Das Düsseldorfer Startup erweitert sein Sortiment

Emmie Gray: Das sind die neuen Trockenblumensträuße

Inhaltsverzeichnis

Gesamtes Inhaltsverzeichnis anzeigen

Bereits seit 2016 begeistert das Düsseldorfer Startup Emmie Gray mit stylischen Blumenarrangements, die bis zu drei Jahre halten. Das Startup hat damit den klassischen Blumenstrauß in ein innovatives Design-Objekt verwandelt, das zudem noch mit seiner Nachhaltigkeit punkten kann. Bisher standen vor allem die sogenannten Infinity-Rosen im Fokus, die es in verschiedenen Farben und Ausführungen gibt und bis zu drei Jahre haltbar sind. Doch wer auf Pinterest oder auf Instagram dieses Jahr aktiv war, wird DEN Blumen-Trend des Jahres 2020 mitbekommen haben: Vom klassischen Pampasgras, Samtgras bis hin zum Chinaschilf. Das Netz war 2020 voll von Deko-Ideen mit Trockenblumen. Auch Emmie Gray bietet daher seit ein paar Wochen glamouröse Trockenblumensträuße in verschiedenen Ausführungen an.

Schon im Sommer erzählten uns die beiden Gründer Sarah Zergaw und Paolo Oliva im Interview zu unserem Buch Außergewöhnlich Erfolgreich, dass der Versand in weitere Länder sowie der Launch von weiteren Produkten geplant sei. Bereits seit einiger Zeit hat das Startup nicht nur Rosen-Bouquets im Angebot, sondern auch passende Duftkerzen und Vasen. Nun haben die beiden Gründer ihr Produktportfolio nochmal erweitert. Denn mit der sogenannten „Vintage Infinity“-Collection bieten sie seit ein paar Wochen aufwendig gebundene und vor allem haltbare Trockenblumensträuße an. Die natürlichen Blumen und Pflanzen der „Vintage Infinity“-Collection werden mithilfe eines besonderen Verfahrens konserviert oder auf schonende Weise getrocknet. So bleiben sie ein bis drei Jahre haltbar.

15 verschiedene Trockenblumensträuße

Aktuell bietet das Startup Emmie Gray in den Größen S, M und L 15 Varianten seiner „Vintage Infinity“-Sträuße an. Ganz egal ob man seinen Trockenblumenstrauß eher schlicht in Natur-Tönen, besonders elegant in Schwarz-Weiß oder farbenfroh in Pink, Lila oder Rot bevorzugt: Die Auswahl bietet für jedes Blumen-Herz den richtigen Trockenblumenstrauß. Preislich starten die Sträuße von Emmie Gray, abhängig von den verarbeiteten Trockenblumen, bei 55 Euro für die Straußgröße S, 95 Euro für die Größe M und 135 Euro für einen Strauß in der Größe L.

Black Elegance - Trockenblumenstrauß von Emmie GrayQuelle: Emmie Gray
Wer auf schwarze Eleganz steht, für den ist der Trockenblumenstrauß „Black Elegance“ von Emmie Gray die richtige Wahl.

Aktuell hat Emmie Gray die folgenden Trockenblumensträuße im Angebot:

Das Taschenbuch für Gründer (Buch)
  • Frosted Pink: 55 Euro (S)
  • Sweet Summer: 65 Euro (S)
  • Pastel Bliss: 95 Euro (M)
  • Sweet Peonies: 95 Euro (M)
  • White Glow: 115 Euro (M)
  • Evergreen: 115 Euro (M)
  • Silver Light: 120 Euro (M)
  • Pink Silk: 120 Euro (M)
  • Wild Purple: 135 Euro (L)
  • Dark Elegance: 135 Euro (L)
  • Wild Romance: 135 Euro (L)
  • Golden Glow: 140 Euro (L)
  • Vintage Peonies: 155 Euro (L)
  • Eucalyptus Heaven: 195 Euro (L)
  • Summer Delight: 195 Euro (L)

Zudem sind die Sträuße in jeder gewünschten Rosenfarbe individualisierbar. Auch Sonderwünsche setzt Emmie Gray auf Anfrage um. Die Lieferung erfolgt direkt oder zu einem Wunschtermin, inkl. kostenfreier Grußkarte. Auch für Geschäftskunden bietet Emmie Gray einen eigenen Service an. Hier werden die Roseboxes nach den Wünschen der Kunden zugeschnitten und auf das jeweilige Unternehmen und Corporate Design angepasst.

Themenseiten

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.
Das könnte dich auch interessieren ...

Über den Autor

Autorenprofil: Katharina Schell

Katharina Schell

Bereits gut die Hälfte ihrer Lebenszeit ist Katharina als Journalistin aktiv, denn sie startete mit 15 Jahren als freie Journalistin in der Lokalredaktion der Westfälischen Rundschau. Nach ihrem Abitur 2010 folgte ein sehr praxisnahes Bachelorstudium der Medienwissenschaft an der Universität Siegen. Während des Studiums absolvierte sie Stationen bei Bild.de sowie in Fernsehproduktionen für ARD und ZDF. Danach entschied sie sich 2013 für ein Volontariat bei inside-digital.de und baute in den Jahren danach als Chefredakteurin unter anderem das Magazin von handy.de auf. Seit Dezember 2019 verantwortet sie als Redaktionsleitung und Portalmanagerin die redaktionelle Gestaltung von Gründer.de.

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Sitemap

schliessen



* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.

Die besten Artikel & mehr direkt in dein Postfach!




* Ja, ich möchte den Newsletter. Die Einwilligung kann jederzeit im Newsletter widerrufen werden. Datenschutzerklärung.