Kobe Bryant konnte nicht nur auf dem Spielfeld Erfolge verzeichnen, sondern auch als Unternehmer und Investor.

Kobe Bryant war erfolgreicher Basketballer, Investor und Unternehmer. Bild: Pixabay / tookapic

Am vergangenen Sonntag verstarben der ehemalige Basketballprofi Kobe Bryant und seine 13-Jährige Tochter zusammen mit sieben weiteren Passagieren bei einem Helikopter-Absturz in den Hügeln von Los Angeles. Was viele nicht wussten: Er war ebenso erfolgreicher Unternehmer und Investor. Die Startup-Community in L.A. trauert nun um ihn. 

Neben seiner Basketballkarriere bei der NBA, startete der 41-Jährige Olympiasieger, Oscar-Preisträger und Familienvater 2013 eine Karriere als Investor bei Venture. Dort investierte er zusammen mit dem Unternehmer Jeff Stibel in eine Vielzahl von Unternehmen wie Art of Sport, The Honest Company oder FocusMotion. Folglich war Bryant nicht nur auf dem Spielfeld einer der Besten. Auch als Investor sei er erfolgreich gewesen, sagen seine ehemaligen Mitarbeiter. Denn Kobe Bryant habe stets hohe Renditen erwirtschaftet und ein Gespür für lohnenswerte Investitionen gehabt. Aus einer Investition von 6 Millionen Dollar in das Unternehmen BodyArmor wurden am Ende 200 Millionen Dollar.

Kobe Bryants Ruf als erfolgreiche Investor ging sogar über das Gebiet Los Angeles hinaus. Denn durch sein Gespür für erfolgsversprechende Unternehmen und seine Risikobereitschaft, war er in der Tech-Startup-Szene bekannt und geschätzt.

So trauerte die Community in den vergangenen Tagen mit Posts und Interviews auf Social Media um ihn und erinnerte an sein Engagement für junge Unternehmen.

Quelle: techcrunch.com 

Jetzt das Gratis-Ebook "Dein digitales Business" anfordern:
Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine Daten zu Versandzwecken verarbeitet werden und ich weitere Informationen per e-Mail erhalten werde. Lies dazu hier bitte unsere Datenschutzerklärung.