In drei Jahren über 4.000 Paare beraten

Kinderwunsch: kostenlose Beratung durch Startup

Mit seinem Berliner Startup Fertilly leistet Christoph Müller-Guntrum fachkundige Beratung für Paare in allen Belangen rund um den Kinderwunsch. Seine Plattform richtet sich an ungewollt kinderlose Paare, die sich über ihre Möglichkeiten informieren möchten. Außerdem ist eine Vermittlung an Kinderwunschkliniken zur Realisierung des Wunsches nach Nachwuchs möglich.

Jedes zehnte Paar in Deutschland im Alter zwischen 25 und 59 Jahren hat ungewollt keine Kinder. Zu diesem Schluss kommt eine Studie des Bundesfamilienministeriums. Was wie eine klassische Statistik klingt, bedeutet aber für die, die einen unerfüllten Kinderwunsch haben, eine große Belastung. Das weiß auch Christoph Müller-Guntrum, der dies 2019 zum Anlass genommen hat, eine Firma für die Beratung kinderloser Paare zu gründen.

Unerfüllter Kinderwunsch: Beratung und Vermittlung

„Für viele der Betroffenen ist der unerfüllte Kinderwunsch zum Teil eine Qual“, erklärt Müller-Guntrum. Manch eine Beziehung halte dieser Belastung nicht stand. Mit seinem Berliner Startup Fertilly bietet er eine Plattform, auf der sowohl heterosexuelle als auch homosexuelle Paare sich kostenlos über die Themen Familienplanung und Fruchtbarkeit informieren können. Bei Bedarf ist auch eine Vermittlung an Kinderwunschzentren möglich. In erster Linie soll Fertilly den Paaren mit Kinderwunsch helfen, sich mit der Thematik auseinanderzusetzen und ihre Möglichkeiten zu erörtern. Denn es gibt viele Angebote, die erfolgreiche Hilfe bei der Nachwuchsplanung versprechen, sodass die Übersicht schwer fällt.

Mehr als 4.000 beratene Paare

Nicht alle Paare, die mit Fertilly Kontakt aufnehmen, hätten einen sofortigen Kinderwunsch, erklärt Müller-Guntrum. Viele wollten sich auch einfach hinsichtlich Themen wie Fruchtbarkeit und Familienplanung beraten lassen. Bisher haben laut dem Fertilly-Gründer zwischen 4.000 und 5.000 Paare an Beratungen teilgenommen und zudem seien mithilfe der Plattform über 1.000 Kinder geboren worden.

Im Fokus der Beratung stehen grundsätzliche Fragen aber auch andere Themen, etwa:

  • Welche Anteile kann evtl. die Krankenkasse übernehmen?
  • Welche Voraussetzungen gelten z. B. bei einer künstlichen Befruchtung?

spielen eine Rolle. Die Berater von Fertilly führen dabei keine eigenständigen medizinischen Untersuchungen durch, sondern klären auf, informieren über die Möglichkeiten und eruieren diese mit den Patienten. Die Einstiegsgespräche finden online statt und sind kostenlos – damit gestaltet das Startup den Einstieg der Paare in die Beratung möglichst simpel.

Wie finanziert sich die Beratung für kinderlose Paare?

Fertilly finanziert sich durch die Kooperation mit Kinderwunschkliniken. Auch für Kunden kann dies deutlich einfacher sein, da die Berater konkret eine oder mehrere Kliniken empfehlen. Darüber hinaus lassen sich auf dem Portal des Startups bereits Formulare wie Anamnesebögen hochladen, die bei Interesse direkt an die jeweilige Klinik übermittelt werden. So sparen sich die Paare mit unerfülltem Kinderwunsch einen Aufwand durch etwaige Vorgespräche und starten schneller mit der Behandlung. Unterstützung erfährt das Berliner Startup außerdem durch prominente Business Angels. Mit beteiligt sind unter anderem IBB Venture, Frühphaseninvestor TA Ventures und einer der Gründer von Mister Spex.

Themenseiten

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Über den Autor

Autorenprofil: Andreas Fricke

Andreas Fricke

Andreas studierte 2013 nach seinem Abitur Journalismus & Unternehmenskommunikation in Köln. Parallel sammelte er Erfahrung bei den Redaktionen verschiedener Tageszeitungen. Nach dem Studium zog es ihn ins Online-Marketing, wo er mit dem Schwerpunkt auf SEO-Texte und Blogbeiträge fünf Jahre für verschiedenste Themen und Branchen schrieb. Seit März 2022 verstärkt er die Redaktion von Digital Beat und Gründer.de als Junior-Online-Redakteur.

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Sitemap

schliessen

Du brauchst Hilfe bei deiner Gründung?

Wir unterstützen dich bei deinem Vorhaben!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.