Ein effizient und funktional eingerichtetes Büro ist nicht nur auf der Arbeit von Vorteil, sondern natürlich auch im Home-Office-Bereich. Ob Angestellter im Home Office Bereich oder Selbstständige und Freiberufler – für das heimische Büro gelten die gleichen arbeitsrechtlichen Bedingungen wie für den betrieblichen Arbeitsplatz. Ein Arbeitsplatz, der nicht funktionell und effizient eingerichtet ist, kann sich zwangsläufig auf die Produktivität auswirken.
Eine gewisse Wohlfühl-Atmosphäre im Büro oder am Heimarbeitsplatz sollte neben der funktionellen Einrichtung auf jeden Fall gegeben sein.

Computer und Monitor zählen heutzutage zur Standardausstattung im Büro. Scheint die Sonne auf den Monitor, blendet und stört der Lichteinfall beim Arbeiten. Der Blick auf den Computermonitor wird dadurch beeinträchtigt, die Heimarbeit gestört.
Entweder kann man kurzerhand das Büro umgestalten oder sich – was garantiert die bessere, einfachere und schnellere Variante ist – nach einem Sonnenschutz für das Büro umsehen.

Voraussetzungen am heimischen Arbeitsplatz

Der Telearbeitsplatz beim Mitarbeiter zu Hause ist seinem Arbeitsplatz im Büro gleichzustellen – das besagt die so genannte Arbeitsstättenverordnung. Das heißt, im Home Office müssen die gleichen Bedingungen wie am Arbeitsplatz im Unternehmen geschaffen werden. So muss der heimische Arbeitsplatz über eine Helligkeit von 500 Lux verfügen, während die Schreibtischfläche reflexionsarm gestaltet werden muss. Das heißt, unter Umständen sind entsprechende Sonnenschutz-Maßnahmen vorzunehmen, die ein Blenden durch die Sonne während der Arbeit verhindern. Zudem muss der Schreibtisch des Home Office Mitarbeiters ausreichend groß sein, so dass die Handballen des Mitarbeiters bequem vor der Tastatur aufliegen können.

Jetzt das Gratis-Ebook "Dein digitales Business" anfordern:
Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine Daten zu Versandzwecken verarbeitet werden und ich weitere Informationen per e-Mail erhalten werde. Lies dazu hier bitte unsere Datenschutzerklärung.
 

Optimale Arbeitsplatzbedingungen durch den richtigen Sonnenschutz

Die Ergonomie am Arbeitsplatz ist eine der wichtigsten Bedingungen im Bereich des Home Office. Wer im Büro über ein Fenster verfügt, wird über kurz oder lang die Sonneneinstrahlung und deren Tücken zu spüren bekommen. Wenn die Sonne auf den Monitor scheint, sich alles spiegelt und reflektiert, ist an ein effizientes Arbeiten keineswegs mehr zu denken. Tagtäglich um 14 Uhr Feierabend zu machen, ist hier garantiert dann doch nicht im Sinne des Arbeitgebers – oder des Selbstständigen. Das heißt, die Frage nach dem richtigen Sonnenschutz im Home Office muss gelöst werden. Und es ist ja nicht nur so, dass die Arbeit durch die direkte Sonneneinstrahlung auf den Monitor beeinträchtigt wird, das Ganze ist auch nicht gut für die Augen.

Eine hervorragende Variante, sich gegen die Sonneneinstrahlung zu schützen, dazu noch etwas Pfiff und Pepp in das Büro zu bringen, bieten die verschiedenen Sonnenschutz-Möglichkeiten. Vorhänge, Jalousien, Lamellenvorhänge und Rollos sind da nur einige der Varianten, die etwas Schutz vor der Sonneneinstrahlung bieten. Während für den einen Sonnenschutz eine Leiste an der Wand angebracht werden muss, müssen für den anderen Sonnenschutz Löcher in den Fensterrahmen gebohrt werden. Vielleicht zweckmäßig gegen die Sonneneinstrahlung, aber nicht unbedingt effizient in der Befestigung.
Eine weitaus bessere Variante, die über mehr Flexibilität als die genannten Produkte besitzt, ist das so genannte Plissee.

Der Begriff „Plissee“ stammt aus dem Französischen und bedeutet übersetzt „gefaltet“. Deshalb sind alle Plissee-Arten wie eine Ziehharmonika gefaltet und werden bei Bedarf einfach auseinander gezogen. Durch das flexible Schienensystem der Plissees kann der Sonnenschutz im Büro auf beliebiger Höhe fixiert werden.
Fenster sind heute nicht mehr nur einfach rechteckig. Selbst für Fenster mit ungewöhnlichen Formen wie Dreiecksfenster oder runde Fenster findest du den passenden Sonnenschutz für dein Büro.

Plissees als Sonnenschutz und Wärmedämmung im Home Office

Die Temperaturen steigen, im Büro wird es nachmittags unerträglich warm, von Konzentration kann keine Rede mehr sein. Auch damit haben viele Home Office Mitarbeiter oder Selbstständige zu kämpfen. Selbst regelmäßiges Lüften bringt keine kühleren Temperaturen, die Sonne ist unerbittlich.
Und genau in diesen Fällen sind die Plissees sozusagen die Retter in der Not.
Sie werden einfach am Fenster angebracht, können in die gewünschte Position geschoben werden und bieten dir hervorragenden Sonnenschutz – und mehr.

Plissees – so vielfältig wie 1000 und eine Nacht. Ob unifarben, blickdicht oder abdunkelnd, bunt oder mit kreativen Mustern – die Plissees sind mehr als vielfältig. Speziell zum Schutz vor der Sonneneinstrahlung vor Fenstern und Dachfenstern sind die Plissees mit Perlexbeschichtung.
Diese Plissees mit der speziellen Beschichtung bieten einen hohen Schutz vor der Sonneneinstrahlung. Auch zur Wärmedämmung sind die Plissees hervorragend geeignet.
Dafür sorgt der Perlexfilm auf der Rückseite des Plissees, der das Sonnenlicht stärker reflektiert, beziehungsweise absorbiert. Dein Blick auf den Monitor wird durch die Sonneneinstrahlung nicht mehr beeinträchtigt, es spiegelt sich nichts mehr.
Das heißt, mit den Plissees schlägt man die bekannten zwei Fliegen mit einer Klappe – Sonnenschutz und Hitzeschutz.

Und im Winter? Plissees isolieren auch die Kälte

„Was für die Wärme gut ist, ist auch für die Kälte gut“ – das sagten bereits unsere Vorfahren. Und genau dieses Sprichwort trifft auf die Funktionalität der Plissees zu.
Spätestens jetzt ist zu erkennen, dass die Plissees wahre Allrounder sind.
Spezielle Wabenplissees isolieren die Kälte, die oftmals von der Fensterfläche ausgeht. Und da nichts an Kälte reinkommen kann, kann auch keine Kälte hinaus. Das heißt, das Plissee sorgt auch dafür, dass im Winter die wohlige Wärme des Büros nicht entweichen kann.

Wie werden die Plissees im Büro befestigt?

Das liest sich alles ganz wunderbar. Doch bevor man sich jetzt ein solches Plissee für das heimische Büro anschafft, wäre es interessant zu wissen, wie diese Alleskönner am Fenster installiert werden? Löcher bohren oder Verschraubungen in den Fensterrahmen anbringen – das kommt gerade bei einem gemieteten Büroraum nicht unbedingt so gut.
Die Sonnenschutzplissees lassen sich ganz einfach montieren: sie sind auch als Klemmfix Plissee erhältlich. Das heißt, ganz ohne bohren und schrauben wird dank innovativer Technik das Plissee per Klebetechnik oder Klemmträger am Fenster angebracht.
Mit welcher Technik das Plissee an deinem Fenster befestigt werden soll, kannst du auswählen – ebenso wie die Breite, die Farbe und das Muster.

Fazit: Das Home Office mit Sonnenschutz – nicht nur zweckmäßig

Der moderne Sonnenschutz ist nicht nur zweckmäßig, sondern bietet definitiv etwas fürs Auge. So lässt sich eine angenehme Arbeitsatmosphäre mit der Effizienz perfekt kombinieren – ganz ohne Abstriche oder Einbußen, weil die Sonne mal wieder blendet.

Jetzt das Gratis-Ebook "Dein digitales Business" anfordern:
Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine Daten zu Versandzwecken verarbeitet werden und ich weitere Informationen per e-Mail erhalten werde. Lies dazu hier bitte unsere Datenschutzerklärung.