass die Kleinen sich gegenseitig anfeuern oder zu Wettbewerben herausfordern können.

Hochwertige Qualität 

Die Boards, die auch internationales Interesse erzielen konnten, zeichnen sich durch eine stabile  Konstruktion aus. So ist das Plankpad PRO aus hochwertigem Ahornholz in Nussbaumoptik gefertigt  und für ein Körpergewicht von bis zu 180 kg freigegeben. Das Plankpad STUDIO aus Premium Birken &  Buchenholz ist nach den strengen Richtlinien des FSC, der Kriterien und Prinzipien für eine  verantwortungsvolle Forstwirtschaft definiert, zertifiziert. Alle Materialien sind „Made in Germany“ und die Zulieferer liegen in geografischer Nähe. Die maximale Belastung liegt bei 200 kg. Bei beiden  Varianten schützt eine schweißresistente Oberfläche vor dem Abrutschen und sorgt für ausreichend  Halt. Dank des Tragegriffs und der schmalen Fläche kann das Brett einfach gelagert und transportiert  werden. Auch bei der Verpackung liegt der Fokus auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz. 

Preise und Verfügbarkeit 

Die smarten Balance Boards sind online auf www.plankpad.com und bei führenden Online-Anbietern  erhältlich.

Plankpad beim Gründer.de Ostergewinnspiel

Das Plankpad lässt Kilos schmelzen wie Schokolade und hält selbst den faulsten Osterhasen fit! Daher verlosen wir 3 Plankpads am 18.04.2022 im Oster-Gewinnspiel von Gründer.de. Das Oster-Gewinnspiel auf Gründer.de läuft vom 12.04.2022-20.04.2022. Jeden Tag öffnet sich ein neues Osterei mit einem tollen Gewinn eines aufstrebenden Startups. Also falls der Osterhase dich daheim vergessen hat oder du schon alles aufgefuttert hast, sicher dir jetzt deine Gewinnchance auf ein cooles Startup-Produkt! Doch damit nicht genug: Unter allen Teilnehmern an unserem Oster-Gewinnspiel verlosen wir 100 Messe- und 10 Premium-Tickets für Die Contra, die Conversion- und Traffic-Konferenz. Sei jetzt dabei!

Themenseiten

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Luisa Kleinen

Luisa Kleinen

Luisa wurde 1996 in Bonn geboren und studierte nach ihrem Abitur Rechtswissenschaften mit Abschluss des ersten Staatsexamen (Schwerpunkt Internationales Strafrecht und Medienstrafrecht) an der Universität zu Köln. Parallel zu ihrem Studium war sie einige Jahre als Studentische Hilfskraft in der Forschungsstelle für Medienrecht an der TH-Köln tätig. Dadurch erhielt sie einen tiefen Einblick in das Medien-, IT- und Datenschutzrecht und sammelte erste redaktionelle Erfahrungen. Später arbeitete sie als Assistenz der Geschäftsführung in einem Gastronomiebetrieb und erweiterte hier ihre Kenntnisse im Personal- und Projektmanagement. Nach ihrem Praktikum in der Redaktion von Gründer.de, ist sie seit Juli 2022 als Junior Legal Managerin bei Digital Beat und Gründer.de tätig.

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Sitemap

schliessen

Du brauchst Hilfe bei deiner Gründung?

Wir unterstützen dich bei deinem Vorhaben!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.