Prominenter Kapitalgeber investiert in das deutsche Startup

Cannabis-Startup Sanity Group erhält 20 Millionen

In seiner letzten Finanzierungsrunde konnte das Berliner Startup Sanity Group 20 Millionen Euro sammeln. Mit dieser Finanzspritze möchten die Gründer das junge Cannabis-Unternehmen noch weiter ausbauen. Unter den aktuellen Investoren ist auch eine prominente Persönlichkeit aus den USA.

Sanity Group gewinnt an prominenten Zuwachs

Das Startup Sanity Group, das erst letztes Jahr gegründet wurde, konnte in seiner letzten Finanzierungsrunde ganze 20 Millionen Euro sammeln. Somit gelang den Gründern Fabian Friede und Finn Hänsel die höchste Investition in Europa für ein Cannabis-Unternehmen. Mit diesem Geld wollen die beiden verstärkt in ihre Beauty-Marke „Vaay“ investieren und diese zur größten CBD-Marke auf dem europäischen Markt entwickeln. An den Erfolg der Hanf-Produkte glaubt auch US-Musikmanager Scooter Braun und stieg nun in das Unternehmen als Investor ein. Der Unternehmer und Talent-Manager Braun ist vor allem für die Entdeckung von Musiker Justin Bieber bekannt geworden. Damit reiht sich Braun in die prominente Riege ein, denn auch US-Musiker und Kult-Rapper Snoop Dogg ist bereits als Investor und Förderer an Bord. Mit diesem bekannten Zuwachs und der großzügigen Finanzspritze, will Sanity Group jetzt weiter auf Erfolgskurs gehen.

Keine leichte Stellung auf dem Markt

Die beiden Gründer von Sanity Group, Friede und Hänsel, sind keinesfalls blutige Anfänger, sondern in der Startup-Szene durchaus bekannt. Doch trotz reichlich Erfahrung, ist das Etablieren ihrer Produkte kein leichtes Unterfangen. Obwohl der deutsche Markt immer grüner wird und seit März 2017 medizinisches Cannabis für Schmerzpatienten eingesetzt wird, werden in anderen Ländern noch hitzige Diskussionen über die Legalisierung der Hanfpflanze ausgefochten.

Mit der Finanzierungshilfe möchte sich das Startup breiter aufstellen und vermehrt apothekenpflichtige Produkte und Anwendungen, aber auch Lebensmittel und Kosmetika in den Fokus rücken. Da der Markt wächst, versuchen Wettbewerber wie Cannamedical und Cansativa neben Sanity Group den Markt zu erobern. Auch diese beiden Konkurrenten können ein beträchtliches Kapital vorweisen. So versuchen Friede und Hänsel aktuell mit Lieferanten europaweit zu verhandeln, um den Vertrieb möglichst schnell voranzubringen.

https://www.gruender.de/studie-startups-berlin/

Quelle: gruender.wiwo.de

Jetzt weiterlesen ...

Themenseiten

Über den Autor

Autorenprofil: Lisa Goldner

Lisa Goldner

Nach ihrem Abitur 2013 entschied sich Lisa für ein Studium des Journalismus als auch der Unternehmenskommunikation und konnte durch den nahen Praxisbezug ein breit gefächertes Repertoire an Kenntnissen beider Branchen sammeln. Während des Studiums arbeitete sie als Assistenz der Öffentlichkeitsarbeit in einem öffentlich-rechtlichen Kulturbetrieb und erlernte somit auch essenzielle Aufgaben des Eventmanagements. Im Anschluss begann sie in Kiel den Masterstudiengang ”Angewandte Kommunikationswissenschaft“, in dem sie ihre Erfahrungen durch Projekte und wissenschaftliche Arbeiten besonders in den Bereichen Journalismus und Marketing ausbauen konnte. Seit Januar 2020 ist Lisa Volontärin in der Online-Redaktion von Gründer.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.